THE BIG SHOW CDXLII

Nein, in unserer kleinen, sympathischen Familienshow gibt es kein Rudelbildungsproblem. Wir freuen uns vielmehr, wenn Andreas Renner (DAZN) und Christian Sprenger darin übereinstimmen, nicht übereinzustimmen. Gar nicht stimmt indes auch Michael Körner (Magentasport) mit einem neuen Ministerpräsidenten überein. Keinen Disput gibt es dagegen im Rugby-Segment, wo sich Nicolas Martin (GFL-TV) mit den Franzosen freut, und Jan Lüdeke (Pro7Maxx) die übrigen Teams bei den Six Nations einordnet. Einmal noch wollen wir auch zur NFL etwas beitragen, Franz Büchner (DAZN) ist so frei. Traurige Nachrichten gibt es vom Skisport, Ernst Hausleitner (ORF) rechnet jedenfalls mit einer längeren Absenz der Schneekönigin. Johannes Knuth (SZ) kann immerhin Erfreuliches vom Wochenende in Garmisch berichten. Eher unerfreulich dagegen die Gemengelage rund um Aston Martin, Stefan Heinrich (Mororsport TV) weiß Näheres. Wie Los Angeles mit der Trauer um Kobe Bryant zurechtkommt, das berichtet von eben dort André Voigt (FIVE). Und die abschließenden Worte zu den Australian open finden noch Jörg Allmeroth (tennisnet) und Paul Häuser (Sky).

Hier die gesamte Show

Part 1 – Fußball

Part 2 – Fußball

Part 3 – Es wird politisch

Part 4 – German Power Rankings

Part 5 – Die Franzosen grinsen leicht debil

Part 6 – Recap zum Super Bowl

Part 7 – Wir trauern mit Mikaela

Part 8 – Aston Martin sattelt um

Part 9 – Gibt es schon die Post-Kobe-Normailtät?

Part 10 – Die Noten für die Australian Open

THE BIG SHOW CDXL

Es muss nicht immer Wasserball sein in unserer kleinen, sympathischen Familienshow. Aber wenn Thomas Wagner (RTL) anlässlich der EM schon in Budapest weilt, dann melden wir uns gerne bei ihm, während sich Christian Sprenger (DFL) und Alexis Menuge (L´Équipe) gerne schon einmal das Bundesliga-Wochenende ansehen. Warum Platz fünf für Deutschlands Handballer keine Katastrophe wäre, das wissen Saskia Aleythe (SZ) und Uwe Semrau (Eurosport), für den großen Marc Girardelli, der mit Johannes Knuth (SZ) das Hahnenkammrennen vorschaut, wäre ein fünfter Rang auf der Streif allerdings eher unbefriedigend gewesen. Ein bisschen Vorfreude auf Super Bowl LIV ist bei Günter Zapf (DAZN) schon da, schließlich macht sich die Legende ja am Montag auf den Weg nach Miami. Und André Voigt (FIVE) verabredet sich live und on air mit Jürgen Schmieder (SZ) zum persönlichen Pow Wow in Los Angeles. Da kann Stefan Heinrich (Motorsport TV) immerhin mit den Updates zur Rallye Dakar kontern. Am Ende geht es dann noch einmal live nach Melbourne, wo Tom Häberlein (SID) und Sebastian Kayser (BILD) die Australian Open sezieren.

Hier die gesamte Show

Part 1 – Hertha (noch) zu defensiv

Part 2 – Hoffen auf den Effzeh. Und Haaland.

Part 3 – Mit Platz fünf leben

Part 4 – Die Streif ruft

Part 5 – Zion ist angekommen

Part 6 – German Power Rankings

Part 7 – Eli, die Pro Bowl und eine Reise nach Miami

Part 8 – Hamilton so gut wie Senna

Part 9 – Immer noch keine Entwarnung in Australien

THE BIG SHOW CDXXXVII

Es weihnachtet in unserer kleinen, sympathischen Familienshow – auch wenn die meisten Gäste zur historisch wohl letzten Live-Sendung aus den altehrwürdigen David-Alaba-Studios ob der herrschenden Temperaturen in Flip Flops am Start sind. Als da wären auf dem Weg nach Gröden Tom Häberlein (SID), der Gerald Kleffmann (SZ) mit im Auto hat. Oder Davis-Cup-Chef Michael Kohlmann, der sich gleich mit Fotograf Jürgen Hasenkopf für ein Treffen in Brisbane verabreden könnte. Oder Nicolas Martin (GFL-TV), der sich mit Günter Zapf (DAZN) ein Bild über die NFL macht. Oder Johannes Knuth (SZ), der zwar kein Feuer im Oasch hat, aber Sportler mit ebensolchem erkennt. Wie etwa Pete Fink (Motorvision TV). Und natürlich den großen Alexis Menuge (L´Équipe), der selbst in der Gegenwart von Marco Hagemann (RTL) nur schwerlich einen guten Trainer findet. Aber es gibt auch einen fernmündlichen Teil, in dem Sebastian Weßling (Funke) die 3:3-Niederlage des BVB mit Andreas Renner (DAZN) bespricht. Optimismus verbreitet dagegen Axel Goldmann (Drei90), der nicht wissen kann, dass Thomas Hahn (SZ) noch nicht perfekt Japanisch spricht. Eher österreichische angehaucht ist der Slang von Martin Konrad (Sky Austria), der mit Thomas Wagner (RTL) schon einen Ausblick auf die Europa League wagt, während sich Oliver Seidler (Sky) und Christian Sprenger (DFL) dem Hier und Jetzt in Bremen und Wolfsburg widmen. Eben dort gab es für André Voigt (FIVE) am Sonntag etwas zu feiern, Seb Dumitru (FIVE) kümmert sich indes exklusiv um die NBA. Genau so wie schließlich der Motorsport in den Händen von Stefan Heinrich (Motorsport TV) liegt.

Hier die gesamte Show

Part 1 – Auf dem Weg nach Gröden

Part 2 – Baseball im Dezember? Aber ja!

Part 3 – Können die Cowboys es wirklich schaffen?

Part 4 – Kritische Worte zum Tennis

Part 5 – Müssen wir uns um Mikaela Sorgen machen?

Part 6 – Diesmal kein Dusel für die Bayern

Part 7 – Wie weit ist das DFB-Team schon?

Part 8 – Ein bisserl Katar, ein bisserl NASCAR

Part 9 – Der BVB verliert mit 3:3

Part 10 – Köln rüstet sich für den Europacup

Part 11 – Die japanische Bilanz

Part 12 – Dallas ohne Luka

Part 13 – Rallye in Saudi-Arabien, ein Österreicher für die DTM

Part 14 – Frankfurt oder Salzburg?

Part 15 – Im Norden brennt es, vor allem in Bremen

THE BIG SHOW CDXXXVI

Wie gut ist der FC Liverpool wirklich, fragen wir uns in unserer kleinen, sympathischen Familienshow – und Thomas Böker (Kicker) hat auf diese Frage ebenso eine Antwort wie Andreas Renner (DAZN). Der sich mit Franz Büchner (DAZN) neben Union Berlin auch noch die NFL vornimmt. Markus Götz (Sky) bespricht nicht nur die Handball Bundesliga, nein, ihm obliegen auch die German Power rankings. In die es erstaunlicherweise niemand aus dem Biathlon geschafft hat, womit Saskia Aleythe (SZ) vermutlich aber leben kann. Dass die Russen mit einer angeblichen Sperre gut leben können, davon ist Johannes Knuth (SZ) überzeugt. Wenig Überzeugung im Wolfsburger Offensivspiel hat André Voigt (FIVE) ausgemacht, immerhin nähert sich Fernando Alonos offensiv seiner ersten Rallye Dakar, wie Stefan Heinrich (Motorsport TV) weiß. Den alpinen Deckel macht dann noch Roman Stelzl (Tiroler Tageszeitung) drauf.

Hier die gesamte Show:

Part 1 – Liverpool – die weltbeste Mannschaft?

Part 2 – Nicht schön, aber erfolgreich: Union Berlin

Part 3 – Die Patriots brauchen jede Hilfe

Part 4 – Die Final Four mit einem klaren Favoriten

Part 5 – German Power Rankings

Part 6 – Nichts geholt beim Biathlon

Part 7 – Athleten unter neutraler Flagge

Part 8 – Lautstarke Ansagen in der NBA

Part 9 – Was schafft Fernando Alonso bei der Dakar?

Part 10 – Momentaufnahme nach Beaver Creek

THE BIG SHOW CDXXXV

Gleiches Geld für gleiche Leistung – das gibt es in unserer kleinen, sympathischen Familienshow schon lange: Alle buttern ihr Fachwissen rein, keine(r) bekommt etwas bezahlt. Wie das im Profisport zu bewerkstelligen ist, darüber diskutieren Barbara Klimke (SZ) und Anett Sattler (Magentasport). Dass in der Fußball-Bundesliga genug Geld da wäre, um sich mit Bremen solidarisch zu zeigen, das wissen Christian Sprenger (DFL) und Alexis Menuge (L´Équipe) natürlich. Andreas Renner (DAZN) rundet den Fußballteil ab und kümmert sich mit Günter Zapf (DAZN) und Franz Büchner (Magentasport) auch gleich um die NFL. Michael Körner (Magentasport) erklärt die Hamburger Probleme und feiert die Rückkehr der German Power Rankings, während sich das Motorsport-Triumvirat um Stefan Heinrich (Motorsport TV), Stefan Ehlen (motorsport.com) und Christian Nimmervoll (formel1.de) um das Saisonende der Königsklasse kümmert. So richtig Fahrt aufgenommen haben die Dallas Mavericks, Seb Dumitru (FIVE) hat die Gründe dafür parat. Dass die Vergangenheit in der NHL niemals ganz begraben wird, weiß wiederum Heiko Oldörp (SPON). Und wie es im Tennis weitergeht, darüber machen sich Moritz Lang (Sky) und Davis-Cup-Kapitän Michael Kohlmann ihre Gedanken.

Hier die gesamte Show

Part 1 – Gleiches Geld für die gleiche Leistung

Part 2 – Keine Solidarität zwischen Werder und dem FCB

Part 3 – Die mutigen Leverkusener werden belohnt

Part 4 – War und ist Ron Rivera ein Erfolgscoach?

Part 5 – Im Hamburg läuft auch der Basketball nicht rund

Part 6 – German Power Rankings

Part 7 – Dreßen und Mayer – die Sieger des Wochenendes

Part 8 – Kommt bald ein Formel-1-Team aus Abu Dhabi?

Part 9 – Was macht die Dakar in Saudi-Arabien?

Part 10 – Nur Lob für Luka

Part 11 – Vergangenheitsbewältigung in der NHL

Part 12 – Das Doppel in Madrid hätten wir und gerne angeschaut

THE BIG SHOW CDXXXIII

Bundesliga-Pause perdu in unserer kleinen, sympathische Familienshow – und mit Kai Dittmann (Sky) ist der richtige Therapeut zur Hand, um Frank Fligge wieder auf die BVB-Erfolgsspur zu führen. Wer in der NFL von Erfolg zu Erfolg eilt, darüber sind sich Franz Büchner (Magentasport) und Günter Zapf (DAZN) im Klaren, warum Kiel noch nicht einen Schritte weiter ist, weiß indes Markus Götz (Sky). Die Chemie in Maranello erforscht Christian Nimmervoll (formel1.de), während Stefan Ehlen (motorsport.com) über die Zukunft von Niko Hülkenberg Auskunft gibt, und Stefan Heinrich (Motorsport TV) den Rest der Rennserien beleuchtet. Licht is Dunkel der Hammergeschichte um einen chinesischen Schwimmstar bringt Claudio Catuogno (SZ), von einer Reise nach Edmonton weiß Heiko Oldörp (SPON) zu berichten. Wie sich das Davis-Cup-Finalturnier in Madrid anlässt, das wissen schließlich Marcel Meinert (Sky) und Sebastian Kayser (BILD).

Hier die gesamte Show:

Part 1 – Wer hat noch den Überblick über die EM-Qualifikation?

Part 2 – Business as usual in der Bundesliga

Part 3 – Cowboys at Patriots, Packers at 49ers

Part 4 – Kiel noch nicht am (Zwischen-)Ziel

Part 5 – Der Mann mit der Mutter mit dem Hammer

Part 6 – Dicke Luft in Maranello

Part 7 – Rücktritte und Stallwechsel

Part 8 – Ein Besuch in Edmonton

Part 9 – Erste Bilanz aus Madrid

THE BIG SHOW CDXXX

Gelten auch für unsere kleine, sympathische Familienshow eigene Gesetze? Andreas Renner (DAZN) sinniert nicht nur darüber, sondern auch mit Christian Sprenger über den Pokal-Dienstag in Deutschland. Nicolas Martin (GFL-TV) andererseits nimmt sich mit Jan Lüdeke (Pro7Maxx) die Finalisten der Rugby WM zur Brust. Warum es in Ulm gerade nicht läuft, weiß Michael Körner (Magentasport). Warum es im Gegensatz für Ferrari so gut läuft, hat Stefan Ehlen (motorsport.com) eruiert. Alle anderen Klassen bespielt Stefan Heinrich (Motorsport TV). Ein neuseeländisches Ski-Phänomen würdigt Guido Heuber (Eurosport), und die erste Einschätzung zum Ende der MLB-Saison hat Jürgen Schmieder (SZ) parat. Die letzten News aus Paris-Bercy überliefert schließlich Moritz Lang (Sky).

Hier die gesamte Show

Part 1 – Der FC Bayern und die Erwartungen

Part 2 – Höhenflug in Leipzig und auf Schalke

Part 3 – Warum sind die 49ers unschlagbar?

Part 4 – Neuseeland weint – wer wird am Ende feiern?

Part 5 – Die Crux in Ulm

Part 6 – Ferrari verschenkt weiter Punkte

Part 7 – Ein Weltmeister aus Estland

Part 8 – Who the fuck is Alice?

Part 9 – Nächster Titel für die Hauptstadt

Part 10 – Zverev in Paris-Bercy ganz happy

THE BIG SHOW CDXVII

Auswärtsspiel in unserer kleinen, sympathischen Familienshow. In Kitzbühel nämlich nimmt nicht nur Stefan Hempel (Sky) zum Saisonstart der zweiten Fußball-Bundesliga Stellung, auch Roman Stelzl (Tiroler Tageszeitung) bringt Licht ins Dunkel um die Fortsetzung der Karriere eines achtfachen Weltcup-Siegers. Und Doppel-Ass Alexander Peya gibt eine Einschätzung über das ATP-Turnier am Fuße des Horns. Dazu hat Saskia Aleythe (SZ) noch ein paar Gedanken zur Schwimm WM in Gwangju, und Uwe Semrau (DAZN) ordnet die Ergebnisse der U-21-WM der Handballspieler richtig ein. Nicolas Martin (GFL-TV) blickt mit Weitspringerin Alexandra Wester auf die Deutschen Meisterschaften am Wochenende voraus, und beleuchtet mit Eddie Mielke (ran) und Stefan Heinrich (Motorsport TV) MotoGP und Formel 1.

Hier gibt es die gesamte Show

Part 1 – Der Start in Liga 2

Part 2 – Die MotoGP macht Station in Brünn

Part 3 – In Hockenheim ist es drunter und drüber gegangen

Part 4 – Alexandra Wester freut sich auf Berlin

Part 5 – Warum schwimmen die Ungarn im Glück?

Part 6 – Die Lehren aus der U-21-WM … im Handball

Part 7 – Was erlauben Hirscher?

Part 8 – Vom Doppel-Feld in die Coaching Box

THE BIG SHOW CDXVI

Unsere kleine, sympathische Familienshow blickt zunächst auf die wichtigste Liga der Welt – und Martin Konrad (Sky Sport Austria) prognostiziert gemeinsam mit Ex-Coach Alfred Tatar (Sky Sport Austria) ein spannenderes Rennen in der österreichischen Bundesliga als vor Jahresfrist. Wo die SpVgg Greuther-Fürth für Spannung sorgen wird, weiß Cheftrainer Stefan Leitl natürlich jetzt schon, Andreas Renner (DAZN) fragt interessiert nach. Unser Lieblingswirt Holger Britzius vom Stadion an der Schleißheimerstrasse konzentriert sich natürlich auf den KSC, während Sebastian Kayser (BILD) ein paar Worte zu den Ostvereinen in Liga zwei verliert. Wer die Tour de France wo verloren hat, darüber versuchen sich Johannes Knuth (Süddeutsche Zeitung) und Ruben Stark (SID) einig zu werden. Über die Schwimm WM in Gwangju berichten Michael Augustin (ARD) und Claudio Catuogno (Süddeutsche Zeitung) von vor Ort. Auf dem Weg zum Hockenheimring erwischen wir Stefan Ehlen (motorsport.com) und Christian Nimmervoll (formel1.de), vor seiner Abreise ebendorthin hat Stefan Heinrich (Motorsport TV) noch ein paar Anmerkungen zur DTM. Die Schlussworte zu The Open spricht in gewohnter Manier Gregor Biernath (Sky), in der German Football League steht dagegen ein dicht gedrängtes Programm an – Nicolas Martin (GFL-TV) und Christian Schimmel (derdraft.de) blicken voraus. Im dichten Tennisnebel stochert schließlich noch Paul Häuser (Sky).

Hier die gesamte Show:

Part 1 – Die wichtigste Liga der Welt startet

Part 2 – Im Interview – Stefan Leitl von der SpVgg Greuther-Fürth

Part 3 – Und was ist in Karlsruhe zu erwarten

Part 4 – Die Sorgen und Hoffnungen des Osten

Part 5 – Le Tour in den Alpen

Part 6 – Unfröhliches Plantschen in Gwangju

Part 7 – Auf dem Weg zum Hockenheimring

Part 8 – Assen und Stefan Bradl

Part 9 – Jedes irische Klischee erfüllt

Part 10 – Heißes Wochenende in der GFL

Part 11 – Stochern im Tennisnebel

THE BIG SHOW CDIX

Wir wollen feiern in unserer kleinen, sympathischen Familienshow, schließlich hat Jürgen Klopp die Champions League gewonnen. Nicolas Martin (GFL-TV) jedenfalls strengt mit Andreas Renner (DAZN) und Christian Sprenger (DFL-TV) einen gediegenen Fußballteil an, nimmt sich mit Christian Schimmel (derdraft.de) die German Football League vor, und widmet sich mit Stefan Heinrich (Motorsport TV) und Stefan Ehlen (motorsport.com) auch der Formel 1. Markus Götz (Sky) berichtet vom Final-Four-Wochenende in Köln, Heiko Oldörp (NDR) pflegt derweil die Wunden der Boston Bruins. Die Runde zum Giro d´Italia wird von Johannes Knuth (SZ), Felix Mattis (radsport-news.com) und Ruben Stark (SID) bestritten. Den Faden der letzten Woche nehmen Sebastian Kayser (BILD) und Tom Häberlein (SID) wieder auf. Um die French Open kümmert sich aber auch die Tiroler Tennisgöttin Barbara Schett (Eurosport).

