Wimbledon 2015 – Finale Herren

London, Church Road, Tag 13: Djokovic. Und verdient. Die Analyse mit Oliver Faßnacht (Eurosport) und Andreas DuRieux (ORF).

Wimbledon 2015 – Finale Damen

London, Church Road, 11.07.2015: 21 also für Serena Williams. Aber auch Applaus für Garbine Muguruza. Und für Bastian Schweinsteiger. Es analysieren Oliver Faßnacht (Eurosport) und Andreas DuRieux (ORF).

Wimbledon 2015 – Halbfinale Herren

London, Church Road, Tag 11: Na gut, dann halt die Wiederholung des Vorjahresfinale zwischen Roger Federer und Titelhalter Novak Djokovic. Der Sonntagnachmittag ist somit auch verplant. Die Analyse von Andreas DuRieux (ORF).

Wimbledon 2015 – Halbfinale Damen

London, Church Road, Tag 10: Keine deutsche Beteiligung am Doppelfinale, dafür die Chance von Serena auf zumindest ihren persönlichen Slam und mit Gabrine Muguruza eine Debütantin im Finale. Die Analyse mit Andreas DuRieux (ORF) und Marcel Meinert (SKY).

THE BIG SHOW CCXII

Nichts ist älter als die Zeitung von gestern. Oder ein NBA-Teil, den man vor dem Rückzieher von DeAndré Jordan aufgenommen hat. Umso schöner, dass André Voigt (FIVE) die damals noch realen Vorzüge für die Dallas Mavericks würdigt, während Jürgen Schmieder (SZ) mit dem neu gewonnenen Wissen den Clipper schon ordentlich zurechtweisen kann. Auch Heiko Oldörp (DPA) trauert mit Dirk, weiß aber immerhin zu vermelden, dass die TV-Quoten für die US-Damen histirisch gut ausgefallen sind. Im Fußball. Dazu haben auch Andreas Renner (SKY) und der Ruhrpoet David Nienhaus (DerWesten.de) eine dezidierte Meinung. Ebensolche bilder sich Ernst Hausleitner (ORF) über die Formel 1 vor Ort, diesmal in Silverstone, wo auch Stefan Heinrich (Motors TV) noch Motorsport-Euphorie ortet. An ebensolcher mangelt es Stefan Ziegler (formel1.de) mitnichten, auch nach Unfallrennen wie in Daytona, die wiederum Pete Fink (motorsport-total.com) richtig einzordnen weiß. Die Bewertung des neuen NFL-TV-Vertrags übernimmt Günter Zapf (Sport1), was sich in näherer Zukunft im Boxen tut, weiß niemand besser als Tobias Drews (SAT1). Bleibt noch der Blick nach Wimbledon, und ja: Kitzbühel, der dortige Turnierdirektor Alex Antonitsch (Eurosport) und der deutsche Daviscup-Chef Michael Kohlmann geben ihre Siegertipps ab. In den Studios, teilweise unrasiert: Johannes Knuth (SZ) und Marco Hagemann (RTL).

Wimbledon 2015 – Tag 9

London, Church Road, Tag 9: Der Producer hat einen Hals – vor allem auf Pascal (ohne di) Maria, aber auch auf seinen zweitliebsten Schweizer. Oliver Faßnacht (Eurosport) und Andreas Durieux (ORF) versuchen zu beruhigen.

Wimbledon 2015 – Tag 8

London, Curch Road, Tag 8: Serena zieht (es) durch, Agi schupft sich weiter, und keiner weiß, wie Nole drauf ist. Oliver Faßnacht (Eurosport), Andreas DuRieux (ORF) und Marcel Meinert (SKY) mit der Analyse.

Wimbledon 2015 – Tag 7

London, Church Road, Tag 7: Der Titelverteidiger muss in die Verlängerung, die Titelfavoritin schmeißt die ältere Schwester raus – noch sind die Siegchancen der Weltranglisten-Ersten Novak Djokovic und Serena Williams intakt. Marcel Meinert (SKY) und Andreas DuRieux (ORF) mit der Analyse.

Wimbledon 2015 – Tag 6

London, Church Road, Tag 6: Servus, Ciao, Baba – vier deutsche Spieler waren noch im Bewerb, vier Niederlagen später no more. Vor allem von Sabine Lisicki durfte man sich mehr erwarten – war sie doch der Siegertipp des Producers. Die Analyse von Andreas DuRieux (ORF) und Oliver Faßnacht (Eurosport).

Wimbledon 2015 – Tag 5

London, Church Road, Tag 5: Es kommt zum Sister Act – und das Panel sieht tatsächlich die Seniorität im Vorteil. Andrea Petkovic konnte ihre wenigen Vorteile gegen Zarina Diyas indes nicht nutzen. Grund genug, für Marcel Meinert (SKY), Oliver Faßnacht (Eurosport) und Andreas DuRieux (ORF) den Producer zusammenzufalten.