THE BIG SHOW CCCXLIII

Die olympische Sause hat uns fest im Griff, aber wenn die fabelhafte Alexandra Wester über ihre Weitsprung-Aussichten für 2018 plaudern möchte, freut uns das in unserer kleinen, sympathischen Familienshow natürlich ganz besonders. Champions League ist so nebenbei ja auch noch, Oliver Seidler (SKY) hat sich den FC Liverpool zu Gemüte geführt, Andreas Renner (SKY) natürlich auch. Über die Stärke der englischen Clubs weiß Marco Hagemann (RTL) einiges zu erzählen, Frank Lußem (Kicker) würde es nachhaltig erstaunen, wenn zwei in England engagierte Deutsche nicht mit nach Russland dürften. Überallhin darf Michael Körner (Sport1), sogar zum Top Four nach Ulm. In PyeongChang erreichen wir Ernst Hausleitner (ORF), dessen sportliche Expertise außer Frage steht, der als Wetterprophet aber zum Glück enttäuscht. Thomas Hahn (SZ) wiederum durfte dereinst nach Sotschi, hat sich nun aber wichtigeren Dingen zugewandt. Nichts ist Stefan Heinrich (Motorsport TV) im Moment sportlich wichtiger als die Schweden Rallye, Stefan Ehlen (motorsport.com) weiß auch aus der Formel 1 Neues zu berichten. Keine gute Kunde bringt schließlich Paul Häuser (SKY) vom ATP-Turnier in Rotterdam mit.

THE BIG SHOW CCXLV

Der FC Bayern mag schlagbar sein – nicht aber die Verpflegung in den David-Alaba-Studios. Wie sonst ist es nämlich zu erklären, dass die Legende Günter Zapf (Sport1) wieder den Weg in die bescheidene Austragungsstätte unserer kleinen, sympathischen Familienshow angetreten hat? Marc Hindelang (SKY) muss Zeugnis ablegen, er hat der Mainzer Sieg kommentiert, Thomas Wagner (SKY) darf erläutern, warum beim Effzeh alles überragend ist. Derweil sind Johannes Aumüller (SZ) und Benni Hofmann (Kicker) wieder zurück aus Zürich, die Krönungsfeierlichkeiten für Gianni Infantino haben Spuren hinterlassen. Keine davon im Schnee, aber da muss auch Lindsey Vonn passen – Johannes Knuth (SZ) sucht nach Spannung im Damen-Weltcup, Julia Scharf (SWR) findet diese und steht außerdem vor einer neuen Aufgabe. Weitspringerin Alexandra Wester sieht das ähnlich, nach den nationalen kommen nun die internationalen Herausforderungen. Ob es solcherne für Wladimir Klitschko noch gibt? Tobias Drews (SAT1) geht unbedingt davon aus. Wer von Spitzenplätzen nicht nur in der Formel 1, sondern in vielen Klassen ausgehen darf, darum kümmert sich das Motorsport-Quartett mit Pete Fink (Motorvision TV), Stefan Heinrich (Motors TV) und Stefan Ziegler (motorsport.com). Zurück aus Dallas bzw. noch immer in Jacksonville werfen André Voigt (FIVE) und Heiko Oldörp (DPA) einen Blick auf Super Tuesday, Steph Curry und Fat Panda, Jörg Allmeroth (tennisnet.com) schließlich münzt Erfahrungen aus Dubai auf den anstehenden Daviscup in Hannover um.