Hier die gesamte Show

Part 1 – Jürgen Klopp am Ziel

Part 2 – Die DFB-Elf, ein Wort zu Paderborn

Part 3 – Die Woche in der GFL

Part 4 – Montréal … die alljährliche Feel-Good-Veranstaltung der Formel 1

Part 5 – Die DTM in Italien, Isle of Man

Part 6 – Alfred wird happy nach Hause gehen

Part 7 – Schwangerschaften fliegen bei Nike nicht

Part 8 – Deutsches Aha-Erlebnis beim Giro

Part 9 – Rasenball und Paderborn – da geht was!

Part 10 – Nadal wird es machen bei den Herren

Part 11 – Mit 15 Jahren erstmals in Roland Garros

THE BIG SHOW CDVII

Es liegt nicht wenig Trauer über unserer kleinen, sympathischen Familienshow, vor allem des Ablebens Niki Laudas wegen. Stefan Heinrich (Motorsport TV) und Ex-Porsche-Rennsportleiter Manfred Jantke mit der Würdigung des dreifachen Formel-1-Weltmeisters. Und auch die BVB-Gemeinde hält kurz inne, Kai Dittmann (Sky) erinnert sich gemeinsam mit Andreas Renner (DAZN) an Manfred Burgsmüller. Eher animiert gehen indes Michael Born (Sky) und Thomas Wagner (RTL) zu Werke – schließlich gilt es den HSV zu bearbeiten. Christian Schimmel (derdraft.de) und Nicolas Martin (GFL-TV) beleuchten die German Football League, und Eddie Mielke (Sat1) schließt den Motorsportkreis ab. Abgeschlossen hat auch Laura Dahlmeier, und zwar mit dem aktiven Biathlon, Saskia Aleythe (SZ) überfliegt die Karriere-Bilanz. Richtig los geht es dagegen für die deutschen Eishockey-Buben in der Slowakei, die Legende Günter Zapf (Sport1) und Franz Büchner (DAZN) mit der Vorschau auf das Viertelfinale. Ganz großen SPOILER ALERT dann im Basketball-Teil mit den Herren von Magentasport: denn sowohl Markus Krawinkel wie auch Alex Dechant und Michael Körner haben sich die letzte Folge von Game of Thrones angeschaut. Für so etwas hat Heiko Oldörp (NDR) keine Zeit, er flog dafür erstmals nach St. Louis. Jörg Allmeroth (tennisnet) schließlich wird sich nach Paris begeben. Ohne alte Bekannte zu treffen.

Die gesamte Show …

Die Einzelheiten …

Teil 1: In memoriam Nicki Lauda

Teil 2: Ein paar Gedanken zu Manfred Burgsmüller

Teil 3: Das Pokalfinale und der Rangnick Ralf

Teil 4: Der HSV liegt in Scherben

Teil 5: Die Woche in der GFL

Teil 6: Deutschland bei der Eishockwy WM

Teil 7: Sieben Mann aus Vechta

Teil 8: SPOILER ALERT! Der Game of Thrones Recap

Teil 9: Servus, Laura!

Teil 10: Alonso scheitert in Indy

Teil 11: Dovizioso kann alles

Teil 12: Eine Reise nach St. Louis

Teil 13: Keine Stefanie in Paris

THE BIG SHOW CDIV

Kann es wirklich wahr werden – Ajax Amsterdam im Finale der Champions League? Diese Frage stellen sich neben anderen ein Niederländer und zwei Franzosen – einer davon, Nicolas Martin (GFL-TV) führt sogar durch die gesamte kleine, sympathische Familienshow. Francois Duchateau (Funke) aber, der kann sich ganz auf den Fußball konzentrieren, ebenso wie Christian Sprenger (DFL) und Alexis Menuge (L´Équipe), die auch die Bundesliga im Blick haben. Was in gesondertem Maße auch für Andreas Renner (DAZN) gilt, wiewohl ihm auch der ausführliche Football-Teil mit Günter Zapf (DAZN) und Christian Schimmel (derdraft.de) am Herzen liegt. Die Langeweile in der Königsklasse versucht Christian Nimmervoll (formel1.de) ein wenig zu nivellieren, Stefan Heinrich (Motorsport TV) und Stefan Ehlen (motorsport.com) haben auch noch andere Rennserien im Visier. Ins Visier der kritischen Presse ist eine deutsche Mittelstrecklerin geraten, Johannes Knuth (Süddeutsche Zeitung) hat die Details. Brandaktuell meldet sich Heiko Oldörp (NDR) von den NHL-Playoffs aus Boston, André Voigt (FIVE) hat sein Augenmerk wie gewohnt auf die NBA gerichtet. Live vom MTTC Iphitos liefert Davis-Cup-Chef Michael Kohlmann schließlich noch einen Statusbericht zum deutschen Herrentennis.

Hier die gesamte Show:

THE BIG SHOW CDIII

Zur Instant-Analyse der beiden Pokal-Halbfinali in unserer kleinen, sympathischen Familienshow hat sich auch der Anchorman Markus Gaupp (Sky) in die Studios bequemt. Während Thomas Wagner (RTL) den harten Weg nach Hamburg auf sich genommen, Marco Hagemann (RTL) seine Aufmerksamkeit dem Derby in Manchester gewidmet und Andreas Renner (DAZN) überhaupt alles gesehen hat. Was es bald in Wolfsburg zu sehen geben wird, darüber kann Martin Konrad (Sky Austria) bestens Auskunft geben, die Motorsport-Serien hat wie immer Stefan Heinrich (Motorsport TV) im Blick. Dass Mannheim in Stundenfrist DEL-Champion sein wird, wissen natürlich sowohl Franz Büchner (DAZN) wie auch Patrick Ehelechner (Magentasport). Wer dagegen in der NHL die Nase vorne hat, darüber kann Heiko Oldörp (NDR) nach Runde eins der Playoffs nur rätseln. Keine ganz großen Playoffs wird es für Flensburg geben, das müssen Markus Götz (Sky) und Uwe Semrau (DAZN) leider konstatieren. Was es schließlich für Alexander Zverev geben wird, das weiß Paul Häuser (Sky).

Hier die gesamte Show:

THE BIG SHOW CCCXCV

Nein, es muss niemand Blut abgeben in unserer kleinen, sympathischen Familienshow – und dennoch spielt die Operation Aderlass eine größere Rolle: Volker Kreisl (SZ) berichtet aus Seefeld, während Thomas Hahn (SZ) seine Erfahrungen aus vergangenen Jahren mit einbringt. Von der jüngeren Vergangenheit zehrt auch der FC Schalke 04, Philipp Selldorf (SZ) ist von Berufs wegen nahe dran. Frank Fligge beobachtet das Geschehen in Gelsenkirchen mit der gebotenen Distanz, die man Andreas Renner (DAZN) ohnehin nie absprechen kann. Oder möchte. Nicolas Martin (GFL-TV) unterbricht seinen Neuseeland-Urlaub für eine Analyse der Six Nations, Jan Lüdeke (DAZN) hat die Matches kommentiert. Markus Krawinkel (Magentasport) hat Dirk Nowitzki in Dallas besucht, Michael Körner (Magentasport) eine Frage zur Chemie. Die Handball-Euphorie tragen in bekannter Form Markus Götz (SKY) und Uwe Semrau (DAZN) weiter, während Stefan Heinrich (Motorsport TV) von einem USA-Trip berichtet. Ähnliches lässt sich von Heiko Oldörp (NDR) behaupten, der Olympia 1980 nachgespielt hat. Aus Dubai meldet sich schließlich noch Jörg Allmeroth (tennisnet) mit einer Lobeshymne auf die Schweiz.

Hier die gesamte Show:

THE BIG SHOW CCCLXXIV

Leere Plätze auf Schalke, volles Haus dafür in den David-Alaba-Studios. Nicht nur, weil die Legende Günter Zapf (DAZN) mal wieder vorbeischaut, den Almdudler indes verschmäht. Nein, auch Frank Buschmann (SKY) trägt sein Scherflein zu unserer kleinen, sympathischen Familienshow bei, im Verein mit Michael Körner (telekomsport) wird auch Dennis Schröder zum Thema. Fußballerisch sind wir bei Tom Bayer (SKY) bestens aufgehoben, den Blick auf die Champions League schärfen aber auch Christian Sprenger und Andreas Renner (SKY). Der zur Besprechung der Nationalen wie auch der German Football League gleich dabei bleibt, Nicolas Martin (GFL-TV) und Christian Schimmel (derdraft.de) ergänzen wie gewohnt kompetent. Die geschärfte Betrachtung des Weltrekords von Eliud Kipchoge übernimmt Marathonläufer Philipp Pflieger gleich selbst, währen Thomas Hahn (SZ) auch zu Kevin Mayer ein paar warme Worte findet. Nicht besonders heiß ist es in Singapur zugegangen, Christian Nimmervoll (formel1.de) hat dennoch ein brühwarmes Resümee des jüngsten Formel-1-Wochenendes. Um alle anderen Motorsportklassen kümmern sich Stefan Heinrich (Motorsport TV) und Stefan Ehlen (motorsport.com). Pferdestärken in einstelliger Größe hat Heiko Oldörp (NDR) in Tryon begutachtet, der Bericht fällt beeindruckend aus. Die letzten Eindrücke vom Davis Cup diskutieren schließlich der deutsche Teamchef Michael Kohlmann und Marcel Meinert (SKY).

Hier die gesamte Show

THE BIG SHOW CCCLXXIII

Wenn wir schon eine Bundesliga-Mannschaft in unserer kleinen, sympathischen Familienshow feiern, dann doch garantiert jene des glorreichen SV Werder Bremen. Da trifft es sich gut, dass Aufsichtsratschef und Werder-Legende Marco Bode sich ausführlich Zeit nimmt, um mit Holger Gertz (SZ) und Dirk Gieselmann (Zeit) die Aussichten im Weserstadion zu besprechen. Warum ist im Vergleich dazu im DFB-Team nicht so sehr menschelt, weiß Peter Ahrens (SPIEGEL Online), der sich mit Andreas Renner (DAZN) und David Nienhaus (sportschau.de) auch über die Borussia unterhält. Die angeblich einzig wahre. Wer die wahren Herausforderer des EHC Redbulls München sind, wissen Jan Lüdeke (telekomsport) und Franz Büchner (DAZN). Über die Tücken der Vuelta, aber auch der australischen Hobbyradler berichtet indes Ex-Profi Jörg Jaksche. Kurz vor Abflug nach Singapur erwischen wir Ernst Hausleitner (ORF), der sich mit der Formel 1 ebenso auseinandersetzt wie Stefan Heinrich (Motorsport TV). Für den Football, national wie international, zeichnen diesmal Nicolas Martin (GFL-TV) und Christian Schimmel (derdraft.de) verantwortlich, während uns Heiko Oldörp (Deutschlandfunk) neben anderen Goodies auch die Weltreiterspiele nahe bringt. Zum Tennis schließlich bildet sich ein Triumvirat, bestehend aus Oliver Faßnacht (Eurosport), Paul Häuser (SKY) und Sascha Bandermann (telekomsport).

Hier die gesamte Show:

THE BIG SHOW CCCLXVIII

Nur in Deutschland herrscht noch zwei Wochen Bundesliga-Ruhe, der Start der English Premier League wird in unserer kleinen, sympathischen Familienshow dennoch gefeiert. Thomas Böker (Kicker) geht die Favoriten durch, Andreas Renner (DAZN) hat auch ein paar Außenseiter unter die Lupe genommen. David Nienhaus (sportschau.de) sorgt dafür, dass der deutsche Fußball doch nicht zu kurz kommt. Die Ligue 1 nimmt ebenfalls ihren Spielbetrieb auf, Alexis Menuge (L´Équipe) versucht sich mit Hardy Hasselbruch (Kicker) an einer Saisonvorschau ab Platz zwei abwärts. Dass Platz zwei für die Schwäbisch Hall Unicorns nicht gut genug ist, weiß Christian Schimmel (GFL-TV). Warum sich Daniel Ricciardo freiwillig in die zweite Liga der Formel 1 begibt, das versucht Stefan Ehlen (motorsport.com) zu eruieren, während Stefan The Voice Heinrich (Motorsport TV) mit der Übernahme von Force India doch nicht erfolgreich war. Große Erfolge gibt es derweil von der Leichtathletik Europameisterschaft zu vermelden, Johannes Knuth (Süddeutsche Zeitung) weiß aus eigener Erfahrung, dass den Zehnkämpfern nichts geschenkt wird. Saskia Aleythe (SZ) berichtet überdies von ihren Erfahrungen in Glasgow. Darüber hinaus ist niemand erfahrener im Umgang mit Elon Musk als Jürgen Schmieder (SZ). Das Turnier in Toronto besprechen schließlich Stefan Hempel (SKY) und Marcel Meinert (SKY). Der moderative Anschub kommt mal wieder aus Malta von Nicolas Martin (GFL-TV).

Hier die gesamte Show:

THE BIG SHOW CCCLXV

Irgendwann muss dann auch über die Deutschen zu sprechen sein in unserer kleinen, sympathischen Familienshow. Sagt zumindest der Anchorman Markus Gaupp (SKY). Also gut, geht halt Kai Dittmann (SKY) steil. Und der fordert auch gleich ein Umdenken auf Schalke. Um die Ecke denken auch einige Radfahrer, Johannes Knuth (SZ) ist am Puls der Tour de France dabei. Ein paar Kilometer nördlich treffen sich die Golfer in Carnoustie für The Open, Adrian Grosser (SKY) hat dazu die Vorschau. Eher in die Vergangenheit blickt Manfred Jantke, der Ex-Rennsport-Leiter von Porsche. Und mit der Gegenwart auf dem Hockenheim setzen sich Stefan Ehlen (motorsport.com) und Stefan Heinrich (Motorsport TV) auseinander. In der German Football ist es Zeit, Halbzeitbilanz zu ziehen. Christian Schimmel (derdraft.de) ist im Verein mit Andreas Renner (SKY) und Nicolas Martin (GFL-TV) so frei. In die Sommerpause verabschiedet sich mit einem spektakulären Trade André Voigt (FIVE), im Baseball gibt es das All Star Game zu besprechen. Dass Jürgen Schmieder (SZ) mit Kai Gronauer (Head Coach Regensburg Legionäre) so richtig ins Plaudern kommt, kann man beiden nun wirklich nicht vorwerfen. Und weil wir gerade in Plauderlaune sind, würdigen Stefan Hempel (SKY) und Paul Häuser (SKY) auch gleich noch das Wimbledon-Turnier 2018 kritisch.

Hier die gesamte Show:

THE BIG SHOW CCCLI

Der österreichische Rekordnationalspieler ist zu Gast in unserer kleinen, sympathischen Familienshow: Andreas Herzog versäumt es dabei nicht, den SV Werder zu loben, wie Martin Konrad (SKY Austria) hat er auch den Glauben an die Salzburger noch nicht verloren. Vom Glauben abgefallen sind indes die Guardiola-Jünger, zu denen Alexis Menuge (L´Èquipe) bekanntermaßen nie gezählt hat. Sven Haist (Süddeutsche Zeitung) war in Manchester zu gast, Thomas Böker (Kicker) wagt sich an eine Fernprognose. Ganz nah dran am Masters war Gregor Biernath (SKY), der aber ebenso wie Günter Zapf (DAZN) befürchtet, dass der Sieg von Patrick Reed keiner für die Ewigkeit war. Trauer gibt es im Radsport-Zirkus nach dem Todesfall bei Paris-Roubaix, Felix Mattis (radsport-news.com) macht sich mit Johannes Knuth (SZ) und Ruben Stark (SID) an die Aufarbeitung. Einiges aufzuarbeiten gibt es auch für die Formel-1-Fans, Stefan Heinrich (Motorsport TV) macht sich um die Bahrain-Analyse verdient. Alexander Wölffing (ran) andererseits kümmert sich neuerdings noch intensiver um die DTM. Nichts wurde es aus dem Traumfinale in der DEL von Jan Lüdeke (telekomsport), aber auch Berlin gegen München kann sich gemäß Franz Büchner (Sport1) sehen lassen. Wie auch die Mannschaftsleistung der deutschen 7er-Rugby-Nationalmannschaft. Nicolas Martin (GFL-TV) geht mit Simon Jung (DAZN) die Details durch. Seb Dumitru (FIVE) schließlich liefert eine kleine Vorschau auf die NBA-Playoffs. Den letzten Punkt aber macht Elmar Paulke (DAZN), er hat ja auch jenen von David Ferrer in Valencia kommentiert.

Hier die gesamte Show:

THE BIG SHOW CCCXXXVI

Wie hält sich der Topsportler als solcher bei Laune? Die österreichische Tennis-Legende Jürgen Melzer etwa bereitet sich auf ein Comeback 2018 vor, während der fünffache Gesamt-Weltcup-Sieger Marc Girardelli einem Slalomfahrer aus der Alpenrepublik zu etwas weniger Risiko rät. Kein Risiko geht ein, wer auf einen Sieg der Bayern gegen Besiktas wettet, Thomas Böker (Kicker) ist sich da ganz sicher. Ob der flinke Wechsel von Peter Stöger zum BVB eine gute Idee war, mag Andreas Renner (SKY) noch nicht endgültig zu bewerten, David Nienhaus (FAZ) hat hingegen die gesamte Liga im Blick. Ganz auf England spezialisiert hat sich Sven Haist (SKY), die Premier League ist indes schon entschieden. In der Handball-Bundesliga steht hingegen das Spitzenduell an, Markus Götz (SKY) wird dieses kommentieren. Über die Spitze der DEL wissen Jan Lüdeke (telekomsport) und Franz Büchner (DAZN) Bescheid, in den Studios unterstützt Lars Mahrendorf (Eishockey Magazin). Unterstützung im alpinen Skisport bietet Johannes Knuth (SZ) an, auf der anderen Seite des Großen Teichs wartet Jürgen Schmieder (SZ) mit Beobachtungen zu LaVar Ball auf. Der will seine Buben nach Litauen schicken, wo sie nach Einschätzung von Coach Stefan Koch (telekomsport) nicht besonders oft spielen werden. André Voigt (FIVE) sieht dies ähnlich. Wie das Match-Up der Steelers mit den Patriots zu sehen ist, weiß dann wieder Nicolas Martin (GFL-TV).

