THE BIG SHOW CCXLIV

Warum nicht mal zwei Coaches in unserer kleinen, sympathischen Familienshow befragen, von denen schon in naher Zukunft größere Erfolge, ja: Triumphe, anzunehmen sind? Da wäre etwa Ljubomir Vranjes, der sich mit der SG Flensburg-Handewitt auf Meisterkurs befindet, und da wäre natürlich Davis-Cup-Chef Michael Kohlmann, der sein Team auf die tschechische Aufgabe vorbereitet. Und so nebenbei wird ja auch noch Fußball gespielt, ein Glück, dass Marco Hagemann (RTL) den Weg durch die Schneemassen in die David-Alaba-Studios geschafft hat, wie auch der Anchorman Markus Gaupp (SKY), der mit Heiko Oldörp (DPA) gegen die unlautere Ausdrucksweise des Producers Stellung bezieht. Klar an die Seite des BVB stellt sich wie immer Autor Frank Fligge, das Herz näher am glorreichen Effzeh hat Christian Sprenger (DFL), etwas weiter nördlich sieht Marce Meinert (SKY) seine Präferenzen in Hamburg verankert. Andreas Renner (SKY) wiederum versteht wie kaum ein anderer den FC Arsenal. Für die Londoner ist die Champions League indes gelaufen, ebenso wie das Top Four der Beko BBL, Stefan Koch (telekombasketball.de) nimmt sich im Verein mit Markus Götz (Sport1) der Analyse an. Beinahe noch knapper als in München ist die Entscheidung bei den Daytona 500 gefallen, Pete Fink (Motorvision TV) und Stefan Heinrich (Motors TV) haben die Entscheidung kommentiert, Stefan Ziegler (motorsport.com) weiß darüber hinaus, wie es bei den Testfahrten der Formel 1 gelaufen ist. Ob der Lauf des Felix Sturm weitergeht, darauf möchte sich Tobias Drews (SAT1) nicht festlegen, Übereinstimmung herrscht auf dagegen bei Johannes Knuth (SZ) und Guido Heuber (Eurosport), dass der alpine Ski-Weltcup an diesem Wochenende entscheiden werden könnte. Wann die Entscheidung über das Karriere-Ende von Dirk Nowitzki fällt, man weiß es nicht. Aber Günter Zapf (Sport1) und David Nienhaus (Das Sport Wort) raten gerne mit.

Ein Kommentar

  1. Vermutlich liest es ja eh niemand. Aber ich muss es mal loswerden. Ich bin ein Fan dieser Sendung, von der ersten Ausgabe an. Ich liebe die Leidenschaft der Beteiligten und freue mich auf jeden Donnerstag. Eigentlich.

    Aber dieses Mal habe ich schon nach 5 Minuten abgeschaltet. Meine Fresse ist das eine schlechte Tonqualität- Jeder Podcast,den ich kenne, hat seine Probleme nach drei Ausgaben im Griff. Aber hier ist es Woche für Woche ein Horror für die Ohren. Es ist so schwierig irgendwas zu verstehen.

    Ich verstehe das nicht, die anderen geben doch auch nur 3,50 für Ihr Zeug aus. Ich liebe die Bigshow, aber es ist sooo anstrengend irgendwas zu verstehen. Ihr könnt natürlich machen was Ihr wollt, ist ja Eure Show. Aber falls Ihr auch Zuhörer mögt, wäre Hörbarkeit auch gut.

    Liebe Grüße

Kommentar schreiben

Die eMail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Pflichtfelder sind markiert: *

Die Verwendung folgender HTML-Tags ist erlaubt: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>