THE BIG SHOW CCLII

Welch Glanz in unserer bescheidenen, kleinen, dennoch sympathischen Familien-Show – auf der anderen Seite: was kann für Britta Hofmann (SKY) nach den Erlebnissen an der Anfield Road und in den David-Alaba-Studios jetzt noch kommen? Vielleicht eine Weltkarriere, wie sie so mancher Johannes Voigtmann von den Fraport Skyliners vorhersagt? Günter Zapf (Sport1) würde diese jedenfalls wohlwollend begleiten, wie auch Buchautor Frank Fligge sich dem BVB durchaus zugeneigt nähert. Philipp Selldorf (SZ) sieht sich von Schalke 04 indes in höchstem Maße mit Neuigkeiten beschäftigt, während Fritz von Thurn und Taxis (SKY) sich fragt, wo die Form mancher Spieler des FCB denn geblieben ist? Voraussichtlich nicht in Landau, dort agiert nur Andreas Renner (SKY) auf höchstem Level. Oder aber Ex-Welthandballer Daniel Stephan, der im Verein mit Markus Götz (Sport1) den THW Kiel zu erklären versucht. Coach Stefan Koch (telekombasketball.de) hat für die NBA-Playoffs Erklärungen parat, und Christian Nimmervoll (formel1.de) führt aus, warum die Formel 1 durchaus auch spannend sein kann. Balsam auf die Ohren von Stefan Heinrich (Motors TV), der sich auch dem US-Racing widmet. Johannes Knuth (SZ) hat exakt dies auch gemacht, allerdings in anderer Geschwindigkeit, und Heiko Oldörp (DPA) muss erstmals verkraften, über ein Sportereignis nicht alle Details auf Zuruf liefern zu können. Bleibt Elmar Paulke (Sport1), der immer und überall liefert, diesmal zum Tennis.

THE BIG SHOW CCIX

Ein ganz neuer und ein wieder neuer Trainer – selbst in der Bundesliga-freien Zeit eröffnen wir unsere kleine, sympathische Familienshow mit Fußball: Marc Heinrich (FAZ) ordnet die Rückkehr von Armin Veh nach Frankfurt ein, Philipp Selldorf (SZ) wartet gespannt auf die ersten Eindrücke von André Breitenreiter auf Schalke. Andreas Renner (SKY) hat beide Übungsleiter schon getroffen, Ole Zeisler (NDR) sich immerhin aus der Ferne eine Meinung bilden können. Ganz nah dran in Le Mans hingegen Stefan “The Voice” Heinrich (Motorvision TV), erstmals als Co-Kommentator zumindest stimmlich dabei Stefan Ziegler (motorsport-total.com), während sich Pete Fink (Motorvision TV) am Sonntag in Michigan immerhin auch sechs Stunden Racing gegönnt hat. Dies könnte in etwa die Tagesration von Ernst Hausleitner (ORF) beim anstehenden Heim-Grand-Prix in Spielberg werden, Christian Nimmervoll (formel1.de) wird dies vor Ort beobachten. Apropos: Anett Sattler (Sport1) schleppt sich und ihr Equipment durch die Sicherheitsvorkehrungen in Baku, Michael Körner (Sport1) genießt die Bilder der Europaspiele zuhause. Heiko Oldörp (DPA) kommt womöglich bald in den Genuss von Olympischen Spielen vor der Haustür, bis dahin seziert er mit Franz Büchner (Sport1) allerdings erstmal die Satnley Cup Finals. André Voigt (FIVE) hat diese womöglich auch verfolgt, Kernkompetenz bleibt allerdings die NBA, während sich Oliver Faßnacht (Eurosport) über die Neugestaltung einer Tennis-Informationsquelle nicht glücklich zeigt.