THE BIG SHOW CCCXXIV

Wenn schon ein Mitstreiter unserer kleinen, sympathischen Familienshow beim Kieler Platzsturm zugegen war, dann rufen wir Heiko Oldörp (SPON) natürlich auch gerne an der Ostseeküste an. Auch wenn Jürgen Schmieder (SZ) von der westlichen Seite der USA mitplaudert. Eine Klasse höher gilt es einen Doppelspieltag zu besprechen, der Ruhrpoet David Nienhaus (FAZ) ist so frei, unterstützt zum einen von Stefan Döring (goal.com), der dem Tabellenführer thematisch nahe steht, Oliver Seidler (SKY), der die nördliche Komponente betont, und von Andreas Renner (SKY), der wie gewohnt alle und jeden mahnt. Moderator Nicolas Martin (GFL-TV) geht darüber hinaus mit Christian Schimmel (derdraft.de) die diversen Football-Ligen durch. Gute Nachrichten gibt es aus der Motorsport-Szene, wo sich Christian Nimmervoll (formel1.de) plötzlich wieder in einer Familie mit Stefan Ehlen (motorsport.com) wiederfindet. Das Familienoberhaupt aller Motorfreaks bleibt aber natürlich Stefan Heinrich (Motorsport TV). Den Chef vom Basketball-Dienst gibt wie gewohnt André Voigt (FIVE), der auch zum eher traurigen VfL Wolfsburg ein paar Worte findet. Ausführlich kommentiert wird schließlich das Davis-Cup-Los der Deutschen – und zwar von Jörg Allmeroth (tennisnet) und Uwe Semrau (DAZN).

Hier die gesamte Show

THE BIG SHOW CCCXX

Wenn es menscheln soll, dann schaut unsere kleine, sympathische Familienshow immer wieder gerne nach Wolfsburg – und entdeckt dort Roy Präger, der sich seit ein paar Jahren um die ganz Kleinen kümmert. Dass man sich um einen ganz Großen, der gerade Gips trägt, nicht allzu lange wird sorgen müssen, weiß wiederum Ski-Legende Marc Girardelli. Und dabei geht es gar nicht um den Fußball. Um den kümmert sich indes Alexis Menuge (L´Équipe), der mit der Leistung der Bayern nur eine Halbzeit lang einverstanden war. Heiko Oldörp (SPON) fiebert dem Freitagabend in Köln entgegen, während Franz Büchner (Sport1) zu der Hertha ein paar Takte beizutragen hat. Und auch zur NFL, die im Kern wie auch die GFL von Christian Schimmel (derdraft.de) und Nicolas Martin (GFL-TV) bestritten wird. Mit Blick auf Österreich muss der Producer als Sturm-Graz-Aficionado mit dem Lasso eingefangen werden, Martin Konrad (SKY Austria) und Ex-Bundesliga-Profi Alfred Tatar (SKY Austria) sind so frei. Welche Freiheiten sich die Basketball-Spieler in Deutschland in Zukunft nehmen werden, weiß Coach Stefan Koch (telekombasketball.de). Die Welt des Motorsports wird andererseits von kaum jemandem genauer beschrieben als vom Duo Pete Fink (Motorvision TV) und Stefan Heinrich (Motorsport TV). Bleibt noch der kurze Blick zu den US Open, Tennis-Prophet Andreas Du Rieux hat nur Augen für die Herren. In den Studios, knapp dem Hund entronnen: Andreas Renner (SKY).

Hier die gesamte Show

Daily Nugget – 24.08.2017

Nugget, Episode 591, 24.08.2017: Es soll nicht weniger verhandelt, nein, besprochen werden als: die Zukunft des Motorsports. Mit dem Ex-Rennsportleietr von Porsche, Manfred Jantke, und Stefan Heinrich (Motorsport TV).

THE BIG SHOW CCCIX

Ja, wir haben uns jahrelang geweigert, auch nur im Ansatz daran zu glauben, dass der blütenweiße Fußball auch nur ein Körnchen Dreck am Stecken haben könnte. Jetzt aber, nach einer Wende um exakt 180 Grad, gehen wir, in erster Linie Moderator Nicolas Martin (GFL-TV), gleich in die Vollen mit „Football Leaks“-Autor Rafael Buschmann (SPIEGEL), der sin einer exquisiten Runde mit Johannes Knuth (SZ) und dem Ruhrpoeten David Nienhaus (FAZ) über die Genesis seines Buches und die Zukunft der Spielerberater berichtet. Über die Zukunft des BVB unter Peter Bosz kümmern sich Dortmund-Intimus Stefan Buzcko und ein Mann, der den neuen Coach während dessen Zeit in der Eredivisie kennt, Hannes Hermann (sportdigital.tv) nämlich. Was sonst noch im Fußball geschah, das weiß Andreas Renner (SKY). Dass in der BBL in diesem Jahr nicht mehr viel passieren wird, darüber ist sich Jan Lüdeke (telekombasketball.de) mit Coach Stefan Koch einig, ganz anders die Lage in der GFL, Christian Schimmel (derdraft.de) bilanziert die jüngsten Spiele. Stefan Heinrich (Motorsport TV), der alte Weltreisende, ist unterwegs zur Formel E nach Berlin, Stefan Ehlen (motorsport.com) kümmert sich um die Formel 1, und Pete Fink (Motorvision TV) um den amerikanischen Rennaspekt. Apropos: Voll in Fahrt ist Heiko Oldörp (SPON), wenn es um die NHL-Playoffs geht, da möchte die bekannt besonnene Legende Günter Zapf (Sport1) gar nicht bremsen. Nicht zu bremsen sind die Golden State Warriors, aus Cleveland berichtet André Voigt (FIVE). Schließlich müssen auch noch die French Open bilanziert werden, Gerald Kleffmann (SZ) ist so frei.

THE BIG SHOW CCCV

Wenn Gianni Infantino spricht, dann widmet ihm Johannes Aumüller (SZ) seine ungeteilte Aufmerksamkeit. Zu Recht, versteht sich. Dass er damit allerdings die Ausführungen von Alex Feuerherdt (Collinas Erben) zum Schiedsrichterwesen versäumt, ist die Kehrseite der Medaille. Dass Thomas Tuchel einige Spiele des BVB in der kommenden Saison verpassen wird, steht für Matthias Dersch (Ruhr Nachrichten) außer Frage. Tendenz: alle. Argumentative Unterstützung kommt dazu von Stefan Döring (goal.com). Wer kann am Wochenende in Barcelona neue Argumente in der Formel 1 liefern? Christian Nimmervoll (formel1.de) erwartet sich einigermaßen viel vom Red Bull Racing Thiem, Stefan Ehlen (motorsport.com) erwartet sich eines nicht: Überholmanöver. Davon hat es in der DTM reichlich gegeben, mit einem Sieger, dem Stefan Heinrich (Motorsport TV) durchaus Chancen auf die Königsklasse zugesteht. Wenig zugestehen möchte André Voigt (FIVE) indes den Schwenninger Basketball-Verantwortlichen, auch Coach Stefan Koch (telekombasketball.de) glaubt nicht an den kolportierten Kinderhandel. Ungläubig zeigt sich auch Seb Dumitru (FIVE), und zwar, was eine Finalteilnahme der Rockets anbelangt. Beim finalen Match im Vicente Calderon war Thomas Wagner (SKY) anwesend, als Eishockey-Fan ist ihm auch die WM in Köln ein Anliegen. Wann Leon Draisaitl dort eintreffen wird, darüber kann Heiko Oldörp (SPON) eine kompetente Schätzung abgeben. Längst angekommen ist Alexander Zverev, wie Jörg Allmeroth (tennisnet) abschließend einzuschätzen weiß.

Daily Nugget – 26.02.2017

Nugget, Episode 490, 26.02.2016: Das Special zum ersten NASCAR-Highlight des Jahres, den Daytona 500. Nicolas Martin (GFL-TV) lässt sich von Stefan Heinrich (Motors TV) und Pete Fink (Motorvision TV) für den Klassiker neu begeistern.

THE BIG SHOW CCXCIV

Die Heizkörper sind für´s erste einmal eingemottet in den David-Alaba-Studios – und das nicht nur, weil Günter Zapf (DAZN) sein sonniges Gemüt in die heiligen Hallen mitgebracht hat. Auch Alexis Menuge (L´Èquipe) verspürt angesichts der Champions-League-Festspiele Frühlingsgefühle, und Rookie Thomas Böker (Kicker) meint damit noch nicht einmal den glorreichen FC Bayern. Der wird sich am Wochenende an den Hamburger schadlos halten, was wiederum nicht zur Freude von Marcel Meinert (SKY) beiträgt, wohingegen Marc Hindelang (SKY) als Vizepräsident des DEB ohnehin auch ein Auge auf die DEL hat. Franz Büchner (Sport1) sogar zwei. Martin Konrad (SKY) Austria) verfährt genau so mit der österreichischen Bundesliga. Auf wen man seine Aufmerksamkeit in der kommenden Formel-1-Saison richten sollte, optisch analysiert wissen Stefan Ehlen (motorsport.com) und Alexander Maack (Spox), während sich Pete Fink (Motorvision TV) und Stefan Heinrich (Motors TV) auf einen Klassiker in den USA vorbereiten. Nach der WM ist vor dem Weltcup, weiß andererseits Guido Heuber (Eurosport), und Jürgen Schmieder (SZ) gibt preis, dass die Pläne für die diesjährige Oscar-Nacht neuen Mustern folgen. Der Spur der Kennedys folgt derweil Heiko Oldörp (SPON), während Jörg Allmeroth (tennisnet) bereits in Dubai sein Camp aufgeschlagen hat.

THE BIG SHOW CCLXXXIV

Darf man unsere kleine, sympathische Familienshow mit einem Zitat beginnen? Man darf nicht nur, man muss. Und bitte: „Wer nicht über Taktik spricht, hat diese am meisten nötig“, schreibt uns also Braunschweig Coach Torsten Lieberknecht ins kleine Stammbuch, Schriftführer Andreas Renner (SKY) notiert aufmerksam. Warum es über den FC Bayern wieder Einiges zu schreiben gibt, weiß Alex Feuerherdt (Collinas Erben), dass Carlo unter dem Pep der 80er-Jahre groß geworden ist, das wiederum ist dem großen Fritz von Thurn und Taxis (SKY) noch höchst präsent. Alexander Wölffing (Sport1) wundert sich indes über die neue Flexibilität bei den Anwurfzeiten der HBL, André Voigt (FIVE) tut eben solches hinsichtlich der Lizenzauflagen der BBL. Die Fahrerlizenz nicht abgeben muss Lewis Hamilton, Christian Nimmervoll (formel1.de) führt im Verein mit Stefan Heinrich (Motors TV) und Stefan Ehlen (motorsport.com) aus, warum. Die Skifahrer versuchen sich auf zwei Kontinenten, Johannes Knuth (SZ) hat die Damen im Blick, Andreas Raffeiner (Skiweltcup.tv) die männliche Fraktion. Stark motorisiert ist auch Heiko Oldörp (SPON), und zwar auf dem Weg nach Europa. In die entgegengesetzte Richtung ist Juan Martin del Potro unterwegs, Jörg Allmeroth (tennisnet.com) lobt den Davis-Cup-Helden gebührend. Hundeaufsicht in den studios: Günter Zapf (Sport1).

THE BIG SHOW CCLXXVI

Wieder ein Jahr jünger ist er geworden, der Zapf Günter (Sport1). Aber im Gegensatz zu 2015 feiert die Legende nicht im Stadion an der Schleißheimer Strasse, sondern in den David-Alaba-Studios. Vor. Zu Feiern gibt es beim HSV nämlich zumindest einen neuen Trainer, Michael Born (SKY) begleitet dieses jährliche Ritual mit großer Aufmerksamkeit, während sich Alexis Menuge (L´Èquipe) in Hamburg ein Bild über das DFB-Team macht. Bilder deren viele schießt der Ruhrpoet David Nienhaus (Westline) in seinem Urlaubsdomizil in Kroatien, Ole Zeisler (NDR) muss indes mal wieder fußballbedingt in die Bütt. Ob Tyson Fury eben dieses im Boxring überhaupt noch anstrebt, daran hegt Tobias Drews (SAT1) berechtigte Zweifel. Stefan Heinrich (Motors TV) evaluiert derweil mit Christian Nimmervoll (formel1.de) nicht nur das Rennen um den WM-Titel der Formel 1, sondern mit Stefan Ehlen (motorsport.com) auch jenes um die Krone in der NASCAR Serie. Gekrönt haben sich die US-amerikanischen Golfer im Ryder Cup, Gregor Biernath (SKY) analysiert sportlich. Etwas emotionaler geht es Fellow Bostonian Heiko Oldörp an, und apropos Boston: Johannes Knuth (SZ) freut sich als Red-Sox-Sympathisant wie der Rest der Crew auf den Beginn der MLB-Playoffs. Und wer freut sich nicht auf die Rückkehr von Maria Sharapova? Marcel Meinert (SKY) vielleicht?

THE BIG SHOW CCLXVIII

Der Globus in einem knappen Dreistünder – denn wer sich auf der einen Seite mit Jonas Friedrich (SKY) über dessen Besuch im ehemaligen Neckarstadion einlässt, darf sich nicht wundern, wenn sich Jürgen Schmieder (SZ) auf der anderen Seite eines großen Ozeans über fehlende Duschmöglichkeiten bei den US Open echauffiert. Oder aber Heiko Oldörp (SPON) am Puls des Olympischen Lebens großzügig auf Sport verzichtet. Für genau wen diese Spiele eigentlich gemacht sind, das versuchen Thomas Wagner (SKY) und Günter Zapf (Sport1) zu ermitteln, Bilanz über das Geschehen auf den Radstraßen zieht Felix Mattis (radsport-news.com). Ins Getümmel zurück stürzt sich indes ein ehemaliger Präsident des FC Bayern, Andreas Renner (SKY) mahnt zur objektiven Beurteilung dieses Schachzugs. Objektivität ist dem Ruhrpoet David Nienhaus (Westline) grundsätzlich in die Wiege gelegt worden, es sei denn, die Debatte beschäftigt sich mit dem VfL Bochum. Marcel Meinert (SKY) hat diesmal nur kurz Zeit, macht aber immerhin die Freitagskonferenz der zweiten Liga klar. Die auch Franz Büchner (Sport1) mit großem Interesse verfolgen wird, ebenso wie die Pre-Season der NFL. Stefan Koch (telekombasketball.de) lebt im Hier und Jetzt, schaut sich also den olympischen Basketball an, während Gerald Dirnbeck (motorsport-total.com) schon dem MotoGP-Wochenende in Österreich entgegen fiebert. Stefan Heinrich (Motors TV) hat leider traurige Nachrichten aus dem US-Racing, Jörg Allmeroth (tennisnet) und Felix Grewe (Tennismagazin) runden unsere kleine, sympathische Familienshow mit dem Blick zum Tennis ab.

THE BIG SHOW CCLXVII

Immerhin: es hat sich etwas gefunden, das noch schlechter funktioniert als der Körper des Producers auf seinem Bike – das Internet in den Außenstudios zu Kitzbühel. Nun, gut. Das hält Alex Feuerherdt (Collinas Erben) natürlich nicht davon ab, von kaum spürbaren Regeländerungen zu berichten. Andreas Renner (SKY) sieht durchaus spürbare Veränderungen im Lebenslauf von Bastian Schweinsteiger. Oliver Seidler (SKY) diagnostiziert einen Hannoveranischen Drang nach oben, während Franz Büchner (Sport1) eben diesen für Union Berlin eher hintergründig anlegt. Philipp Schneider (SZ) schließlich berichtet von einer durchaus gut begründbaren Aufbruchsstimmung an der Grünwalder Straße. Ähnliches gilt es auch aus Hockenheim zu vermelden, Stefan Heinrich (Motors TV) hat dort am Wochenende das Stadion unterhalten, Christian Nimmervoll (formel1.de) bereichert die sportliche Diskussion. Bereits vor Ort in Rio bereichern Johannes Knuth (SZ) und Heiko Oldörp (SPON) die olympische Szene, während Günter Zapf (Sport1) in Erinnerungen schwelgt, die bis 1972 zurückreichen. 36 Jahre später hat Rafael Nadal in Peking eine Goldenen gewonnen, Oliver Faßnacht (Eurosport) und Jörg Allmeroth (tennisnet.com) wägen die Chancen des spanischen Matadors in Brasilien ab.

THE BIG SHOW CCLXVI

Immerhin: Die David-Alaba-Studios haben etwas vom Austragungsort der Olympischen Spiele 2016, auch wenn Ex-Schwimmstar Markus Rogan, zweifacher Medaillengewinner von Athen 2004, im brasilianischen Chaos nicht wissen kann, wie es im beschaulichen München zugeht. Ebenfalls mit einer leicht unklaren Gemengelage muss Nationalcoach Chris Fleming zurechtkommen, immerhin muss das deutsche Basketball-Team einen prominenten Ausfall verkraften. Die Kräfteverhältnisse in Liga 2? Wir gehen über St. Pauli mit Maik Nöcker (SKY) und schließen zum einen in Kaiserslautern mit Andreas Renner (SKY), aber auch mit dem Karlsruher SC, dessen prominentester Fan, Stadion Wirt Holle Britzius, die Studios beehrt. Wie natürlich auch die Legende Günter Zapf (Sport1), der unseren Fellow Bostonian Heiko Oldörp in dessen Wahlheimat begrüßt und mit Franz Büchner (Sport1) einen kleinen Ritt durch die US-Sport-Szene unternimmt. Johannes Knuth (SZ) berichtet indes aus London von den tollkühnen Männern ohne ihre fliegenden Kisten, denn um die kümmert sich ja die Motorsport-Runde mit Stefan Heinrich (Motors TV), Christian Nimmervoll (formel1.de), Pete Fink (Motorvision TV) und Stefan Ehlen (motorsport.com). Zum Ende hin wird es leicht melancholisch, Jörg Allmeroth (tennisnet.com) und Oliver Faßnacht (Eurosport) rätseln schließlich über die Zukunft des Maestro Roger Federer.

