BMW Open 2012 Tag 1

Tag 1 der Offenen Bayerischen Tennismeisterschaften in München, und Turnierdirektor Patrik Kühnen, der erfolgreiche Qualifikant Dustin Brown aus Deutschland, der Veranstalter Klaus Cyron sowie der an Nummer 5 gesetzte Australier Bernard Tomic haben zu den Ereignissen des Tages Stellung genommen.

3 Kommentare

  1. Zitat Sportradio360:
    “Der etwas bessere Einwurf
    Asche, Rasen, Hartplatz, egal: wir reden den Deutschen ihr Tennis wieder schön.”

    Weshalb nur den Deutschen?

  2. Eine Reaktion der Gründer des Sportradios wäre wünschenswert.
    Eure Formulierung ( siehe Zitat ) ist meiner Ansicht nach unklug gewählt – um es freundlich auszudrücken.
    Gruß

  3. Sehr einfach erklärt: gemessen am Pool des aktiv Tennis spielenden Teils der Bevölkerung und des nachweislich ja vor ein paar Jahren noch vorhandenen gewaltigen Interesses am Tennis in Deutschland, finden wir es schade, dass diese Sportart hierzulande nicht mehr ihr Publikum findet bzw. z.B. im öffentlich-rechtlichen Fernsehen so gut wie gar keine Rolle spielt (Ausnahme: die jüngste Daviscup-Partie gegen Australien, allerdings auch da auf einem Spartenkanal). In z.B. Spanien, Frankreich, auch Österreich stimmt das Verhältnis zwischen aktiver Teilhabe am Sport und medialer Präsenz, von Australien gar nicht zu reden. Und selbst in den vielbeschäftigten USA tritt dieser herrliche Sport für ein paar Wochen aus dem Vordergrund, wenn im Frühjahr bei den Hartplatz-Turnieren und Ende des Sommers im National Tennis Center aufgeschlagen wird.

Kommentar schreiben

Die eMail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Pflichtfelder sind markiert: *

Die Verwendung folgender HTML-Tags ist erlaubt: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>