Die Sofa QBs 2012 – Divisional Playoffs

Divisional Playoffs: neutral zwar bis in die Haarspitzen, und dennoch trauern die Sofa QBs rund um Andreas Renner (SKY) doch ein wenig um das vermeintliche diesjährige Team of Destiny, die Seattle Seahawks nämlich. Dies trifft diesmal in besonderem Maße zu auf Dieter Hoch (Huddle), der generell keinen Kicker mehr icen würde, Thomas Psaier (sidelinereporter), der das Time Management fast aller Coaches in Frage stellt, und Christoph Fetzer (laola1.tv), der sich noch genauere Analysen in der NFL wünscht. Präsentiert von ESPN America.

4 Kommentare

  1. Pingback: Äh, gestatten Sie? Sofa-Quarterbacks zum Divisional-Wochenende | Sideline Reporter

  2. dieter hat das spiel gut analysiert und bin voll agree – und ergänzend Manning ist eben nicht MVP würdig wird immer overrated – im nachhinein ist jeder schlauer das angesprochene passive Coaching von Fox war nicht das Auschlaggebende – die letzte INT besiegelte die Niederlage

  3. Denver war diese Saison gut aber nie und nimmer besser als die PATRIOTS oder eben die BALTIMORE RAVENS – ebenfalls zu hohe Erwartungen lösen nun diese Analysen aus.
    Bei NE – HOU hatte man nie das Gefühl sie könnten verlieren wir Punkten wenn wir müssen ….

  4. in der NFC war alles möglich bei – SEA stand aber glücklich in den PLAY OFFs der Sieg gegen GB war irregulär und gegen NE gab es ebenfalls einen eindeutigen Score (wäre Spiel entschieden gewesen) für NE durch Offensive Pass Interference nicht in der Regular Season.

Kommentar schreiben

Die eMail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Pflichtfelder sind markiert: *

Die Verwendung folgender HTML-Tags ist erlaubt: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>