THE BIG SHOW CCLXIV

Wie das halt so ist nach erfrischenden Sommerpausen – in den David-Alaba-Studios regiert das pure Leben. Und mit purem Leben meinen wir in erster Linie die Legende Günter Zapf (Sport1), dessen ungeteilte Aufmerksamkeit an diesem Wochenende The Championships in Royal Troon gilt. Ebenso wie Gregor Biernath (SKY), der die Golfsause kommentieren wird. Einige der dort abschlagenden Herren haben sich indes Olympia verweigert, eine Gefühlsregung, die etwa Thomas Wagner (SKY) völlig fremd ist. Wobei bei ihm wie auch bei Michael Körner (Sport1) die Begeisterung für das ehemals größte Sportereignis der Welt stark nachgelassen hat. Unablässig dem Fußball verbunden ist indes Andreas Renner (SKY), der im Verein mit Christoph Ruf (SPON) die Lehren aus der EURO zu ziehen versucht, mit erstmaliger und freundlicher Unterstützung von Constantin Eckner (spielverlagerung.de). Mitten im richtigen Leben findet sich auf der anderen Seite bereits Sebastian Weßling (WAZ) wieder, nämlich im Trainingslager des BVB. Nicht mehr im Training: Tim Duncan, und André Voigt (FIVE) erinnert noch einmal daran, was den Power Forward der Spurs zu einem der Größten aller Zeiten gemacht hat. An seiner Allzeit-Größe arbeitet auch Lewis Hamilton, Stefan Heinrich (Motors TV) und Christian Nimmervoll (formel1.de) würdigen ein zumindest an der Spitze plötzlich wieder spannendes WM-Duell. Spannung garantiert auch die Auffahrt zum Mount Ventoux, Felix Mattis (radsport-news.com) berichtet von eben dort, Johannes Aumüller (SZ) und Ruben Stark (SID) assistieren als kompetentes Peloton. Wie breit die Spitze in der europäischen Leichtathletik geworden ist, das kann Johannes Knuth (SZ) in einer Amsterdamer Rückschau berichten, den Blick zurück nach Wimbledon und nach vor nach Kitzbühel haben schließlich Oliver Faßnacht (Eurosport) und Turnierdirektor Alexander Antonitsch gerichtet.

THE BIG SHOW CCLXIII

Konzertierte Anstrengungen noch einmal in den David-Alaba-Studios, zumal sich etwa Marco Hagemann (RTL) auf dem Weg nach Marseille befindet, wo er sich jenes Match geben wird, für das Andreas Renner (SKY) wie gewohnt mahnende Worte findet. Da tut es gut, in einem Land seinem Job nachzugehen, der mit Fußball nichts zu tun hat, Johannes Knuth (SZ) meldet sich von der Leichtathletik-EM in Amsterdam. André Voigt (FIVE) wiederum, hat dieser Tage alle Hände voll zu tun, um die bewegenden Zeiten in der NBA zu verfolgen. Ruben Stark (SID) und Johannes Aumüller (SZ) bewegen sich selbst, und zwar gemäß der Streckenführung der Tour de France. Christian Nimmervoll (formel1.de) und Stefan Ehlen (motorsport.com) lassen das Mercedesdrama zu Spielberg noch einmal Revue passieren, und Alexander Maack (spox.com) zieht gemeinsam mit Stefan Heinrich (Motors TV) ein Zwischenfazit über die DTM-Saison 2016. Bleibt noch ein Blick zum Tennis, Marcel Meinert (SKY) ist so frei, und dann darf man nur noch eines annoncieren: SOMMERPAUSE!

THE BIG SHOW CCLXI

Erste kleine Verschnaufpause bei der EURO 2016, aber natürlich nicht für unsere kleine, sympathische Familien-Show, wiewohl der Namenspatron der David-Alaba-Studios schon im Anflug auf Wien-Schwechat ist … Aber: Claudio Catougno (SZ) hält in Paris wacker durch, während sich Alex Feuerherdt (Collinas Erben) im heimischen Köln um die Bewertung der Schiedsrichter kümmert. Michael Born (SKY) wiederum hat in erster Linie das Sportliche im Auge. Gleiches würde gerne auch Johannes Knuth (SZ) behaupten, allein, die russische Sportpolitik kümmert verheißt für Rio 2016 nichts Gutes. Ebenfalls ein kleines Gschmäckle haben die 24 Stunden von Le Mans hinterlassen, Manfred Jantke (Ex-Rennsportleiter Porsche) klärt mit Stefan Heinrich (Motors TV) auf, warum. Dass der Premieren-Grand-Prix in Baku auch gute Seiten hatte, davon weiß Christian Nimmervoll (formel1.de) von eben dort zu berichten. Warum es zu keinem Mercedes-Doppelsieg gereicht hat, dafür hat Stefan Ehlen (motorsport.com) handfeste Theorien. In der Praxis wie auch in Deutschland angekommen ist André Voigt (FIVE), es gilt, die Cavaliers gebührend zu ehren. Wie auch Dustin Johnson, wobei Gregor Biernath (SKY) und Günter Zapf (Sport1) ihre Aufmerksamkeit schon auf die BMW Open in Pulheim gerichtet haben. Unser Mann in Boston, Heiko Oldörp, expandiert schon mal nach Las Vegas, und Daviscup-Chef Michael Kohlmann kümmert sich schließlich nicht nur um die Jugend, sondern auch um die anstehenden Championships im All England Lawn Tennis Club.

THE BIG SHOW CCLX

Wie immer deckt unsere kleine, sympathische Familienshow so viele Disziplinen als möglich ab, diesmal gleich deren zehn mit nur einem Mann, Kai Kazmirek nämlich, der Deutschland in Rio in der Königsdisziplin der Leichtathletik vertreten wird. Derweilen macht sich Holger Gertz (SZ) Gedanken über den Fortgang der Fußball-Europameisterschaft in Frankreich, Ole Zeisler (NDR) teilt diese aus der Ferne. Um die sportlichen Belange der Fußballer kümmern sich Thomas Wagner (SKY) und Maik Nöcker (SKY), während sich Johannes Knuth (SZ) auch dem großen Ganzen widmet. In der Formel 1 geht es Schlag auf Schlag, schön, dass sich Florian König (RTL) und Ernst Hausleitner (ORF) zwischen Montreal und Baku ein paar Minuten Zeit für uns nehmen. Etwas länger dauern die Anstrengungen in Le Mans, Stefan Heinrich (Motors TV) beleuchtet mit Manfred Jantke (Ex-Rennsportleiter Porsche) und Stefan Ehlen (motorsport.com) die Eckpfeiler des 24-Stunden-Klassikers. Mindestens ebenso klassisch: die US Open der Golfer, auf die sich Adrian Grosser (SKY) und Günter Zapf (Sport1) einstimmen. Viel Licht auch in Bamberg, Michael Körner (telekombasketball.de) und Jens Leutenecker (Tigers Tübingen) ziehen ganz generell ein positives Fazit der abgelaufenen BBL-Saison. Selbiges würde der in Cleveland gestrandete André Voigt (FIVE) über die NBA auch bald tun, maximal zwei Spiele stehen noch an, auf der anderen Seite beschäftigen sich Heiko Oldörp und Jürgen Schmieder (SZ) mit einer US-amerikanischen, tief gefallenen Ikone. Bleibt noch der Blick zum Tennis, Alex Antonitsch (Eurosport) berichtet über Umwälzungen in der TV-Landschaft. Teilweise in den David-Alaba-Studios: der Anchorman, Markus Gaupp (SKY).

THE BIG SHOW CCLVII

Die Delegation der Aufgaben ist eine der herausragenden Eigenschaften unserer kleinen, sympathischen Familienshow, und also schwingt Nicolas Martin (GFL-TV) gewohnt kompetent das Zepter, vernimmt etwa Oliver Seidler (SKY) zum Verlauf der Relegation, Andreas Renner (SKY) zum bevorstehenden Champions League Finale, und Marcel Meinert (SKY) zu den restlichen Fußballthemen. Ein Klassiker trägt sich am Wochenende in den USA zu, Pete Fink (Motorvision TV) bespricht mit Stefan Heinrich (Motors TV) die Rahmenbedingungen des Indy 500, während sich der frisch vermählte Stefan Ehren (motorsport.com) schon am Nürburgring befindet. Wie immer überall in Sachen Handball unterwegs ist Markus Götz (Sport1), mit der anderen Hallenballsportart setzen sich André Voigt (FIVE) und Jens Leutenecker (Tigers Tübingen) auseinander. Und damit ist nicht die Eishockey WM gemeint, mit der befassen sich nämlich Günter Zapf (Sport1) und Franz Büchner (Sport1), gut zu vernehmende Unkenrufe kommen zum Thema aus den USA von Heiko Oldörp (DPA). Bester Stimmung ist man indes in Paris, wo der Producer sich eine österreichische Runde zusammen gebastelt hat, es plaudern Gerald Widhalm (APA), Alexander Tagger (Kleine Zeitung) und Harald Ottawa (Kurier). Und weil gerade ein Tennisturnier gespielt wird, tragen auch noch Alex Antonitsch (Eurosport) und Markus Zoecke (Eurosport) ihr Scherflein bei.

THE BIG SHOW CCLVI

Tja, was erlauben eigentlich Löw, Joachim? Geben sich die EM-Kandidaten in unserer kleinen, sympathischen Familienshow die Klinke in die Hand, aber auch Christian Sprenger (DFL) hat der Ruf des Bundestrainers nicht erreicht. Für Andreas Renner (SKY) nicht zwingend das Resultat einer Verschwörung, der Ruhrpoet David Nienhaus (Westline) versucht sich an einer psychologischen Deutung. Was Gianni Infantino dieser Tage so reitet, darüber mag Johannes Aumüller (SZ) ganz gezielt mutmaßen, auf die Frage, warum Martin Kaymer sein Heimturnier auslässt, hat Gregor Biernath (SKY) indes keine Antwort. Niemals sprach-, am kommenden Wochenende aber geräuschlos präsentiert sich Stefan Heinrich (Motors TV), und Christian Nimmervoll (formel1.de) beschwört im Verein mit Stefan Ziegler (motorsport.com) die Vorzüge eines Mercedes-freien Grand Prix. Was habe die Ulmer richtig gemacht? Jens Leutenecker (Assistant Coach Tübingen) hat die Fakten, André Voigt (FIVE) darüber hinaus noch das Gefühl, warum OKC für die Warriors zum Stolperstein werden kann. Heiko Oldörp (DPA) berichtet inzwischen von gescheiterten Annäherungsversuchen an eine amerikanische Dynastie, und Jörg Allmeroth (tennisnet.com) plädiert für das Ende einer dynastischen Serie. Legendär in den Studios: Günter Zapf (Sport1).

THE BIG SHOW CCLV

Und das soll es schon gewesen sein mit der Fußball-Bundesliga? Kein Wunder, dass wir uns in unserer kleinen, sympathischen Familienshow noch einmal mit dem Fußball als solchem auseinander setzen, kompetent wie selten mit Meistertrainer Christoph Daum, dem auch von Andreas Renner (SKY) auf den Zahn gefühlt wird. Gefühlig geht es in der Regel in Freiburg zu, Christoph Ruf (SZ, SPON) ist ganz nah an den Aufsteigern dran, Martin Konrad (SKY Austria) kann sich einen Grazer in München vorstellen, während sich Ole Zeisler (NDR) an einem vierten Platz seiner Borussia erfreut, der einzig wahren, und David Nienhaus (Westline) für eines der Fohlen eine Zukunft auf der Insel vorhersieht. Rosig werden die nächsten Jahre für den FC Bayern, davon ist auch Oliver Faßnacht (Eurosport) überzeugt, wie die Aussichten der Formel-1-Piloten für das Wochenende stehen, darüber weiß Stefan Ziegler (motorsport.com) Bescheid. Wie auch über denn Auftakt der DTM-Saison, den Alexander Maack (spox.com) und Stefan Heinrich (Motors TV) live in Hockenheim erlebt haben. Schon ein paar Tage unterwegs sind auch die Radler beim Giro d´Italia, mit am Start sind Felix Mattis (radsport-news.com) und Ruben Stark (SID). Im Basketball jagt eine Überraschung die andere, André Voigt (FIVE) klärt auf, was da in Ludwigsburg und Ulm gerade passiert ist, Markus Krawinkel (telekombasketball.de) war sogar privat vor Ort. Auf´s Eis geht wiederum Heiko Oldörp (DPA), der Lobgesang auf Alexander Ovechkin fällt eher müde aus. Wen es auf den Tennisplätzen zu loben gilt, darüber herrscht bei Marcel Meinert (SKY) und Jörg Allmeroth (tennisnet.com) indes Einigkeit.

THE BIG SHOW CCLIV

Und das reicht also für ein Champions-League-Halbfinale? Kein Vergleich mit dem Energielevel in den David-Alaba-Studios, was sich da in Madrid zugetragen hat, weswegen unsere kleine, sympathische Familienshow mit dem Anchorman Markus Gaupp (SKY) gleich in die Vollen geht. Thomas Wagner (SKY) hat auch ein paar Worte zu den Bayern übrig, Andreas Renner (SKY) blickt sogar bis nach Leicester, während Christian Sprenger (DFL) über das Arbeiten mit Pep erzählt, Maik Nöcker (SKY) die Vorzüge von Ewald Lienen preist, und der Ruhrpoet David Nienhaus (Westline) die Aussichten des VfL Bochum rosig malt. Kleine Schatten hingegen über Flensburg, Markus Götz (Sport1) klärt auf, und Stefan Heinrich (Motors TV) versucht sich mit Christian Nimmervoll (formel1.de) an einer Analyse des Rennens in Sotschi, während Pete Fink (Motorvision TV) von einem „Big One“ erzählt, und Stefan Ziegler (motorsport.com) einen eben solchen am kommenden Wochenende ausschließt. Sensationen in Runde eins der BBL-Playoffs schließt auch Markus Krawinkel (telekombasketball.de) aus, in der NBA sieht es da gemäß André Voigt (FIVE) schon anders aus. Wie es um die Handhabung von Dopingfällen in den USA bestellt ist, macht Johannes Knuth (SZ) wenig Freude, wenn sich indes Tom Kühnhackl in die Stanley-Cup-Finals spielt, freut sich vor allem Heiko Oldörp (DPA). Ins Roster der Minnesota Vikings reinspielen muss sich erst Moritz Böhringer, Nicolas Martin (GFL-TV) hat den guten Mann in den letzten Jahren verfolgt, Christian Schimmel (derdraft.de) zeichnet die Roster-Chancen vor, und Günter Zapf (Sport1) rückt den ganzen Vorgang in die richtige Perspektive. Oliver Faßnacht (Eurosport) schließlich gelingt dasselbe – im Tennis, versteht sich.

THE BIG SHOW CCLIII

Es ist wieder diese Zeit im Jahr, zart fallen die Flocken auf die Anlage des MTTC Iphitos, und tatsächlich spielt es wieder Granada von den BMW Open in unserer kleinen, sympathischen Familienshow. Aber gekickt wird ja auch, in der Champions League zumal, und Marco Hagemann (RTL) versucht sich mit Jonas Friedrich (SKY) und Alexis Menuge (L`Équipe) an einer Instant-Analyse des Auftritts des glorreichen FC Bayern bei Atletico. Auf biederes Bundesliga-Niveau begeben sich indes Andreas Renner (SKY) im Verein mit dem Ruhrpoeten David Nienhaus (Westline). Und noch eine Etage tiefer hat Philipp Schneider (SZ) zu tun, Cai-Simon Preuten (SID) kann immerhin trösten. In Sotschi geht es nicht mehr olympisch, aber immerhin rennsportlich zu, Alexander Maack (spox.com) verrät im Verein mit Stefan Heinrich (Motors TV) und Stefan Ziegler (Motorsport.com), warum es diesmal eventuell für Lewis Hamilton klappen könnte. Ob es für die Warriors ohne ihren besten Spieler klappt? André Voigt (FIVE) diskutiert mit Markus Krawinkel (telekombasketball.de) die Auswirkungen der Verletzung von Steph Curry. Unverletzt geht es in den NHL-Playoffs weiter, Heiko Oldörp (DPA) kümmert sich mit Franz Büchner (Sport1) eher um Grundsätzliches. Wenn jemand Gerald Kleffmann (SZ) für den Darts-Sport begeistern kann, dann nur Elmar Paulke (Sport1). Mehr Begeisterung für großes Tennis als bei Sascha Bandermann (Sport1) und Herbert Gogel (Sport1) geht auf der anderen Seite gar nicht.

THE BIG SHOW CCL

Keine fünf Jahre später hat unsere kleine, sympathische Familien-Show auch schon ein Viertel von Tausend erreicht. Das hört sich nach „bald wird uns die Kraft ausgehen“ an, wessentwegen wir mit Häppchen, Kaltgetränken und Süßspeisen versucht haben, anerkannte Fachkräfte in die David-Alaba-Studios zu locken. Ziemlich erfolgreich, dürfen wir doch in no particular order die Legende Günter Zapf (Sport1), den wandelnden Almanach Thomas Wagner (SKY), das gute Tennis-Gewissen Marcel Meinert (SKY), den Eishockey-Connaisseur Franz Büchner (Sport1), den Speed-Junkie Pete Fink (Motorvision TV), das gute Gewissen des Nordens Oliver Seidler (SKY), den Handlungsreisenden in Sachen Racing Stefan Ziegler (Motorsport.com), den Versteher der Metroplitans Sal Mitha (sporteagle.tv) und natürlich den Anchorman Markus Gaupp (SKY) live and in person begrüßen. Fernmündlich zugeschaltet gesellen sich der King of all German Media Frank Buschmann (Pro7Maxx), die TV-Stimme des DFB-Teams Marco Hagemann (RTL), unser Urgestein Markus Krawinkel (telekombasketball.de), NBA-Guru André Voigt (FIVE), unser persönlicher Coach Stefan Koch, Champions-League-Stimme Jonas Friedrich (SKY), die mahnende Stimme aus der Pfalz Andreas Renner (SKY), DEB-Vizepräsident Marc Hindelang (SKY), der Vertreter des Leitmediums Felix Grewe (tennisMAGAZIN), der Grandseigneur des weißen Sports Jörg Allmeroth (tennisnet), „The Voice“ Stefan Heinrich (Motors TV), die Rennsport-Instanz Christian Nimmervoll (formel1.de), die wichtigste Frau im deutschen Handball Anett Sattler (Sport1), der Ruhrpoet David Nienhaus (Das Sport Wort), der Ankermann des Südens Martin Konrad (SKY Austria), Tennis-Schöngeist Oliver Faßnacht (Eurosport), der Football-Versteher Nicolas Martin (GFL-TV), der Rising Star der Sportredaktion Johannes Knuth (SZ) und der Fixstern am US-Sport-Himmel Heiko Oldörp (DPA) zur feierlichen Runde.

