THE BIG SHOW CDXXV

Nirgendwo findet man mehr Mentalitätsmonster als in unserer kleinen, sympathischen Familienshow. So etwa Sven Haist (Sky), der den Unterschied zwischen Jürgen Klopp und allen anderen Trainern erklärt. Oder Marcel Meinert (Sky), der von der Mentalität der Leipziger beeindruckt ist. Selbiges ließe sich natürlich auch über Sebastian Vettel sagen, Stefan Heinrich (Motorsport TV) ist dann auch so frei. Und Stefan Ehlen (motorsport.com) kümmert sich um die Nebengeräusche des Grand Prix von Singapur. Geräuschlos wird auch die Leichtathlik WM in Doha nicht vonstatten gehen, Saskia Aleythe (SZ) und Johannes Knuth (SZ) über die deutschen Chancen und überhaupt. Felix Mattis (radsport-news.com) und Ruben Stark (SID) hat es dagegen in die britische Pampa verschlagen, der Rad WM wegen. Worüber sich in der NFL zu diskutieren lohnt, wissen Andreas Renner (DAZN) und Günter Zapf (DAZN), während Jan Lüdeke (Magentasport) beim Rugby noch einen drauf legt. Den Start in die DEL-Saison kommentiert Patrick Ehelechner (Magentasport), um die deutsche Komponente im Baseball kümmern sich Heiko Oldörp (SPON) und Oliver Knaack (BZ). Was vom Laver Cup und der Tennissaison noch bleibt, weiß schließlich Moritz Lang (Sky).

Hier die gesamte Show:

Part 1 – Nicht jeder Trainer ist Jürgen Klopp

Part 2 – Seb is back … zumindest für ein Rennen

Part 3 – Auf dem Weg nach Doha … zu den deutschen Chancen

Part 4 – Schon in Doha … was sonst noch geschehen wird

Part 5 – Medaillenjagd in Harrogate

Part 6 – Chiefs at Lions, Cowboys at Saints .. und Antonio Brown

Part 7 – Die Oktoberfest 7s und die Rugby WM

Part 8 – Statement-Spiele der Münchner

Part 9 – Die Chancen vom Kepler Max und seinen Zwillingen

Part 10 – Andy Murray – ein mann für den Laver Cup?

THE BIG SHOW CDXXIII

Ganz im Zeichen der internationalen Wettkämpfe steht unsere kleine, sympathische Familienshow: Thomas Wagner (RTL) berichte aus Hamburg und Belfast, Sebastian Kayser (BILD) hat sich auch seinen Reim auf das DFB-Team gebildet. Martin Konrad (Sky Austria) hat sich mit Andreas Herzog kurzgeschlossen, Francois Duchateau (Funke) seine Niederländer gefeiert, und Alexis Menuge (L´Équipe) die Franzosen für sorgenfrei erklärt. Viele Sorgen hat und bereitet Antonio Brown, die Legende Günter Zapf (DAZN) wollte darüber eigentlich gar nicht mehr reden. Also tut dies Nicolas Martin (GFL-TV). Die Themen im Motorsport werden von Christian Nimmervoll (formel1.de), Stefan Heinrich (Motorsport TV) und Stefan Ehlen (motorsport.com) besetzt, während sich Johannes Knuth (SZ) ganz intensiv der deutschen Leichtathtletik gewidmet hat. Warum es keinen US-amerikanischen Sieg bei der Basketball-WM geben wird, weiß Markus Krawinkel (Magentasport), und wem die Zukunft im Tennissport gehört, darüber macht sich Jörg Allmeroth (tennisnet) seine Gedanken.

Hier die gesamte Show:

Part 1 – Die Lücken im DFB-Team

Part 2 – Von Hinteregger bis zur Elftal

Part 3 – Nichts als Probleme mit AB

Part 4 – Rotes Meer für Leclerc

Part 5 – In der NASCAR fehlt eine Legende

Part 6 – Weite Sprünge vor der WM

Part 7 – Die letzten Vier der Basketballer

Part 8 – Mätzchen und die Zukunft des Tennissports

THE BIG SHOW CDXIX

Was haben wir für unsere kleine, sympathische Familienshow aus dem Pokal-Wochenende gelernt? Nun – nichts. Dennoch freut sich Marco Hagemann (RTL) auf den Start der Fußball-Bundesliga, Franz Büchner (DAZN) würde in Berlin durchaus Stimmung machen, und Sebastian Kayser (BILD) hat seine Augen ohnehin auch nach Dresden gerichtet. Die Hockey-Nation blickt hingegen nach Antwerpen, wo die Europameisterschaft ansteht – Moritz Fürste wird dazu von Björn Jensen (Hamburger Abendblatt) ins Gebet genommen. Die Gebete von Antonio Brown müssen in der kommenden Spielzeit die Fans der Oakland Raiders ertragen, Nicolas Martin (GFL-TV) mit einer ersten Einschätzung der NFL-Sachlage. Christian Schimmel (derdraft.de) ergänzt mit Fakten zur German Football League, und Markus Götz (Sky) nutzt die Zeit, um den Pokal-Modus im Handball näher zu erläutern. Bereits im WM-Fieber präsentiert sich Michael Körner (Magentasport), die Reise nach China steht an. Aus Seattle zurück ist hingegen Johannes Knuth (SZ), der das Leichtathletik-Wochenende noch einmal Paroli laufen lässt. Alexander Wölffing (ran) hat sich die DTM in Brands Hatch gegeben, Stefan Heinrich (Motorvision TV) alle anderen Rennsportklassen auf dem Zettel. Wie das Einzel-Comeback von Andy Murray gelaufen ist, darüber sind sich schließlich Jörg Allmeroth (tennisnet) und Paul Häuser (Sky) im Großen und Ganzen einig.

Hier die gesamte Show

Part 1 – Die Bundesliga startet

Part 2 – Stimmungsboykott bei Union

Part 3 – Zum Hockey nach Antwerpen

Part 4 – Der Helm des Antonio Brown … zur NFL

Part 5 – Die Spitzenspiele in der GFL

Part 6 – Aufsteiger, DHB-Pokal … zum Handball

Part 7 – China ruft, und nicht alle Basketball-Spieler werden folgen

Part 8 – Geschlossene Teamleistung … zur Leichtathletik

Part 9 – War Brands Hatch eine Reise wert?

Part 10 – Fliegender Fahrerwechsel in der Formel 1

Part 11 – Viele Schrauben und Salti in den USA

Part 12 – Das Comeback von Andy Murray