THE BIG SHOW CCCIV

Endlich mal eine neue Schattierung in unserer kleinen, sympathischen Familienshow: Hannah Krüger, Hockey-Nationalspielerin und Bronzemedaillen-Gewinnerin von Rio de Janeiro, gibt uns die Ehre. In gewohnten Gefilden bewegt sich indes Nicolas Martin (GFL-TV), der sich mit Oliver Seidler (SKY) um die Champions-League-Halbfinali kümmert, mit Andreas Renner (SKY) die Bundesliga im Allgemeinen bespricht – und mit Daniel Meuren (FAZ) die Mainzer im Besonderen. Christian Schimmel (derdraft.de) ergänzt die Informationen zur German Football League. Ganz besonders toll soll auch die Eishockey WM in Köln werden, Franz Büchner (Sport1) kann seine Vorfreude kaum noch zügeln. Ob Stefan Ehlen (motorsport.com) dasselbe hinsichtlich des Starts der DTM-Saison empfindet? Stefan Heinrich (Motorsport TV) unterstützt jede Art von Euphorie. Zu loben gibt es auch die Bayreuther Basketball-Spieler, Markus Krawinkel (telekombasketball.de) ist so frei. Michael Körner (Sport1) geht für die Bayern in die Bütt, während André Voigt (FIVE) ein Loblied auf Dennis Schröder anstimmt. Zu loben gilt es auch Isaiah Thomas, Heiko Oldörp (SPON) hat Spiel zwei der Celtics im Boston Garden verfolgt, während Günter Zapf (Sport1) mit einer NHL-Prognose kurzfristig daneben liegt. Johannes Knuth (SZ) wiederum prognostiziert der Leichtathletik eine schwierige Zukunft, Davis-Cup-Kapitän Michael Kohlmann wird direkt am Center Court der BMW Open vernommen.

THE BIG SHOW CLXXX

Nicht, dass das Große Latinum Grundvoraussetzung zum Genuss unserer kleinen, sympathischen Familienshow wäre, die artgerechte Anwendung des Vokativs ermöglicht es aber allemal. So möchten David Nienhaus (DerWesten.de) und Marcel Meinert (SKY) einfach mal direkt ansprechen, ob denn ein November-Spiel gegen Spanien höchst intensiv verfolgt werden muss. Zumal Ole Zeisler (NDR)sich um eine aufstrebende olympische Sportart verdient gemacht hat, auch wenn Johannes Aumüller (Süddeutsche Zeitung) die dazugehörige Bewegung äußerst kritisch beäugt. Zum Glück ist im Boxen alles gut, na ja, Tobias Drews (RTL) hat immerhin die freundliche bulgarische Übernahme zu Hamburg gut überstanden. Wer von Sebastian Vettel den vakanten WM-Titel übernehmen wird, entscheidet sich am Wochenende, Christian Nimmervoll (formel1.de) hat einen eindeutigen Favoriten. Diesen braucht die NASCAR-Serie nicht mehr, weil auf den Speedways für´s Erste einmal Winterpause angesagt ist. Pete Fink (motorsport-total) und Stefan Heinrich (Motorvision TV) haben umso mehr Zeit, den neuen Champion Kevin Harvick zu ehren. Auf Ehrungen jedweder Art wird Dennis Schröder wohl noch etwas warten müssen, André Voigt (FIVE) und Seb Dumitru (NBA Chef) bewerten dessen und die Leistungen von Dirk Nowitzki in der frühen Schaffensphase der NBA Saison 2014-15. Der erwartete Endspurt bahnt sich indes bei der Schach-WM in Sotschi an, Magnus Carlsen und Vishy Anand gehen ins Finale, Johannes Fischer und André Schulz (beide chessbase.de) haben die Insights. Wie auch Heiko Oldörp (DPA) und Jürgen Schmieder (SZ), die sich am restlichen US-Sport abarbeiten. In den Außenstudios: Nicolas Martin (GFL-TV); daheim beim Alaba David: der Anchorman, Markus Gaupp (SKY).

Sport1.fm Daily – 20.05.2014

Daily, 20.05.2014: wer hatte die Pacers schon vor Beginn der Playoffs auf dem Zeddl? Niemand. Außer Seb Dumitru (NBA Chef), der genau erklärt, warum sich zumindest an dieser Prognose nichts geändert hat. Wer kann die Detroit Tigers stoppen? Sebastian Swoboda (baseballinsider.de) sieht da erstmal niemanden. Und: man kann nicht genug Salz in die Pittsburgh-Wunde schütten. Franz Büchner (Sport1 US) hat die Zentner-Packung dabei. Im Gewürzschrank zuhause: Nicolas Martin (GFL-TV).

THE BIG SHOW CLIII

Untergangs- versus Jubelszenarien: wieder einmal bleiben die äußersten Ränder der Sportemotionen nicht unberührt in unserer kleinen, sympathischen Familienshow. Und also soll Christian Sprenger (u.a. DFL.TV) einordnen, warum spanische Verhältnisse in Deutschland nicht gewünscht sind, wo doch die Spanier in Europa alles gewinnen; oder Ole Zeisler (NDR) seine Freude darüber zügeln, dass ein Leih-Gladbacher die Aufnahme in den vorläufig-fast-endgültig-nicht-verbindlichen WM-Kader geschafft hat. Oder auch Frank Fligge (Funke Mediengruppe) erklären, warum den BVB das Momentum noch einmal über den glorreichen FCB hinwegfegen lässt. Hier sind Mahner gefragt, und während Andreas Renner (SKY) eine kritische Würdigung in erster Linie in Richtung Effzeh vornimmt, findet Christoph Ruf (u.a. SPON) auch beim Absteiger aus Dresden Änderungsbedarf. Gar nix ändern möchte das Team von Lewis Hamilton; Alexander Maack (spox.com) und Stefan Ziegler (formel1.de) erklären die Formel 1 dennoch nicht zur spannungsfreien Zone. Das würde in der notorisch ausgeglichenen NASCAR-Serie ohnehin niemandem einfallen, zuallerletzt Pete Fink (motorsport-total.com) und seinem Kommentatorenpartner Stefan „The Voice“ Heinrich (Motorvision.TV). zweirädrig unterwegs hingegen das Peloton, sowohl in Italien wie auch an der Westküste der USA, und Ex-Profi Jörg Jaksche versucht mit Jonathan Sachse (u.a. ZEIT Online) die deutschen Lichtblicke zu bewerten. Selbiges setzt sich auch Thomas Hahn (SZ) zum Ziel, allerdings in den verschiedenen Stadien der Diamond League Meetings. Keine Bewertungen, nur noch blanke Resultate zählen in den Basketball-Ligen, hüben wie drüben: André Voigt (FIVE) widmet sich mit dem NBA Chefkoch Seb Dumitru also den Playoff Races in BBL und NBA, während Jürgen Schmieder (SZ) und Christoph Fetzer (laola1.tv) die NHL-Endrunde im Auge behalten – und die NFL-Draft, unter der Leitung von Nicolas Martin (GFL-TV). Ein bockstarkes Los hat auch Martin Kaymer gezogen, Gerald Kleffmann (SZ) und SKY-Kommentator Gregor Biernath blicken noch einmal zurück auf die Players in Sawgrass. Und: Marcel Meinert (SKY) und Tobias Summer (Coach von Flo Mayer) ordnen die letzten großen Sandplatzturniere vor Roland Garros ein. In den Studios: Johannes Knuth (SZ) und Marco Hagemann (SKY).