THE BIG SHOW CCXLVI

Die bekannteste Sportlerin der Welt gesteht ein gröberes Malheur ein – und in den David-Alaba-Studios dürfen wir zumindest festhalten, dass unser Teppich mindestens den Charme jenes in einem Hotel der gebobenen Kategorie in Los Angeles versprüht. Thomas Hahn (SZ) versucht mit Jörg Allmeroth (tennisnet.com) die Causa Sharapova erstmal einzuordnen, Alex Antonitsch (Eurosport) berichtet von den möglichen Auswirkungen auf kommende Generationen. André Voigt (FIVE) zeigt sich nicht ganz zufrieden über die Berichterstattung hinsichtlich seinen Lieblingsclubs, als Schlichter steht mal wieder Markus Krawinkel (telekombasketball.de) zur Verfügung. War denn nun PSG tatsächlich Champions-League-Sieg-reif? Alexis Menuge (L´Équipe) meldet wie gewohnt Zweifel an, Andreas Renner (SKY) ist und war in Bezug auf Armin Veh über jeden Zweifel erhaben. Wer die Gegner der Broncos ab kommender NFL-Saison zum Zweifeln bringen soll, das weiß indes nicht einmal Günter Zapf (Sport1). Herrliche Bedingungen auf den Skipisten, aber Guido Heuber (Eurosport) hätte auch bei schlechtem Wetter ein lobendes Wort für einen Norweger gefunden, Johannes Knuth (SZ) vergisst auch nicht den Gesamtweltcup-Sieger Marcel Hirscher. Wer keine Fehler macht, gewinnt, das lernen wir von Manfred Jantke, Ex-Rennsportleiter bei Porsche, Stefan Heinrich (Motors TV) begibt sich auf die Suche nach dem perfekten Team,, Christian Nimmervoll (formel1.de) berichtet von einem prominenten Neuzugang, und Alexander Maack (spox.com) hat ein Dark Horse für die Formel 1 parat. Warum man im Sandsturm Autorennen fährt, das weiß nur Pete Fink (Motorvision TV), wenn nicht, kann er es sich am kommenden Sonntag von Stefan Ziegler (motorsport.com) live on air erklären lassen. Und alle Erklärungen zum Rugby hat wie immer Manuel Wilhelm (Eurosport), nachgefragt hat Studiogast Nicolas Martin (GFL-TV).

THE BIG SHOW CCXLIV

Warum nicht mal zwei Coaches in unserer kleinen, sympathischen Familienshow befragen, von denen schon in naher Zukunft größere Erfolge, ja: Triumphe, anzunehmen sind? Da wäre etwa Ljubomir Vranjes, der sich mit der SG Flensburg-Handewitt auf Meisterkurs befindet, und da wäre natürlich Davis-Cup-Chef Michael Kohlmann, der sein Team auf die tschechische Aufgabe vorbereitet. Und so nebenbei wird ja auch noch Fußball gespielt, ein Glück, dass Marco Hagemann (RTL) den Weg durch die Schneemassen in die David-Alaba-Studios geschafft hat, wie auch der Anchorman Markus Gaupp (SKY), der mit Heiko Oldörp (DPA) gegen die unlautere Ausdrucksweise des Producers Stellung bezieht. Klar an die Seite des BVB stellt sich wie immer Autor Frank Fligge, das Herz näher am glorreichen Effzeh hat Christian Sprenger (DFL), etwas weiter nördlich sieht Marce Meinert (SKY) seine Präferenzen in Hamburg verankert. Andreas Renner (SKY) wiederum versteht wie kaum ein anderer den FC Arsenal. Für die Londoner ist die Champions League indes gelaufen, ebenso wie das Top Four der Beko BBL, Stefan Koch (telekombasketball.de) nimmt sich im Verein mit Markus Götz (Sport1) der Analyse an. Beinahe noch knapper als in München ist die Entscheidung bei den Daytona 500 gefallen, Pete Fink (Motorvision TV) und Stefan Heinrich (Motors TV) haben die Entscheidung kommentiert, Stefan Ziegler (motorsport.com) weiß darüber hinaus, wie es bei den Testfahrten der Formel 1 gelaufen ist. Ob der Lauf des Felix Sturm weitergeht, darauf möchte sich Tobias Drews (SAT1) nicht festlegen, Übereinstimmung herrscht auf dagegen bei Johannes Knuth (SZ) und Guido Heuber (Eurosport), dass der alpine Ski-Weltcup an diesem Wochenende entscheiden werden könnte. Wann die Entscheidung über das Karriere-Ende von Dirk Nowitzki fällt, man weiß es nicht. Aber Günter Zapf (Sport1) und David Nienhaus (Das Sport Wort) raten gerne mit.

THE BIG SHOW CCXXXVI

Die Xmas-Edition unserer kleinen, sympathischen Familienshow aus den mit Süßigkeiten bestückten, wiewohl arschkalten David-Alaba-Studios. Eben dort am Start die erweiterte Motorsportrunde mit Pete Fink (Motorvision TV) und Stefan Ziegler (motorsport.com), an der NFL-Wand unser Lieblingsfotograf Jürgen Hasenkopf und mit jahreszeitgemäßer Kopfbedeckung Günter Zapf (Sport1). Natürlich: der Anchorman, Markus Gaupp (SKY), der sich mit auf den Parforce-Ritt durch die Heerschar unserer Experten wühlt, die da wären … Anett Sattler (Sport1), Tobias Drews (SAT1), Oliver Faßnacht (Eurosport), Marcel Meinert (SKY), Nicolas Martin (GFL-TV), Andreas Renner (SKY), André Voigt (FIVE), Oliver Seidler (SKY), Marco Hagemann (RTL), Heiko Oldörp (DPA), Stefan Heinrich (Motors TV), Johannes Knuth (SZ), Ernst Hausleitner (ORF), Alexis Menuge (L´Èquipe), David Nienhaus (DasSportWort), Francois Duchateau (WDR), Christian Sprenger (DFL), Jürgen Schmieder (SZ), Ole Zeisler (NDR), Jonas Friedrich (SKY), Thomas Wagner (SKY), Gregor Biernath (SKY) und Kai Pahl (allesaussersport.de). Ein Novum: wir lassen unsere Hörer zu Wort kommen. Aber nur, um uns loben zu lassen.

Frohes Fest, allerseits.

THE BIG SHOW CCXXXV

Und irgendwann muss man dann halt auch zum Zahnarzt … schön, dass Jonas Friedrich (SKY) dennoch die Zeit findet, in unserer kleinen, sympathischen Familienshow ein paar bedauernde Worte zu Peps möglichem Abschied zu finden. Alexis Mengue (L´Èquipe) kann die Tränen gerade noch so zurückhalten, tatsächlich muss er sich ja auch der Studiohündin Jules erwehren. Günter Zapf (Sport1) stellt da gleich die Systemfrage, und Andreas Renner mahnt in gewohnter Manier an, dass man sich doch bitteschön auch an Partien von Außenseitern erfreuen solle. Fällt da Rapid Wien drunter? Martin Konrad (SKY Austria) gibt die Antwort, während Stefan Ziegler (motorsport.com) von einem bewegten Wochenende in Stuttgart berichtet. Stefan Heinrich (Motors TV) blickt indes schon in die Zukunft der Formel 1, abenfalls schon ein paar Wochen im voraus denkt André Voigt (FIVE) der sich alsbald gen USA aufmachen wird. Eben dort haben Pay-TV-Kunden gerade großes Geld für 13 Sekunden Kampf gezahlt, Tobias Drews (SAT1) hat genau hingesehen. Ebenfalls in den Kampf zieht Jürgen Schmieder (SZ), als Star-Wars-Afficionado hat man dieser Tage ganz besondere Pflichten. Bleiben noch die NFL und der Tennissport, Felder, die allesamt aus den gut beheizten David-Alaba-Studios bespielt werden.

THE BIG SHOW CCXXXIII

Krankfeiern gibt es nicht – auch wenn die David-Alaba-Studios zur Aufnahme unserer kleinen, sympathischen Familienshow leicht unterkühlt daherkommen, und zudem versprochene Heißgetränke dann doch nicht an der Theke erhältlich sind. Der Anchorman Markus Gaupp (SKY) schleppt sich also zum Headset, um mit David Nienhaus (Das Sportwort) die TV-Gelder-Verteilung zu erörtern, bei Ole Zeisler (NDR) dringend nachzufragen, wie man den Geschäftsführer des FC St. Pauli auf die Bühne bekommt, und mit Marc Heinrich (FAZ) zu klären, worin die Aufgaben des Blattmachers als solchem liegen. Welche Aufgaben in Hamburg nun anstehen, weiß Thomas Hahn (SZ), dass es keine olympischen sind, bereitet Frank Buschmann (Pro7Maxx) doch einige Sorgen. Sorgenfrei geht nur Mercedes in die Winterpause, bei anderen Teams stellt sich die Motorenfrage, die Ernst Hausleitner (ORF) zu beantworten sucht. Stefan Heinrich (Motors TV) wird derweilen in anderen Rennserien fündig, nicht unähnlich Stefan Ziegler (motorsport.com), der von einem bewegten Wochenende im Freien zu erzählen weiß. Unter freiem Himmel messen sich auch die Skifahrer, Christian Neureuther zieht im Duett mit Johannes Knuth (SZ) eine erste alpine Bilanz. Tibor Pleiß genießt neuerdings weniger (Spiel-)Freizeit, André Voigt (FIVE) ordnet ein, was die D-League für den Mann der Utah Jazz bringt. Was die Zukunft von Wladimir Klitschko bringt, darüber hat sich Tobias Drews (SAT1) zwar Gedanken, aber keine abschließenden gemacht. Näher liegt dafür der Spieltag 13 der NFL, beinahe traditionell schauen Nicolas Martin (GFL-TV), Franz Büchner (Sport1) und Kai Pahl (allesaussersport.de) zwei Partien voraus, während sich Heiko Oldörp (DPA) entgegen seiner Gewohnheit nun auch im Dezember um die MLB kümmern muss. Immer ein Thema: Tennis. Marcel Meinert (SKY) und Jörg Allmeroth (tennisnet.com) sind so frei.

THE BIG SHOW CCXXXII

Wie war das nochmal mit dem Ende, dem auch ein Anfang innewohnt? Nun, in unserer kleinen, sympathischen feiern wir noch einmal die Helden der Schräglage – auf jenem Terrain, auf dem sich Stefan Heinrich (Motors TV) und Pete Fink (Motorvision TV) am wohlsten fühlen, und mit Alexander Maack (spox.com) wird auch dem letzten Auftritt der gertenschlanken Helden in ihren übertechnisierten Kisten noch einmal Rechnung getragen. Ziemlich schräg wird auch wieder im alpinen Ski-Weltcup gelegen, Johannes Knuth (SZ) blickt mit Guido Heuber (Eurosport) voraus auf den tatsächlichen Beginn der Festlichkeiten in Aspen. Gar festlich hat sich auch die Borussia aus Mönchengladbach ihre Chance auf ein europäisches Frühjahr erhalten, Andreas Renner (SKY) nimmt sich der Fohlen im Verein mit Christian Sprenger (DFL) an, während sich Oliver Faßnacht (Eurosport) wie immer auch Gedanken um Münchens wahre Liebe macht. Wie weit die Gedanken hinsichtlich der Besetzung des Präsidentenstuhls im DFB gediehen sind, darüber geben Johannes Aumüller (SZ) und Benni Hofmann (Kicker) Auskunft, harte Fakten hat auf der anderen Seite wie immer Tobias Drews (SAT1) parat, schließlich wird beinahe täglich professionell geboxt. Darf man Johnny Manziel indes schon als Ex-Profi bezeichnen? Günter Zapf (Sport1) mag dies keineswegs ausschließen, Heiko Oldörp (DPA) entwickelt zumindest Verständnis für den jungen Mann, und Jürgen Schmieder (SZ) hat nebenbei noch einen Triathlon der besonderen Art zu erledigen. Und was ist eigentlich mit den Clippers los? André Voigt (FIVE) behandelt nicht nur diesen Patienten. Eine Pause dürfen sich schließlich mit ganz wenigen Ausnahmen die Tennis-Cracks nehmen, Felix Grewe (Tennismagazin) und Herbert Gogel (Sport1) ziehen den Schlussstrich unter eine historische Spielzeit.

THE BIG SHOW CCXXX

Kein Schnee (fast) nirgends – und trotzdem steht Ski-Ass Fritz Dopfer beinahe täglich auf den Latten, während sich Marathon-Mann Philipp Pflieger Gedanken über seine mögliche Marschroute nach Rio 2016 macht. Wo die Reise für den DFB, Franz Beckenbauer und Mario Gomez hingeht, das können Fritz von Thurn und Taxis, Andreas Renner und Jonas Friedrich (alle SKY) nur erahnen; müsste er Geld auf einen Verbleib von Jose Mourinho bei Chelsea setzten, der Betrag würde bei Raphael Honigstein (The Guardian) eher gering ausfallen. Sehr viel großzügiger indes das neue Buch von Motorsport-Legende Rainer Braun, das gemeinsam mit Stefan Heinrich (Motors TV) in extensio besprochen wird. Stefan Ziegler (motorsport.com) kümmert sich zudem mit Christian Nimmervoll (formel1.de) um die Aktualität, namentlich MotoGP und die Formel 1. Was die FIBA ganz aktuell schon wieder plant, weiß André Voigt (FIVE), wie sich die Oakland Raiders am Wochenende schlagen werden, darüber machen sich Günter Zapf (Sport1) und Nicolas Martin (GFL-TV) ihre Gedanken. Aber auch an Michael Phelps wird gedacht, Heiko Oldörp (DPA) fragt sich mit Jürgen Schmieder (SZ), was denn der Olympionike als solcher während der Olympiade treibt. Darts kann im Falle von Phelps ausgeschlossen werden, Elmar Paulke (Sport1) spricht aber nicht nur über die amerikanische Flaute am Brett. Schließlich fragen sich Andrej Antic (tennismagazin) und Marcel Meinert (SKY), wer die letzten Siege des Jahres auf den großen Tennis-Courts einfahren wird.

THE BIG SHOW CCXXVI

Eiseskälte nicht nur in den David-Alaba-Studios, sondern auch im engeren Umfeld von Michel Platini, der im Beisein von Tim Röhn (Die Welt) wohl um sein Amt als UEFA-Chef zittern muss, mit dem Placet von Johannes Aumüller (SZ) im Übrigen. Einen Neuanfang wagt hingegen Stefan Effenberg. Zur Freude von Tobias Drews (SAT1) nicht in Braunschweig, für Jonas Friedrich (SKY) bleibt die Frage, ob sich denn nun nicht auch für andere bis dato als Trainer unbeschäftigtbare Legenden Hoffnungen machen dürfen. Wenig Hoffnung macht indes Stefan Koch (telekombasketball.de) trotz interessantem Saisonbeginn den Teams der BBL, die nicht aus München oder Bamberg kommen, während der Hoffnungspool in der NBA gemäß André Voigt (FIVE) doch deutlich größer ist. Mit wem Red Bull 2016 fahren wird und ob überhaupt, dazu macht sich Christian Nimmervoll (formel1.de) seine Gedanken, Stefan Heinrich (Motors TV) äußert sich gewohnt kritisch zur Königsklasse, während sich Stefan Ziegler (motorsport.com) ob seines formidablen Einstandes als NASCAR-Kommentator Lob der Kollegen anhören muss, etwa von Pete Fink (Motorvision TV), der das Chase als noch nicht entschieden einstuft. Nicolas Martin (GFL-TV) nimmt mit André Schulz und Johannes Fischer (chessbase.de) die wiederholt zur Schau gestellte Brillanz von Magnus Carlsen unter die Lupe, und kümmert sich mit Matthias Hase (DRV) und Denis Frank (totalrugby.de) um das Viertelfinale der Rugby WM. Auf das andere Laberl schaut Günter Zapf (Sport1), während sich das Korrespondenten-Traumpaar Heiko Oldörp (DPA) und Jürgen Schmieder (SZ) den Zukunftsaussichten von Jürgen Klinsmann widmen. Dass diese noch deutlich besser sind als jene des deutschen Herrentennis, spricht nicht für letzteres. Warum das so ist, besprechen Jörg Allmeroth (Tennisnet.com), Elmar Paulke (Sport1) und Marcel Meinert (SKY). Mit dem frierenden Producer.