THE BIG SHOW CXIII

Man trifft sich also Auf Schalke: zumindest, wenn man im Auftrag von SKY dorthin unterwegs ist, wie Kai Dittmann, oder aber für die Süddeutsche Zeitung die Blauen im Auge behält, wie Philipp Selldorf. Ob er nun lieber in Gelsenkirchen oder doch Hannover antreten würde, diese Frage stellt sich für Marcel Schäfer natürlich nicht: es treibt ihn dorthin, wo sein VfL Wolfsburg die ersten Punkte einzufahren versucht. Das Reiseziel Moskau haben sowohl Jens Weinreich (Buchautor und freier Journalist, u.a. für SPON) als auch Thomas Hahn (Süddeutsche Zeitung) ausgegeben, wobei sich Jens eher der sportpolitischen Komponente und Thomas mehr dem Treiben auf der weltmeisterlichen Tartanbahn hingibt. Bis das Treiben auf den Parkettböden der NBA wieder einsetzt, müssen uns André Voigt (FIVE) und Seb Dumitru (NBAChef) mit frühreifen Tipps bei Laune halten, in der NFL ist der Saisonstart hingegen schon in Sichtweite, weshalb Thomas Psaier (Sidelinereporter) mit Dré einen ganz genauen Blick auf die Eagles wirft. Voller Betrieb in der Major League Baseball, wobei auch in dieser Woche die kritische Würdigung von A-Rod nicht fehlen darf, diesmal von Sebastian Swoboda (baseballinsider) und Axel Goldmann (DerVierteOffizielle). Schließlich macht sich das medizinische Komitee um Tim Böseler (Tennismagazin) und Herbert Gogel (Sport1) noch ernste Sorgen um die Schulter von Tommy Haas – und die Verfassung des amerikanischen Herrentennis´ im Allgemeinen. Im Studio: Nicolas Martin (GFL-TV) und der Producer.

THE BIG SHOW XC

Order has been restored, so der Tenor mancher Bayern-Fans, weswegen wir wie zum Trotz wieder einmal nur unbescholtene und der Objektivität in höchstem Maße verpflichtete Fachkräfte in unsere Studios geladen haben, wie etwa Philipp Selldorf (Süddeutsche Zeitung), der den DFB-Pokal ebenso bewertet wie die Zukunftsaussichten in Gelsenkirchen und Sinsheim; dass die Zukunft für den TSV 1860 München auf allen Erdteilen positiv zu bewerten ist, darin stimmen Florian Witte (BZ) und Alexander Wölffing (Sport1) überein, selbst wenn die Perspektiven der Hertha womöglich noch rosafarbener erscheinen. Stichwort Berlin: mit André Voigt (FIVE) geht es nicht nur traditionell um die NBA, sondern eben auch um den wieder einmal nicht leicht zu bewertenden BBL-Club der Hauptstadt, ALBA nämlich. Hat jemand “Berlin” gesagt? Handball-Nationalspieler Sven-Sören Christophersen hat in jedem Fall “ja” zu Berlin gesagt, und klärt uns über die Befindlichkeiten seiner selbst und der Füchse auf. Was sich in der Winterpause in der Formel 1 so alles verändert hat – und zu wessen Gunsten: Marc Surer (SKY) und Christian Nimmervoll (formel1.de) wissen darüber bestens Bescheid. Und wen anderen als Kai Pahl (allesaussersport.de) sollte man befragen, wenn es um das potenzielle Aus von ESPN America geht? Auch Lukas Stemalszyk (SPONSORS) steckt tief drin im Thema. Tief drin im Schnee von Val di Fiemme schließlich Thomas Hahn (Süddeutsche Zeitung), der die Nordische Ski WM nicht nur, aber vor allem aus deutscher Sicht einer kritischen Würdigung unterzieht. Und diesmal nur in Gedanken im warmen Dubai: Jörg Allmeroth (tennisnet) und Andreas DuRieux (ORF), die sich gemeinsam fragen, ob der große Schweizer Maestro der nächste Jimmy Connors werden könnte. An der Returnlinie: Marco Hagemann (SKY)

THE BIG SHOW LXXXI

Die UEFA beschert ihre Musterschüler. Doch während wir nach dieser Show sehr genau wissen, welche Leckereien auf den Weihnachtstischen unserer Gäste und im Achtelfinale der Champions League geboten werden, können Philipp Selldorf (SZ) und Sven Schröter (SKY) nur erahnen, wie lange sich die Sportskameraden Schuster und Keller in Wolfsburg bzw. auf Schalke halten werden. Zum Thema Haltung des Sportlers 2012 in Deutschland, Robert Harting nämlich, hat auch Thomas Hahn (SZ) eine dezidierte Meinung, ebenso wie Tobias Drews (RTL) über die Zukunft des deutschen Dart Sports und von Eintracht Braunschweig – der dortigen Fußballabteilung zumindest. Olympia-Silbermedaillengewinner Peter Schlickenrieder sieht die Zukunft des Langlaufs in zumindest pastellhaltigen Farben, während sich die Euphorie von André Voigt (FIVE) über den neuen VfL-Trainer nicht einmal durch die rosa Brille als mittelmäßig beschreiben ließe. Renners wirft wie gewohnt die Schweinehaut in die Runde, während sich Oliver Faßnacht (Eurosport) an der Placebo-Heizung im Studio erfreut.