THE BIG SHOW CLXI

Erstaunlich viele Kleingruppenschauer in der Finalausgabe unserer kleinen, sympathischen Familienshow. Allen voran der Anchorman Markus Gaupp (SKY), der es mit Heiko Oldörp (DPA, derzet Rio) so richtig brasilianisch menscheln lässt. Eine Ausnahme gibt es, Marco Hagemann (RTL) nämlich, der sich an seinem türkischen Sommersitz am vierten WM-Titel des DFB-Teams erfreut, während Andreas Renner (SKY) sich im Badischen der taktischen Analyse widmet, Oliver Faßnacht (Eurosport) die klimatischen Bedingungen vor Ort im Auge hat, und Tom Schaffer (derStandard.at) die Begeisterung für eben jenen aus dem befreundeten Ausland beschreibt. Aber: man könnte auch über Fußball sprechen, zumal die Bundesliga ja schon in den Trainingslagern steckt, auch der HSV, Herzensangelegenheit von Thomas Wagner (SKY), dann der Vizemeister der Herzen, der BVB, dem sich Frank Fligge (Funke Mediengruppe) annimmt, und Ole Zeisler (NDR), dessen Sympathie für die Gladbacher Fohlen ein offenes Geheimnis ist. Kein Geheimnis macht Deutschlands schnellste Frau Verena Sailer aus ihrem großen Saisonziel, den Leichtathletik-Europameisterschaften. Zwei andere Großveranstaltungen nehmen sich im SZ-Hochhaus Thomas Hahn und Johannes Aumüller vor, die Tour de France und, ja, die olympischen Aussichten für 2022. Im Hier und Jetzt verankert indes Pete Fink und Stefan Heinrich (beide Motorvision TV), die sich dem Formel-1-Wochenende in Silverstone und dem amerikanischen Motorsport widmen. Apropos USA: wird LeBron James am Ende doch nicht zurück nach Miami gehen? Selbst André Voigt (FIVE) und Seb Dumitru (NBA Chef) melden erste Zweifel an. Keine Fragen kommen auf der anderen Seite in der Einschätzung des Wimbledon-Turniers auf: Michael Kohlmann (Daviscup-Co-Kapitän), Jörg Allmeroth (Tennisnet) und Tim Böseler (Tennismagazin) beantworten sie trotzdem.

THE BIG SHOW CXLVI

Kann denn Spannung Sünde sein? Natürlich nicht. Wie sonst ist es nämlich zu erklären, dass der gemeine Fußballfan in Deutschland auch fürderhin darüber rätseln darf, ob er nun drinnen war. Der Ball. Die Haut. Die Frucht, wie man in südlicheren deutschsprachigen Gefilden sagt. Die Frucht der Arbeit haben immerhin schon die Bayern eingefahren – und das Spalier der Gratulanten hat beinahe olympische Ausmaße: Kai Dittmann (SKY) preist die Top-top-top-Einstellung der Spieler, und Tommy Gaber (spox.com) erfreut sich um nichts weniger am super-super-super Trainer. Freude am Aufstieg? Hmmm. Erstaunlicherweise bei St.Pauli-Sympathisanten wie Mike Glindmeier (SPIEGEL Online), aber auch Rollo Fuhrmann (SKY) gar nicht mal so stark ausgeprägt. Sollte es denn so weit kommen. Wie weit die Borussia aus Gladbach noch kommen kann, darüber macht sich Ole Zeisler (NDR) wöchentlich seine Gedanken. Dem Feld weit voraus, so zumindest die begründbare Vermutung: die Mercedes-Motoren, weshalb Christian Nimmervoll (formel1.de) auch in Sepang die Silbernen vorne sieht – und da fällt es Michael Neudecker (SZ) natürlich schwer zu widersprechen. Spricht aber im nächsten Atemzug mit Studiogast Thomas Hahn (SZ) die Probleme an, die dem Deutschen Skiverband nach dem Rücktritt von Maria Riesch ins Haus stehen. Der NBA stehen auf der anderen Seite womöglich in Europa wohlbekannte Textilveränderungen ins Haus, die aber weder bei André Voigt (FIVE) noch bei Seb Dumitru (NBA Chef) auf übertrieben großes Wohlgefallen treffen. Ob den Sportfans ein Fußballstadion in Miami gefallen könnte? Jürgen Schmieder (SZ) meldet ernsthafte Zweifel an, und auch Heiko Oldörp (DPA), der eben erst in Floridas Metropole seinem knüppelharten Arbeitspensum entkommen ist, sieht die Zukunft von Soccer ebendort nicht rosig. Rosig und laut: die Perspektiven für die kommenden NASCAR-Rennen, die von Pete Fink und Stefan Heinrich (beide Motorvision.TV) kommentativ begleitet werden. Wo eher ein guter Moderator gefragt ist: im Umfeld des deutschen Daviscupteams. Ob Jörg Allmeroth (Tennisnet) und Andrej Antic (Tennismagazin) dafür Kandidaten sind, gilt es zu klären. In den US-Außenstudios: Nicolas Martin (GFL-TV). Dahoam in den fast fertig umgestalteten David-Alaba-Studios: der Producer plus als Einpeitscher der Anchorman, Markus Gaupp (SKY).