THE BIG SHOW CCXXIV

So kann es halt auch gehen, in unserer kleinen, sympathischen, und vor allem live aufgezeichneten Familienshow: kaum erwischt man Thomas Wagner (SKY) auf der Überholspur, schon erweist sich jene als zu schnell für eine stabile Verbindung, weshalb Frank Buschmann (PRO7Maxx) im Verein mit Marco Hagemann (RTL) die großen aktuellen Themen besprechen muss. Fußball gehört da zwar auch dazu, en detail widmen sich aber Alex Feuerherdt (Collinas Erben) den bedauernswerten Torrichtern, Christian Sprenger (DFL) den fabelhaften Bayern, David Nienhaus (Das Sportwort) den schwankenden Borussen, und bei seinem Comeback Francois Duchateau (DerWesten.de) dem Europa-nahen Effzeh. Wann nun jemand Wladimir Klitschko nahe kommt, ahnt Tobias Drews (SAT1), der mit dem Anchorman Markus Gaupp (SKY) auch gleich die Einordnung der plötzlich olympischen Kampfsportler übt. Klare Verhältnisse hingegen in der Formel 1, Christian Nimmervoll (formel1.de) blickt darob schon in die nahe Zukunft, während sich Stefan Ziegler (motorsport.com) um einen aktuell leidenden Ex-Weltmeister kümmert, und Stefan Heinrich (Motors TV) die ebenfalls nicht gerade blühende Landschaft DTM mit ins Boot nimmt. Was können die All Blacks, ist England bald raus, Manuel Wilhelm (totalrugby.de) kümmert sich mit Nicolas Martin (GFL-TV) um die Rugby WM, während Kai Pahl (allesaussersport.de) mit Franz Büchner (Sport1) zwei Match-Ups der NFL vorbespricht. Weit bedeutender bereits die Spiele in der Major Leauge Baseball, Günter Zapf (Sport1) hofft auf einen historischen Oktober seiner Cubs, Johannes Knuth (SZ) findet selbst in der Saison der Red Sox ein paar Highlights, Heiko Oldörp (DPA) eher nicht. Ob der größte Mannschafts-Bewerb im Tennis neue Reizpunkte braucht, darüber herrscht schließlich bei Jörg Allmeroth (Tennisnet) und Andrej Antic (Tennismagazin) in beinahe allen Punkten Einigkeit.

THE BIG SHOW CCXXIII

Ja, sie besteht auch bei uns, die Ansteckungsgefahr der freiwilligen Rücktritte, nachdem in Gladbach und Lautern Präzedenzfälle erster Güte geschaffen wurden – bis auf weiteres freut sich der Producer aber über eine Gala-Besetzung in den David-Alaba-Studios, wo sich etwa die Legende Günter Zapf (Sport 1) seine Gedanken zur NFL macht, Franz Büchner (Sport 1) sich des Fußballs im Allgemeinen annimmt, und Alexis Menuge (L´Équipe) sich ganz speziell dem FC Bayern widmet. Da darf Input aus der Ferne nicht fehlen, Marco Hagemann (RTL) bringt sich auch aus gelb-schwarzer Perspektive ein, Andreas Renner (SKY) hat selbst die zweite Liga im Blick. Von ebendort hat Armin Veh die Eintracht einst bis nach Europa geführt, Marc Heinrich (FAZ) versucht sich mit Johannes Aumüller (SZ) an einer Prognose für die zweite Ära des Augsburgers in Frankfurt. Apropos: mit dem FCA unterwegs war Anett Sattler (Sport1), die live on air eine Einladung des Anchorman Markus Gaupp (SKY) erfährt. Die allererste Liga trifft sich gerade auch in Richmond, Virginia, zum freudvollen Strampeln, ob sich auch Heiko Oldörp (DPA) auf ein Velo gesetzt hat, das muss Felix Mattis (radsport-news.com) wohl mit Bildmaterial unterlegen. Ganz sicher geradelt, nämlich in die Studios, ist Stefan Ziegler (motorsport.com), ein Bild von einem Sportler. Große Bilder hat auch der Grand Prix von Singapur geliefert, Alexander Maack (Spox.com) analysiert eben diese, aber es geht ja auch abseits der Formel-1-Strecken rund, Stefan Heinrich (Motors TV) versucht sich an einer Einordnung. Einmal noch soll auch die Basketball-Europameisterschaft ein Thema sein, André Voigt (FIVE) kann sich auch am unterlegenen Finalisten erfreuen, während Stefan Koch (telekombasketball.de) den besten Spieler des Turniers würdigt. In der Handball-Bundesliga gilt es indes eher die Underdogs zu bejubeln, Markus Götz (Sport 1) war vor Ort in Göppingen. Bleibt noch das Resümee der ersten Woche der Rugby-WM, Manuel Wilhelm (totalrugby.de) weiß von einer Sensation zu berichten, Nicolas Martin (GFL-TV) fragt ganz genau nach. Und: Davis-Cup-Kapitän Michael Kohlmann freut sich nicht nur über den Sieg in der Dominikanischen Republik, sondern auch schon auf ein Heimspiel im März.

THE BIG SHOW CCXXII

Von „Gedränge“ in unserer kleinen, sympathischen Familienshow zu sprechen, ist völlig richtig – allerdings nicht in den David-Alaba-Studios, wo es sich Andreas Renner (SKY) als Soloartist gemütlich gemacht hat, sondern bei der anstehenden Rugby WM, die von Manuel Wilhelm (totalrugby.de) im Verein mit Matthias Hase (Deutscher Rugby Verband) en Detail vorbesprochen wird. Mindestens ebenso akribisch geht es beim SV Sandhausen von 1916 zur Sache, Cheftrainer Alois Schwartz erklärt die In-and-Outs des Zweitligisten. Was sich in der Königsklasse zugetragen hat, analysiert Ole Zeisler (NDR), ein Leidenskollege von Jörg Allmeroth (Tennisnet.com) also, zumindest, was die Borussia aus Mönchengladbach anbelangt. Und wer da noch aller gelitten hat, auch auf den Courts der US Open, das runden Oliver Faßnacht (Eurosport) und Marcel Meinert (SKY) gleich ab. „Quäl Dich, Du Sau!“, soll dereinst ein deutscher Pedaleur einem Berufsgenossen zugerufen haben, die Umgangsformen zwischen Johannes Aumüller (SZ), Ruben Stark (SID) und Felix Mattis (radsport-news.com) sind da deutlich zivilisierter, zumal die Rad WM in Richmond, Virginia, ins Haus steht. Eben dorthin begibt sich auch Heiko Oldörp (DPA), der aber in dieser Woche mit Jürgen Schmieder (SZ) noch klärt, wer denn nun wen über den Infusions-Tisch gezogen hat. Franz Büchner (Sport1) blickt mit Nicolas Martin (GFL-TV) noch schnell auf zwei NFL-Schlager voraus, und schon halb im Rückschau-Modus widmet sich André Voigt (FIVE) der Basketball-Europameisterschaft. Bleiben noch die Motorsportler, wie immer kompetent versorgt von Stefan „The Voice“ Heinrich (Motors TV), Pete Fink (Motorvision TV) und Stefan Ziegler (motorsport.com).

THE BIG SHOW CCXVIII

Kleine schlafende Riesen und Mannschaften, die mit Defensiv-Strategien verzaubern: alles ist möglich in unserer kleinen, sympathischen Familienshow, etwa ein erster Blick auf die Champions-League-Qualifikation, die vor allem von Jonas Friedrich (SKY) in Valencia und Andreas Renner (SKY) irgendwo im Albanischen fachgerecht betreut wurde, während sich Marc Hindelang (SKY) auch in tieferen Fußball-Gefilden wohl fühlt, ein Ort, an dem sich auch die 60er von Oliver Faßnacht (Eurosport) seit Jahren tummeln. Mindestens mittelhoch hinaus möchte das deutsche Basketball-Team um Dirk Nowitzki, zum Supercup ist André Voigt (FIVE) nach Hamburg gereist, der Ruhrpoet David Nienhaus (DerWesten.de) ist den germanischen Korblegern ebenfalls zugetan. Deutlich weiter südlich hat Anett Sattler (Sport1) die Handballsaison moderativ eröffnet, Markus Götz (Sport1) das Spiel des THW Kiel gegen die SG Flensburg-Handewitt in Stuttgart in Wort begleitet. Pete Fink (motorsport-total.com) macht sich womöglich unbegleitet auf den Weg zum nächsten NASCAR-Rennen, während Stefan Heinrich (Motors TV) sich für keines der anstehenden Motorsport-Highlights vor Ort entscheiden kann. Für Ernst Hausleitner (ORF) hingegen ist klar: Spa steht an – mit zweifelhafter Wetterlage. Ob es in Peking überhaupt Wetterlagen gibt, kann Johannes Knuth (SZ) noch nicht endgültig abschätzen, der Smog hat immerhin nicht den Blick auf die Wahl von Sebastian Coe zum IAAF-Präsidenten vernebelt. Einen Blick in die Zukunft von Marco Huck wagt Boxexperte Tobias Drews (SAT1), während sich Heiko Oldörp (DPA) fachgerecht auf das anstehende AC/DC-Konzert im Patriots-Stadion vorbereitet. Günter Zapf (Sport1) wird dieses versäumen, tröstet sich aber mit einer starken Saison der Chicago Cubs. Noch stärker haben sich eine Schweizerin und ein Schotte in Kanada präsentiert, Jörg Allmeroth (Tennisnet) und Herbert Gogel (Sport1) würdigen entsprechend.

THE BIG SHOW CCXVII

Wo, wenn nicht auf Deutschlands Kleinkunstbühnen, darf man sich dem bierernsten Sport leicht kabarettistisch annähern? Aber nur mit einer gerüttelt Portion Selbstironie, wie Olympiasieger Dieter Baumann weiß, der mit Johannes Knuth (SZ) so nebenbei auch gleich die aktuelle Leichtathletik bespricht. Vor die WM in Peking hat der Sportgott indes den Auftakt der Fußball-Bundesliga gesetzt, dem der HSV-Sympathisant Marcel Meinert (SKY) deutlich besorgter entgegenblickt als der Mann ohne Präferenzen, zumindest in Fußball-Deutschland, Andreas Renner (SKY). Ob der Optimismus beim BVB auf soliden Gründen fusst, weiß BVB-Insider Frank Fligge. Einen der großen Unbekannten der Liga erklärt Daniel Meuren (FAZ): den FSV Mainz 05. Bekannt wie ein bunter Hunde hingegen: Dirk Nowitzki. Und André Voigt (FIVE) versucht im Verein mit Stefan Koch (telekombasketball.de) zu erklären, warum die Posirion 4 im DBB-Team nicht nur gut, sondern auch tief besetzt ist. Tief in die Trickkiste hat auch Kevin Harvick versucht zu greifen, alleine, der Sprit ward alle, weshalb Pete Fink (motorsport-total.com) dem NASCAR-Fahrer als solchem eine gewisse Pokermentalität nicht absprechen möchte, Stefan Ziegler (motorsport.com), unterstützt dies argumentativ, während Stefan Heinrich (Motors TV) noch von Motorsport-Erlebnissen im Allgäu zehrt. Kann Martin Kaymer auf der anderen Seite davon zehren, dass er an Ort und Stelle vor fünf Jahren erstmals ein Major gewonnen hat? Gregor Biernath (SKY) möchte dies zumindest nicht ausschließen, Jürgen Schmieder (SZ) wiederum hat auf das Ziehen eines Traktor-Reifens verzichtet, hätte gegen Marco Huck aber ohnehin nicht in den Ring wollen. Was bleibt, sind bahnbrechende deutsche Tennis-Erfolge, Jörg Allmeroth (tennisnet.com) ordnet ein.

THE BIG SHOW CCXVI

Der eine Lord möchte Präsident werden, der andere immerhin Torschützenkönig. Verrückt, was der Adel da wieder treibt, noch schlimmer geht es nur auf der Players´ Party bei den Generali Open in Kitzbühel zu, wo sich Ex-Hochspringer Carlo Tränhardt, die tschechische Hoffnung Jiri Vesely, Doppel-Spezialist André Begemann und Turnier-Direktor Alexander Antonitsch am bescheidenen Buffet laben, während Jan-Lennard Struff im Spielerbereich seine Wunden leckt.Gar nicht weit davon entfernt bestreitet das Eurosport-Trio Ulf Kahmke, Markus Theil und die Tiroler Tennisgöttin Barbara Schett das Tagwerk im Schatten des Hahnenkamm, eher dem Fußball zugeneigt sind da schon David Nienhaus (DerWesten.de), der sich mit Alex Feuerherdt (Collinas Erben) und Ole Zeisler (NDR) über die Reaktionen auf Marcell Jansen wundert, und im Verein mit Andreas Renner (SKY) ein Loblied auf den SV Sandhausen anstimmt. Ob es in Hamburg in der kommenden Spielzeit viel zu loben gibt, weiß Michael Born (SKY) derzeit noch nicht, in Berlin stellt Anett Sattler (Sport1) sowohl die Trainer- als auch die Stürmerfrage. André Voigt (FIVE) sieht Lord Bendtner in Wolfsburg unkritisch, die Entwicklungen beim DHB sehr wohl. Richtig scharfe Kritik kommt von Hajo Seppelt (ARD) an Lord Sebastian Coe, da mag auch Thomas Hahn (SZ) keine warmen Worte für den potenziellen künftigen IAAF-Präsidenten finden. Klare Worte immerhin hat der Audi-Sportchef gefunden, Stefan Heinrich (Motors TV) hat diese an der Strecke in Spielberg vernommen, Stefan Ziegler (motorsport.com) etwas weiter entfernt, die Reaktionen darauf fallen gleich aus. Gerald Dirnbeck (motorsport-total.com) muss auf den Motorrad-Wechsel von Stefan Bradl reagieren, und Jürgen Schmieder (SZ) plant die Reaktionsschnelligkeit von Boxer Marco Huck in Las Vegas zu testen. In den Außenstudios auch dabei: Gerald Kleffmann (SZ).

THE BIG SHOW CCXIII

Summertime, and the living is easy … Leider nicht, weshalb wir diese Show gerne und dennoch schweren Herzens dem großartigen Francois Duchateau und seiner Familie widmen. Eine Reise haben wir dennoch getan, Marco Hagemann (RTL) nämlich, der mit dem Producer den Ruhrpoeten David Nienhaus (DerWesten.de) im Trainingslager von Borussia Mönchengladbach besucht und dort ein paar warme Worte von Max Eberl akquiriert hat. Zu diesem Zeitpunkt schon längst auf der Insel: Bastian Schweinsteiger und Raphael Honigstein (The Guardian), der vermutet, dass Schweinis Abgang nicht der einzige bei den Bayern bleiben wird. Alexis Menuge (L´Èquipe) kann mit dem Abschied der Nummer 31 auch erstaunlich gut leben, macht sich mit Andreas Renner (SKY) allerdings Sorgen um die Entwicklung der TV-Gelder auf und abseits der britischen Insel. Für die Formel 1 gibt es noch Kohle vom Fernsehen, und im nächsten Jahr auch wieder Live-Sport in Deutschland, wie Christian Nimmervoll (formel1.de) weiß. In den Niederlanden hat indes Stefan Ziegler (motorsport-total.com) die DTM beobachtet, während sich Gerald Dirnbeck (motorsport-total.com) der MotoGP gewidmet hat, beim von Stefan Heinrich (Motors TV) so titulierten “Großen Preis von Sachsen”. Der ganz große Preis bei der Tour de France scheint schon vergeben zu sein, nicht nur Johannes Aumüller (SZ) fragt sich, wer denn Christopher Froome noch stoppen soll. Als Ideenlieferanten dafür bieten sich immerhin Ruben Stark (SID) und Felix Mattis (radsport-news.com) an. Ähnlich favorisiert wie der britische Pedaleur geht Jordan Spieth in The Open Championship, Gregor Biernath (SKY) weiß auch noch von anderen Siegkandidaten während der ellenlangen Übertragungen von SKY. Eher kurz hingegen war das Vergnügen, am letzten Samstag Tobias Drews (SAT1) bei der Arbeit zuzuhören, Ruslan Chagaev sei Dank. Einen neuen Arbeitsplatz tritt Tibor Pleiss bei den Utah Jazz an, André Voigt (FIVE) hält das für nur stringent, während sich Jürgen Schmieder (SZ) fragt, wer denn eigenlich noch passiv dem Baseball frönt. Und warum. Das Schlusswort gebührt Jörg Allmeroth (Tennisnet.com), der in London noch Meister Becker vor dem Mikro hatte.

THE BIG SHOW CCV

Für die zweite Liga planen – ein Ansatz, der auch in unserer kleinen, sympathischen Familienshow gerne gepflegt wird. Wer dies von oben herab zur edelsten wie unangenehmsten Aufgabe erkoren hat, diskutieren Jonas Friedrich (SKY) und Ole Zeisler (NDR), während sich Andres Renner (SKY) mit Anett Sattler (Sport1) und David Nienhaus (DerWesten.de) um jene Aspiranten bemüht, die sich mit einem Regionalliga-Dasein nicht so recht anfreunden mögen. Champions-League-Niveau hat indes der Motorsport zu bieten, zum einen den Klassiker in Monaco, für den Stefan Ziegler (formel1.de) einen deutschen Sieg vorhersieht, zum anderen die Indy 500, für die weder Pete Fink (motorsport-total.com) noch Stefan Heinrich (Motors TV) einen deutschen Sieg vorhersehen. Eher zweifelhaft scheint die Aussicht auf einen heimischen Triumph in den NBA Finals, bei André Voigt (FIVE) nachfragen wird man aber wohl noch dürfen. Und weil wir gerade bei Dennis Schröder sind, muss Michael Körner (Sport1) dessen Platzierung in den German Power Rankings kritisch würdigen. Kritik von Robert Kraft wird in Boston und damit von Heiko Oldörp (DPA) besonders aufmerksam registriert, Günter Zapf (Sport1) ergänzt alles Wichtige zum US Sport. Bleibt noch der Blick zurück nach Rom und voraus nach Paris, Herbert Gogel (Sport1) und Marcel Meinert (SKY) honorieren die jüngsten wie bevorstehenden Bemühungen der Tenniscracks. In den Studios: der Anchorman Markus Gaupp (SKY).

THE BIG SHOW CCIII

Konteranfällig wie der FC Bayern – ein Attribut, das in unserer kleinen, sympathischen und dennoch BIG SHOW ganz sicher nicht auf Alex Feuerherdt (Collinas Erben) anzuwenden ist, zumal er sich intensiv um den Schiedsrichter-Nachwuchs kümmert. Alexander Wölffing (Sport1) steht ebenso für eine solide Defensive, und Christian Sprenger (DFL) berichtet, wie man in Köln den Abschied von Anthony Ujah begeht. Richtig in die Vollen geht es ab sofort in der BBL, Stefan Koch bespricht mit Markus Krawinkel (beide telekombasketball.de) die erste Playoff-Runde. Die Außenstudios in Prag leitet Sascha Bandermann, der mit Basti Schwele und Rick Goldmann (allesamt Sport1) ein nüchternes Fazit der ersten Woche der Eishockey WM zieht. Mindestens ebenso heiß geht es am Wochenende in Barcelona zur Sache, die Formel 1 kehrt zurück, und Christian Nimmervoll (formel1.de) fragt sich mit Stefan Heinrich (Motors TV), wer den größten Sprung in der Rennpause gemacht hat. Stefan Ziegler (motorsport-total.com) wiederum berichtet vom Saisonstart der DTM. Michael Körner (Sport1) beobachtet indes nur Sprünge in den German Power Rankings, während André Voigt (FIVE) den Sprungwurf von Blake Griffin kritisch würdigt. Wer in Las Vegas wie geboxt hat, bespricht Nicolas Martin (GFL-TV) mit Vor-Ort-Reporter Heiko Oldörp (DPA), um hernach mit Tobias Drews (Sat.1) den anstehenden Kampf von Felix Sturm vorzubesprechen. Bleibt noch das Resümee des ersten deutschen ATP-Turnieres des Jahres – Tennis-Fotograf Jürgen Hasenkopf und Jörg Allmeroth (tennisnet.com) sind so frei.

THE BIG SHOW CXCV

Ein echter und ein moralischer deutscher Weiterkommer in der Champions League – und auch in den David-Alaba-Studios herrscht Aufbruchstimmung. Wenn auch nur Richtung Schleißheimer Straße, wo wir Jonas Friedrich (SKY) wiedersehen werden, der im Moment in Sachen VfB bruddelt. Tom Bayer (SKY) ordnet mit Andreas Renner (SKY) indes die Ereignisse zwei Etagen höher ein, also dort, wohin der Effzeh eigentlich gehört: in die Champions League. Was den Kölner dazu noch fehlt, wissen Christian Sprenger (DFL) und Thomas Wagner (SKY). Spannung dürfte das fehlende Element in der Formel-1-Saison auch 2015 sein, Christian Nimmervoll (formel1.de) und Stefan Heinrich (Motors TV) versuchen sich dennoch daran, den Start in Melbourne im besten Licht zu sehen. Wie viel Licht der Report über Dopingpraktiken in Frankreichs Rugby-Sport gebracht hat, darüber diskutieren Nicolas Martin (GFL-TV) und Manuel Wilhelm (totalrugby.de), während sich André Voigt (FIVE) in Dallas der uahlreichen Schwächen der Mavericks annimmt. Welches NFL-Team sich via Free Agency verstärkt hat, darüber bricht Heiko Oldörp (DPA) den Stab. Keine Schwächen zeigen auch die German Power Rankings, Michael Körner (Sport1) ist allerdings nicht mit jeder Nominierung einverstanden. Richtig gewählt hat schließlich Daviscup-Kapitän Michael Kohlmann, so zumindest die Analyse von Felix Grewe (Tennismagazin), Marcel Meinert (SKY) und Sascha Bandermann (Sport1). Den richtigen Anfahrtsweg gewählt hat: Oliver Faßnacht (Eurosport).

THE BIG SHOW CXCII

Der rote Teppich ruft, das kleine Schwarze ist in Bestellung – und zur Not läuft man auf Schalke halt auch in zartem Rosa ein. Weil man das als Königliche halt einfach kann. Was Pal Dardai kann, dazu wagt Wahl-Berlinerin Anett Sattler (Sport1) eine erste Einschätzung, Marcel Meinert (SKY) greift zur Fremddiagnose, während Michael Körner (Sport1) nicht nur den Power Rankings frönt, sondern den Hauptstadt-Club als solchen unter die Lupe nimmt. Genau in denselben Regionen der Tabelle wie die Hertha finden sich auch der aufstrebende SC Freiburg, vorzüglich von Christoph Ruf (SZ) betreut, und der abstrebende Effzeh, kritisch von Christian Sprenger (DFL) beäugt. Mit Kritik am ehemals glorreichen TSV 1860 München spart Sympathisant Oliver Faßnacht (Eurosport) ohnehin nie. Tobias Drews (SAT1) hingegen ist voll des Lobes für “Triple G”, Boxer Gennady Golowkin, wähend sich die Motorsport-Cracks Stefan Heinrich (Motors TV) und Pete Fink (Motorvision.TV) schon auf die Daytona 500 freuen. Stefan Ziegler (formel1.de) berichtet von den Tests für die Langstrecken WM, während sich André Voigt (FIVE) in Miami ob der eklatanten Temperaturverbesserung gegenüber dem All Star Weekend in New York City deutlich besser fühlt. Voller Vorfreude und mit schlechter Telefonleitung macht sich Jürgen Schmieder (SZ) auf den Weg ins Kodak Theatre, während Heiko Oldörp (DPA) schön langsam sein Spring Training plant. In die Vollen geht es indes bereits beim Rugby, Nicolas Martin (GFL-TV) expertiert gemeinsam mit Matthias Hase (Deutscher Rugby Verband) zur Nationalmannschaft und mit Manuel Wilhelm (total-rugby.de) zu den Six Nations, und hat dazu noch eine Wortspende von Nationalcoach Kobus Potgieter eingeholt. Drei Medaillen sind es schlussendlich für die deutschen Alpinen geworden, Johannes Knuth (SZ) berichtet von der Feierlaune vor Ort, während Titus Fischer (laola1.tv) nach einer Einordnung sucht. Die Studios? Ins Tirolerische verlegt.

THE BIG SHOW CXCI

Steht auf für den SK Sturm … nun, gut, Teile der Studiobesetzung haben sich tatsächlich von den Plätzen erhoben (und mit Recht!), da der Meistertrainer Franco Foda sich aus Graz zugeschalten hat. Und wer weiß: vielleicht hat auch Martin Konrad (SKY Austria) seinen Sitzplatz kurz aufgegeben, während Andreas Renner (SKY) den Ex-Lauterer eben darüber befragt hat. Etwas lokaler lässt es traditionell Arnd Zeigler (ARD) angehen, zumal, wenn die Mannschaft seines Herzens als einzige der Bundesliga noch ohne Punkteverlust ist. Mit vollem Konto präsentiert sich wie immer Jonas Friedrich (SKY), diesmal sogar mit dem Präsidenten seines Vertrauens. Viel Vertrauen in Honda zeigt auch Fernando Alosno, dessen fahrerische Qualitäten auf der anderen Seite von Pete Fink (motorsport-total.com) kritisch beäugt werden. Was sich sonst noch im Motorsport tut, verhandeln Christian Nimmervoll (formel1.de) und Stefan “The Voice” Heinrich (Motors TV). Wie man sich günstig in NXC einmietet, weiß niemand besser als André Voigt (FIVE), dass sich nebenbei auch noch das NBA All Star Game zuträgt, kann kein Zufall sein. Auch nicht wahllos: der Wechsel von Marcel Goc nach St. Louis, Heiko Oldörp (DPA) und Nicolas Martin (GFL-TV) beleuchten die Hintergründe. Ganz tief in die Statistiken der BBL gräbt sich auch Michael Körner (Sport1), während Titus Fischer (laola1.tv) und Johannes Knuth (SZ, vor Ort in Vail) immer noch auf Medaillen der deutschen Skifahrer hoffen. Die Tennisabteilung hat indes einen neuen Vorreiter gefunden – Andrej Antic (Tennismagazin) und Herbert Gogel (Sport1+) evaluieren den Kandidaten. In den herrlich beheizten Studios: Marco Hagemann (RTL) und der Anchorman, Markus Gaupp (SKY).

THE BIG SHOW CLXXXVII

Ein Stromausfall und das Ende des Almdudler-Stroms – herrliche Voraussetzungen für eine kleine Familienshow, in der sich erstaunlicherweise auch der Fußball wiederfindet, obwohl dort doch eigentlich gar nix los ist. David Nienhaus (DerWesten.de) und Andreas Renner (SKY) sind da dezidiert anderer Meinung. Auf ein Highlight der besonderen Art blicken Basti Schwele (Servus TV) und Sascha Bandermann (Sport1) zurück: das DEL Winter Game in Düsseldorf. Die Motorsport-Runde um Stefan Heinrich (Motorvision.TV), Pete Fink (motorsport-total.com) und Stefan Ziegler (formel1.de) nimmt sich indes der Rallye Dakar an, während André Voigt (FIVE) im Verein mit Rückkehrer Markus Krawinkel (telekombasketball.de) wie gewohnt den Basketball bespielt. Und erstmals die German Power Rankings, die diese Woche ein zweiter Verlierer anführt. Gewonnen haben nicht nur die deutschen NFL-Cracks Sebastian Vollmer und Björn Werner in der NFL – darauf werfen unter der Leitung von Nicolas Martin (GFL-TV) die Afficionados Günter Zapf (Sport1 US) und Christoph Leischwitz (SZ) nicht nur ein Auge – sondern auch Boston als Olympiastadt-Kandidat 2024. Local Hero Heiko Oldörp (DPA) diskutiert mit Johannes Aumüller (SZ) und Oliver Faßnacht (Eurosport) die Chancen der Bean Towners, während Tobias Drews (RTL) über einen am Wochenende stattfindenden Boxkampf referiert. Ob im alpinen Ski-Weltcup das Wochenende von statten geht, daran hegen Ernst Hausleitner (ORF) und Johannes Knuth (SZ) erhebliche Zweifel. Unbestreitbar jedoch die Tatsache, dass zum einen im eher warmen Melbourne die Australian Open anstehen – und dass sich Marco Hagemann (RTL) und der Anchorman Markus Gaupp (SKY) in den David-Alaba-Studios mal wieder ihre hochbezahlten Ärsche abfrieren.

THE BIG SHOW CLXXXIV

Absage in München, aber nur am Olympiaberg – die David-Alaba-Studios sind voller denn je. Premieren-Gast Oliver Seider (SKY) versucht etwas mehr Grün-Weiß in die Heiligen Hallen zu bringen, Andreas Renner (SKY) wie immer mahnende Worte, Moderator Johannes Knuth (SZ) ein gepflegt adventbetontes Tempo. Zu den Aussichten in der Champions League, vor allem den schwarz-gelben, machen sich Christian Sprenger (DFL) und Marco Hagemann (RTL) Gedanken, während Alex Feuerherdt (Collinas Erben) und Oliver Faßnacht (Eurosport) die Schiedsrichter in Schutz zu nehmen versuchen. Starpower bring Dakar-Siegerin Jutta Kleinschmidt in die Motorsportrunde, kompetent umgesetzt von Stefan “The Voice” Heinrich (Motorvision TV) und Stefan Ziegler (motorsport-total.com). Kompetenz über Jahre hat nicht nur Kobe Bryant bewiesen, sondern auch André Voigt (FIVE) und Seb Dumitru (NBA Chefkoch), die sich des Punktehamsters annehmen. Medaillen wurden vor Jahren in Lake Placid und Squaw Valley gesammelt, Heiko Oldörp (DPA) und Jürgen Schmieder (SZ) bestechen durch Erlebnisberichte von Ortsbegegnungen. Letztere sind im alpinen Skisport wichtiger denn je, Stefan Steinacher (Stadionsprecher Kitzbühel) sorgt sich ein wenig um Kitzbühel, während Ernst Hausleitner (ORF) und Überraschungsgast Alexandra Meißnitzer (Ski-Weltmeisterin) mit Titus Fischer (laola1.tv) den Damenzirkus genauer unter die Lupe nehmen. Bleibt noch das letzte Highlight des Jahres: die Darts WM. Kommentiert von Elmar Paulke und Sascha Bandermann (beide Sport1), die auch noch einen Blick auf ihren zweiten Kernkompetenzbereich werfen, den Tennissport.

THE BIG SHOW CLXXXI

Gähnende Leere war angekündigt, in Wahrheit hat sich in den David-Alaba-Studios dann doch wieder gar reges Treiben eingestellt – nicht zuletzt durch den Premieren-Besuch von Jörg Allmeroth (tennisnet.com), der Tennis-Fotograf Jürgen Hasenkopf gleich mitgebracht hat. Und weil der Tennis-Experte auch ein Herz für die Borussia aus Mönchengladbach hat, darf David Nienhaus (DerWesten.de) auch gleich von eventuell gestiegenen Ansprüchen berichten. Um die Champions League kümmern sich quasi brandheiß Andreas Renner (SKY), Marco Hagemann (RTL) und Ole Zeisler (NDR), während sich Michael Körner (Sport1) am neuen Coach der Basketball-Nationalmannschaft erfreut – Chris Fleming nämlich. Um gleich beim Basketball zu bleiben: André Voigt (FIVE) und Stefan Koch (telekombasketball.de) wagen den Pas-de-Deux mit Schwerpunkten beiderseits des Atlantiks. Wie geht es mit Sebastian Vettel bei Ferrari weiter? Christian Nimmervoll (formel1.de) versucht sich an einer Prognose, Pete Fink (motorsport-total.com) und Stefan „The Voice“ Heinrich (Motorvision TV) ergänzen den Motorsportblock mit teilweise historischen Feinheiten. Beinahe ebenso schnell die Herren auf ihren gewachsten Skiern, Johannes Knuth (SZ) und Andreas Raffeiner (skiweltcup.tv) wagen eine Vorschau auf die Speed-Rennen in Lake Louise. Mit Schnelligkeit nicht zu überrumpeln: Magnus Carlsen. Johannes Fischer und André Schulz (beide chessbase.de) analysieren die Titelverteidigung des Norwegers, während sich Nicolas Martin (GFL-TV) mit den US-Sport-Experten Jürgen Schmieder (SZ) und Heiko Oldörp (DPA) den Titelaspiranten in der NFL widmet. Und der erste Daviscup-Gewinn des Maestros Roger Federer? Wird in der Tennisrunde mit Oliver Faßnacht (Eurosport) und Sascha Bandermann (Sport1) besprochen.

THE BIG SHOW CLXXX

Nicht, dass das Große Latinum Grundvoraussetzung zum Genuss unserer kleinen, sympathischen Familienshow wäre, die artgerechte Anwendung des Vokativs ermöglicht es aber allemal. So möchten David Nienhaus (DerWesten.de) und Marcel Meinert (SKY) einfach mal direkt ansprechen, ob denn ein November-Spiel gegen Spanien höchst intensiv verfolgt werden muss. Zumal Ole Zeisler (NDR)sich um eine aufstrebende olympische Sportart verdient gemacht hat, auch wenn Johannes Aumüller (Süddeutsche Zeitung) die dazugehörige Bewegung äußerst kritisch beäugt. Zum Glück ist im Boxen alles gut, na ja, Tobias Drews (RTL) hat immerhin die freundliche bulgarische Übernahme zu Hamburg gut überstanden. Wer von Sebastian Vettel den vakanten WM-Titel übernehmen wird, entscheidet sich am Wochenende, Christian Nimmervoll (formel1.de) hat einen eindeutigen Favoriten. Diesen braucht die NASCAR-Serie nicht mehr, weil auf den Speedways für´s Erste einmal Winterpause angesagt ist. Pete Fink (motorsport-total) und Stefan Heinrich (Motorvision TV) haben umso mehr Zeit, den neuen Champion Kevin Harvick zu ehren. Auf Ehrungen jedweder Art wird Dennis Schröder wohl noch etwas warten müssen, André Voigt (FIVE) und Seb Dumitru (NBA Chef) bewerten dessen und die Leistungen von Dirk Nowitzki in der frühen Schaffensphase der NBA Saison 2014-15. Der erwartete Endspurt bahnt sich indes bei der Schach-WM in Sotschi an, Magnus Carlsen und Vishy Anand gehen ins Finale, Johannes Fischer und André Schulz (beide chessbase.de) haben die Insights. Wie auch Heiko Oldörp (DPA) und Jürgen Schmieder (SZ), die sich am restlichen US-Sport abarbeiten. In den Außenstudios: Nicolas Martin (GFL-TV); daheim beim Alaba David: der Anchorman, Markus Gaupp (SKY).

THE BIG SHOW CLXXVIII

Einmal noch in vertrauter Umgebung, bevor es hinaus geht in die weite Welt – oder zumindest in die Schleißheimerstrasse 82, wo im ansässigen Stadion die nächste Ausgabe unserer kleinen, sympathischen Familienshow vor Live-Publikum ihren Gang nehmen wird. Davor allerdings sollte der Blick Richtung Champions League gehen, dafür verantwortlich zeichnen bei seiner Premiere Klaus Veltman (SKY) und Oliver Faßnacht (Eurosport). Eher um das lokale Fußballgeschehen besorgt zeigen sich Christian Sprenger (DFL) und Frank Fligge (Funke Mediengruppe), während sich Michael Körner (Sport1) des Coaches der aktuellen Nummer eins in der Beko BBL und damit Sebastian Machowskis (EWE Baskets Oldenburg) annimmt. Im selben Metier expertiert natürlich auch André Voigt (FIVE), zumindest im selben Gebäude wie die Freunde der Celtics arbeitet auch Dennis Seidenberg (Boston Bruins) an der nächsten Trophäe von Lord Stanley. Heiko Oldörp (DPA) und Jürgen Schmieder (SZ) stehen nicht nur hierbei parat, sondern auch in all other things USA. Außer der NASCAR-Serie, die in bewährter Manier von Stefan Heinrich (Motorvision TV) und Pete Fink (motorsport-total.com) bespielt wird. Christian Nimmervoll (formel1.de) trägt sein Scherflein zum Rennen in Texas mit bei, und Jörg Allmeroth (Tennisnet) und Marcel Meinert (SKY) sorgen sich dermaßen um das deutsche Tennis, dass ein Segment dafür gar nicht ausreicht. In den Studios: Andreas Renner (SKY).

THE BIG SHOW CLXXIII

Wir sind Europa – nicht nur, weil wir uns am vergangenen Wochenende alle in Gleneagles vereint haben, sondern weil auch die Champions League einen gebührend großen Platz in unserer kleinen, sympathischen Familienshow einnehmen soll. Tom Bayer (SKY) etwa hat Bayer Leverkusen auf die Beine geschaut, während Christian Sprenger (DFL) eine deutsche Hoffnung in der Europa League näher betrachtet. Ganz nah dran können die Basketball-Freunde in der beginnenden Saison sein, zumal mit Stefan Koch (Ex-Coach Artland Dragons) und Frank Buschmann die Kommentar-Stühle kompetent besetzt sind. Aber gut: einmal noch nach Schottland, und dort war Gerald Kleffmann (SZ) an den entscheidenden Löchern dabei, während sich Gregor Biernath (SKY) im Studio am Sieg der Europäer erfreut hat. Dass der Ryder Cup mit quasi nichts aus der weiten Welt des Sports zu vergleichen ist, weiß auch Ski-Legende Marc Girardelli, der nebenbei dafür sorgt, dass die Rennen sicherer werden. In der Formel 1 scheint nur sicher, dass ein Silberpfeil heuer den Titel einfährt, Christian Nimmervoll (formel1.de) möchte sich da nicht festlegen, Pete Fink (motorsport-total.com) und Stefan „The Voice“ Heinrich (Motorvision TV) können dies indes gar nicht, weil im Sprint Cup noch alles offen ist. Ebenfalls noch unbekannt der Ausgang der Namens-Kontroverse in Washington, Jürgen Schmieder (SZ) und Heiko Oldörp (DPA) zeigen sich ob dieser indes ernsthaft ermüdet. Auf der anderen Seite stellen nun auch die NBA-Spieler ihre müden Knochen bald wieder zur Schau, Seb Dumitru (NBA Chef) und André Voigt (FIVE) schreiben ein Team bereits jetzt ab. Bleibt noch der Blick zum Tennis, wo Andrej Antic (Tennismagazin) einige steile Thesen des Producers in der Luft zerreißt. Gut so. In den Studios: Johannes Knuth (SZ), Marco Hagemann (RTL) und Andreas Renner (SKY).

THE BIG SHOW CLXXI

Einfach mehr auf die Inhalte konzentrieren – dies der Ratschlag von Frank Buschmann (Kabel1, Telekom, himself) zur Verkürzung unserer kleinen, sympathischen Familienshow, den der Mann aus Bottrop mit dem Mann aus Hagen, Michael Körner (Sport1), gleich hochkant über Bord wirft. Was nicht an Wolff-Christoph Fuss (SKY) liegt, der sich nach wie vor an der Spielgestaltung eines schwedischen Riesen erfreuen kann, wenn auch nicht auf dem Fußballfeld. Dort tritt der Effzeh gegentorlos auf, was Christian Sprenger (DFL) freut, und dort tritt Eintracht Frankfurt planlos auf, was wiederum Marc Heinrich (FAZ) leicht betrüblich stimmt. Alles wunderbar stattdessen in Hamburg, seit Jahren schon, Michael Born (SKY) kann da kaum Anderslautendes vermelden. Möglicherweise gilt das auch für die NFL, allerdings kann sich der geneigte Beobachter wie Walter Reiterer (Puls 4) kaum auf die Spiele konzentrieren, weil sich eine Festnahme eines Spielers an die nächste reiht. Vielleicht auch ein Grund, warum sich Turn-Weltmeister Fabian Hambüchen genau in die entgegengesetzte Richtung absetzt, nach Japan nämlich. In etwa auch in diesen Regionen triebt sich die Formel 1 herum, Stefan Ziegler (formel1.de) handicappt den Großen Preis von Singapur, während Pete Fink (motorsport-total.com) und Stefan „The Voice“ Heinrich (Motorvision.TV) schon auf Woche zwei im Chase freuen. Wer sich am Film von Dirk Nowitzki erfreuen kann, weiß Premierengast André Voigt (FIVE), und ob sich Fed-Cup-Chefin Barbara Rittner nun über den Erfolg von Sabine Lisicki in Hongkong allzu laut gefreut hat, darüber sinnieren Jörg Allmeroth (tennisnet.com), Tim Böseler (Tennismagazin) und Marcel Meinert (SKY). Im Schichtbetrieb in den Studios: Johannes Knuth (SZ), Andreas Renner (SKY) und der Anchorman, Markus Gaupp (SKY).

THE BIG SHOW CLXIX

Dann dürfen halt auch mal die Damen ran in unseren kleinen, sympathischen Familienshow, weshalb sich im Garten des Bille-Jean-King-Tennis-Centers Julia Görges ausgiebig Zeit mit, um mit Doris Henkel (u.a. WAZ) und dem Kurzzeit-New-Yorker Jürgen Schmieder (SZ) die unerklärliche Affinität für den FC Bayern zu erläutern, aber auch ein Wort zum Tennis zu verlieren. Wort- und Ballwechsel hat auch Andreas Renner (SKY) im Blick, der sich zuerst mit Frank Fligge (Funke Mediengruppe) und Christian Sprenger (u.a. SKY) den Fußball vornimmt, dann mit André Voigt (FIVE) dessen USA-Trip bespricht, um sich schließlich mit Anett Sattler und Markus Götz (beide Sport1) auf den tag des Handballs einzustimmen. Stimmung ist in Monza garantiert, Stefan Ziegler (formel1.de) und Alexander Maack (spox.com) suchen außerhalb des Mercedes-Teams nach Sieganwärtern. Derer viele sind in jeder US-Motorsport-Serie zu finden, und zwar von Pete Fink (motorsport-total.com) und Stefan „The Voice“ Heinrich (Motorvision.TV). Schließlich eröffnet Nicolas Martin (GFL-TV) gemeinsam mit Heiko Oldörp (DPA) und Thomas Psaier (Sidelinereporter) die NFL-Saison.

THE BIG SHOW CLXVI

Kann es denn wirklich Mitte August sein, wo es, um im austriakischen Idiom zu beginnen, Schusterbuben regnet? Und nicht nur in den David-Alaba-Studios, die tatsächlich unter Wasser standen, sondern etwa auch in Valhalla oder Zürich. Seine Schäfchen längst im Trockenen hat indes Marco Hagemann (RTL), der sich mit Christian Sprenger (u.a. SKY) dem Wiederholungs-Supercup-Triumphator BVB und den hoffnungsfrohen Aufsteigern in die Fußball-Bundesliga widmet, während Andreas Renner (SKY) sich für einen Moment über den Kanal schmeißt, um dem Beginn der Premier League zu huldigen, einem Bewerb also, dem auch Ole Zeisler (NDR) gewisse Sympathien entgegenbringt. Wem die Herzen in der bald beginnenden neuen Saison der DKB Handball-Bundesliga zufliegen sollten, darüber herrscht beim Sport1-Duo Anett Sattler und Markus Götz Einigkeit. Auch bei den beiden Herren, die für die Süddeutsche Zeitung die Leichtathletik EM am legendären Letzigrund betreuen, Thomas Hahn und Johannes Knuth also, lassen sich keine Dissonanzen in der Bewertung der bisherigen Ereignisse feststellen. Einigen Gesprächsstoff gibt auch der Motorsport her, leider aus gegebenem traurigem Anlass. Stefan „The Voice“ Heinrich versucht mit Pete Fink (beide Motorvision.TV) die Ereignisse rund um Tony Stewart einzuordnen. Erfreulicheres weiß SKY-Kommentator Gregor Biernath von den PGA Championships zu berichten, wenn auch hautsächlich aus nordirischer Sicht. Worauf sich die Freunde der NBA in den kommenden Wochen freuen dürfen, darüber geben André Voigt (FIVE) und Seb Dumitru (NBA Chef) wie gewohnt wortreich Auskunft, während Nicolas Martin (GFL-TV) sich in der US-Sport-Runde mit Heiko Oldörp (DPA, in Boston) und den beiden SZ-Kollegen Jürgen Schmieder (in Los Angeles) und Christoph Leischwitz zart, aber bestimmt der NFL annähert. Bleibt schließlich die Frage zu klären, warum Michael Stich nun doch nicht DTB-Präsident wird. Andrej Antic (Tennismagazin) versucht sich an einer Deutung.

THE BIG SHOW CLXV

Wie mit einem Interviewgast umgehen, dessen Ansichten den Moderator sprachlos lassen? Im Nachgang der wenig bahnbrechenden Conference von Kitzbühel prügelt sich der Producer mit der Siebenschwänzigen selbst, holt aber im Zuge eines Instant-Seminars in unserer kleinen, sympathischen Familienshow bei Gerald Kleffmann (SZ) und Michael Körner (Sport1) immerhin Ratschläge ein, damit sich das Debakel nicht wiederholt. Keineswegs debakulös wird sich das Team des DLV in Zürich präsentieren, Thomas Hahn (SZ) kennt die Favoriten auf alemannische Medaillen am Letzigrund. Etwas schlauer sind die Fußball-Genießer Marcel Meinert und Andreas Renner (beide SKY), die nach dem ersten Spieltag der zweiten Liga mit Francois Duchateau (WAZ) vorauszuahnen versuchen, wer denn nun für wen die Tore machen soll. Keine Ahnung, sondern Gewissheit ist der Freigang von Bernie Ecclestone, den Pete Fink (motorsport-total.com) mit Kommentatoren-Kollege Stefan „The Voice“ Heinrich (Motorvision TV) und Stefan Ziegler (formel1.de) aus allen Blickwinkeln beleuchtet. Etwas Licht würde auch den Indiana Pacers guttun, doch wenn selbst Seb Dumitru (NBA Chef) keine positiven Zeichen sieht, schaut es für das Team von Frank Vogel beinahe gleich schlecht aus wie für Andrew Wiggins, der nach André Voigts (FIVE) Überzeugung die nächsten Jahre ganz sicher in Minnesota wird fristen müssen. Unbefristet könnte der FC Bayern gemäß Jürgen Schmieder (SZ) in den USA bleiben, hätten dann doch er selbst und Heiko Oldörp (DPA) ein immervolles Füllhorn an Themen zur Hand. Nicolas Martin (GFL-TV) stellt dennoch auch Fragen zu anderen amerikanischen Aktualitäten. Und weil Toronto unter gewissen Gesichtspunkten ja auch dorthin gehört, kümmern sich Sascha Bandermann (Sport1) und Felix Grewe (Tennismagazin) um das gerade stattfindende 1000er-Turnier eben dort.

THE BIG SHOW CLVI

Auch bei Champions-League-Siegern kann das Licht ausgehen. Welche Auswirkungen das aber auf Frank Buschmann hat, ist nur eines der Themen in unserer kleinen, sympathischen Familienshow. Schließlich wollen wir auch nicht unter den Tisch fallen lassen, dass es in der Beko-BBL spannender zugeht als gedacht, wobei Michael Körner (Sport1) genau das gedacht hatte. Was man sich in England so über das anstehende Turnier in Brasilien denkt, weiß keiner genauer als Raphael Honigstein (The Guardian), ihm zur Seite expertieren Andreas Renner und Marco Hagemann (SKY). Die Augen auf den deutschen- niederländischen Markt werfen die Effzeh-Sympathisanten Christian Sprenger (u.a. SKY) und Francois Duchateau (WAZ), während sich Anett Sattler (Sport1) und David Szlezak (ehem. Österreichischer Nationalspieler) des wahrlich bahnbrechenden Wochenendes in der Lanxess Arena zu Köln annehmen. Der Motorsport in allen Klassen ist die Domäne von Stefan Ziegler (formel1.de), Pete Fink (motorsport-total.com) und Stefan „The Voice“ Heinrich (Motorvision.TV), während sich Tobias Drews (RTL) aus dem Ring in den Käfig begeben hat, um sich der UFC zu widmen. Erstaunlicherweise mit André Voigt (FIVE), der aber in gewohnter Manier auch zur NBA Stellung nimmt, im Gedankenaustausch mit Seb Dumitru (NBA Chef). Das Restprogramm von überm Teich bespricht Nicolas Martin (GFL-TV) mit Heiko Oldörp (DPA) und Christoph Fetzer (laola1.tv), während sich Gerald Kleffmann (SZ) vom Bois de Bologne meldet, um mit Marcel Meinert (SKY) Andrea Petkovic ins Finale zu loben. Für eben dieses gesetzt: Johannes Knuth (SZ).

THE BIG SHOW CLV

Es fällt ein Fest nach dem anderen – dabei hat die ganz große Sambasause noch gar nicht begonnen. Was unserer kleinen, sympathischen Familienshow erstmal herzlich wurst ist, denn mit dem Feierbiest Dominik Klein (THW Kiel), der Frau mit dem Meistergespür, Anett Sattler (Sport1), und dem großen Handballversteher Markus Götz (Sport1) wird das unglaubliche Ende der HBL-Saison nachbereitet, während Michael Körner (Sport1) quasi direkt vom Parkett in Quakenbrück seine Einschätzungen zum Stand der Playoffs in der Beko-BBL zum besten gibt. Die Besten haben sich bereits in Lissabon getroffen, für den Allerbesten bricht Jonas Friedrich (SKY) eine Lanze; da wollen unser Braunschweig-Korrespondent Tobias Drews (RTL) und SKY-Kommentator Andreas Renner nicht nachstehen und handicappen die deutschen Chancen für Brasil 2014. Welche Chancen sich das deutsche Team in deren Paradedisziplin der Leichtathletik, dem Stabhochsprung, bei der EM in Zürich ausrechnen darf, wissen der Weltmeister in dieser Disziplin, Raphael Holzdeppe, und Thomas Hahn (SZ). Die Chancen auf den fünften Formel-1-Weltmeistertitel eines Deutschen en suite stehen gut, die Experten Christian Nimmervoll (formel1.de) und Stefan „The Voice“ Heinrich (Motorvision.TV) zeigen sich darüber hinaus an den menschlichen Zwischentönen im Team Mercedes interessiert. Off-Shore werden von Nicolas Martin (GFL-TV) mit dem in Indianapolis weilenden Björn Lehmkühler (Crossover-Online) die Chancen der Pacers verhandelt, Jürgen Schmieder (SZ) darf mit seinem Bostonian Countertenor Heiko Oldörp (DPA) auch das amerikanische Soccer-Feld beackern, dazu kümmern sich Christoph Fetzer (laola1.tv) und Johannes Knuth (SZ) noch um Playoff-Hockey und verschenkte Perfect Games. Auf der Suche nach eben solchen schließlich noch nicht fündig geworden: Andreas du Rieux (ORF) und direkt am Bois de Bologne im Stade Roland Garros Gerald Kleffmann (SZ).

THE BIG SHOW CLIV

It´s not a sprint, it´s a marathon! Gegenbeispiele aus den verschiedenen Ligen? Sind kaum zu finden. Selbst der Fußball zieht sich wie ein Kaugummi über Lissabon bis nach Recife, Ole Zeisler (NDR) beweist Stehvermögen, Marcel Meinert (SKY) berichtet von seinen Erlebnissen im Hamburger Sektor in Fürth, Francois Duchateau (WAZ) wartet darüber hinaus mit einem speziellen Blick auf die Elftal auf. Immer auf der Langstrecke zuhause fühlt sich Anna Hahner, so sehr, dass sie beim Wien Marathon 2014 gleich mal den Sieg eingefahren hat. Wer selbiges von sich in der DKB Handball Bundesliga behaupten wird können, entscheidet sich wie so manches an diesem Samstag: wird etwa Markus Götz (beide Sport1) in Gummersbach die Hand an die Meisterschale legen? Man weiß es noch nicht. Welche Garantien in der Beko BBL noch Bestand haben, darüber versucht Michael Körner (Sport1) Auskunft zu geben. Eines steht in jedem Fall fest: die Männer in ihren rasenden Kisten werden sich auch heuer wieder beim Überholen in Monte Carlo schwertun. Christian Nimmervoll (formel1.de) stellt darob schon mal den Heckflügel flach, Stefan „The Voice“ Heinrich (Motorvision.TV) assistiert mit Erinnerungen an alte Ligiers, und Pete Fink (motorsport-total.com) nimmt die Indy 500 gleich noch mit ins große Motorsport-Paket. Womit wir in den USA angekommen wären, wo sich NBA Chefkoch Seb Dumitru fragt, was denn die Cavaliers mit ihrem Erstrundenpuck anfangen sollen. Jürgen Schmieder (SZ) und Heiko Oldörp (DPA) hätten Vorschläge parat, müssen sich zum Einen aber auf die Vorbereitungen des US Teams für Brasilien konzentrieren, und zum anderen die NHL Playoffs mit Christoph Fetzer (laola1.tv) sezieren. Nicolas Martin (GFL-TV) geht da gerne mit dem Skalpell zu Hand. Ebenfalls feinmotorisch unterwegs Fotograf Jürgen Hasenkopf, der beim WTA-Turnier in Nürnberg mit Oliver Faßnacht (Eurosport) die French Open vorschaut. In den Studios: der großartige Thomas Hahn (SZ).

THE BIG SHOW CXLIX

Wie? Paul Newman weilt nicht mehr unter uns? Es muss die Aufregung vor der großen Jubiläumsshow sein, die die Erinnerungsfähigkeit einiger weniger Teilnehmer unserer kleinen, sympathischen Familienshow trübt. Oder die Vorfreude auf den nächsten schwarz-gelb-rot-weißen Gipfel in Berlin. Ganz klar in der Analyse indes Marcel Meinert (SKY) und die Reinkarnation von Matthias Sammer in unserem Team, Andreas Renner (SKY). Die Augen weniger auf das Pokalfinale denn auf die CL-Quali richtet David Nienhaus (DerWesten.de), während Kollege Francois Duchateau (WAZ) von seinen jüngsten Erfahrungen im besten Stadion Deutschlands berichtet. Und was machen die 60er? Wenig, weshalb sich Studiogast Pete Fink (Motorvision.TV) auch ausführlich dem Motorsport widmen kann, zuerst mit Christian Nimmervoll (Formel1.de) der Königsklasse, danach mit Stefan „The Voice“ Heinrich (Motorvision.TV) der NASCAR-Serie. Die Kurve zum Boxen ist da eine kurze, und Tobias Drews (RTL) ordnet für uns mit einem feinen Uppercut das Rematch vom vergangenen Wochenende ein. Genau da war Gregor Biernath (SKY) nächtelang mit der Kommentierung des Masters beschäftigt, Gerald Kleffmann (SZ) hat aufmerksam gelauscht und bewertet nun die Ereignisse in Augusta. Nach vor geht der Blick von Rick Goldmann (Servus TV), der sich mit Michael Neudecker (SZ) an einem Preview der DEL-Finalserie versucht. Das klingt ja schon fast wie Playoffs, und die sind auch in der NBA nicht mehr weit, weshalb André Voigt (FIVE) und Seb Dumitru (NBA Chef) in bewährter Manier die Liga auseinander nehmen. Alle anderen US-Highlights bespricht Nicolas Martin (GFL-TV) mit Hollywood-Mainstay Jürgen Schmieder (SZ), dem PR-Chef der Bostion Bruins Heiko Oldörp (DPA) und dem einzigen aktiven Baseballspieler in der Runde, Johannes Knuth (SZ). Was bleibt? Der Blick ins Fürstentum, und dort brilliert Herbert Gogel (Sport1+) mit grandiosem Winkelspiel.