Kreis ab – Episode 50

Zum Abschied leise Servus? Das wäre nicht nichts für das Team von Kreis Ab. Deswegen gibt es in der Jubiläumsfolge, der letzten auf Sportradio360, noch einmal alles, was Rang und Namen hat. Zumindest so viel, wie in das Schema der Sendung passt. Bei Sascha Staat (www.einenhabichnoch.de) bestimmen die Hörer das Programm entscheidend mit und neben Christian Stein von Handball World und Markus Götz von Sport1 wollten sie vor allem den Mann hören, der nun beim Branchenprimus in Kiel das Sagen hat. Thorsten Storm kam vom derzeit größten sportlichen Konkurrenten aus Mannheim zum THW, ein Wechsel der für Aufsehen sorgte. Aber er sagt: “Wichtig ist, dass man seine Arbeit mit Leidenschaft ausübt, egal wo das ist.” Ein Statement, das passt.

Kreis ab – Episode 41

Länderspielpause trifft es nicht ganz. Denn es war mächtig was los im Handball. Die EHF erweitert mal eben die EURO der Männer und schickt Deutschland dabei quer durch Europa getreu dem Motto: Wer gewinnen will, muss reisefreundlich sein. In Hamburg landet man derweil vor Gericht, während die Schiedsrichterinnen in Leipzig die Sinne verlieren. Im Interview präsentiert sich Christine Beier bestens gelaunt. Sie würde gerne mal nach Rio. Aber das wollte ja auch Fred.

Kreis ab – Episode 24

Katz und Maus spielen derzeit die Zebras und Löwen mit ihren Gegnern. Genau deswegen steht den Handballfans ein Saisonfinale der Extraklasse bevor. Nicht ganz so rosig sieht es in Hamburg aus, wo der HSV kurz vor dem finanziellen Kollaps steht. Aus diesem Grund hat Moderator Sascha Staat (einenhabichnoch.de) neben Christian Stein (Handball World) noch Stefan Flomm (Handballwoche) eingeladen, der als Nordlicht die Hoffnung noch nicht aufgegeben hat. In Kiel und Mannheim träumen sie derweil vom Titel, ein Rekordergebnis jagt das nächste. Die Feier muss allerdings warten, während man in Friesenheim schon jubeln darf. Keine Feierbeschränkungen gibt es auch in Erfurt, denn der THC steht endgültig als Meister fest. Wir sprachen direkt nach dem Triumph mit Erfolgscoach Herbert Müller. Der outete sich als Bayern-Fan. Schlimm genug, aber als Rekord-Trainer darf er sich so einen Fehler auch mal erlauben.

Kreis ab – Episode 23

Eine Busfahrt, die ist lustig, eine Busfahrt, die ist schön. Für Sascha Staat (meinsportradio.de) und Chefredakteur Christian Stein (handball-world.com) ging es allerdings auf eigene Faust mit dem Auto zum MVM EHF Final 4 nach Budapest, wo das Duo auf Theresa Glöde (EHF Young Reporter) traf. Spaß hatten sie so oder so, denn die Premiere des CL Final 4 bei den Frauen bot allerhand, fliegende Sitze inklusive. Clevererweise sparte man sich eine Aufzeichnung vor Ort. Warum einfach, wenn es auch umständlich geht? Die Zeit auf der Rückfahrt reichte dafür aber, um die Hörer mit neuen Features zu versorgen. Die Rätselfreunde sind ab sofort gefragt. Außerdem kommen wir dem Saisonfinale immer näher. Der THW Kiel und die Rhein-Neckar-Löwen liefern sich ein packendes Rennen um die Meisterschaft, unten in der Tabelle und auch in Liga 2 ist es nicht weniger spannend. Blöd nur, dass Verletzungen dabei eine große Rolle spielen könnten. Chefarzt Stein prognostiziert aber eine Wunderheilung.

Kreis ab – Episode 22

Frisch vom Handball-Parkett: Lutz Walter von der Leutzscher Welle wohnt in Leipzig. Für die Handball-Crew perfekt, denn so war er beim DHB-Pokal Final 4 der Frauen ebenso vor Ort wie Christian Stein (Handball World). Außerdem kann er einige Fragen zum Aufstiegsrennen in der zweiten Liga beantworten, wo der SC DhfK Leipzip trotz der Niederlage im Topspiel gegen Bietigheim immer noch beste Karten hat, auf einem der ersten drei Plätze zu landen. Von Leipzig geht es dann nach Köln, wie das Final 4 in der Champions League der Männer ausgelost wurde. Das Team war vor Ort und philosophierte nicht nur über das Viertelfinale und das, was noch kommt, sondern sprach auch mit den Verantwortlichen der Teams. All das natürlich vor der Reise nach Budapest, wo am Wochenende bereits das nächste Highlight auf dem Programm steht.

Kreis ab – Episode 21

Bissig, bissiger, Rhein-Neckar-Löwen! Die Superlative reichen bei Moderator Sascha Staat (einenhabichnoch.de) und seinen Gästen Christian Stein (Handball World) und François-Xavier Houlet (beIN Sports) einfach nicht mehr aus. Zouzou würde am liebsten sofort einen RNL-Fanclub gründen, obwohl er immer noch an den ruhmreichen FC Barcelona glaubt. Derweil glauben vor allem wieder die Gallier von der Alb an sich und den Klassenerhalt, auch wenn die Prognosen in den Viktor-Szilagyi-Außenstudios eindeutig sind. Dort wird, zumindest verbal, Iker Romero gehuldigt, der sich auf seiner Abschiedstour durch die Welt des Handballs befindet. Im exklusiven Einzelinterview fordert Marcus Rominger von GOAL die Spieler der Bundesliga auf, auch mal über den Tellerrand hinaus zu schauen und erklärt gleichzeitig, dass Sportpolitik leider oft auf dem Rücken der Akteure ausgetragen wird.

Kreis ab – Episode 20

Fuchs, Du hast den Pokal gestohlen! So in der Art lief es am Wochenende in Hamburg, wo die Füchse Berlin sich den DHB-Pokal sichern konnten. Augenzeuge Stefan Flomm (Handballwoche) verrät Moderator Sascha Staat (einenhabichnoch.de) und Stammgast Christian Stein (Handball World), wie er die Stimmung in der Halle und die Enttäuschung bei den Verlierern wahrgenommen hat. Gleichzeitig schmiedet der umtriebige Alfred Gislason Siegespläne für das wichtigste Spiel der Saison, Martin Heuberger hat ein wenig Angst um die EM-Qualifikation und die Sorgenkinder aus Hamburg müssen schauen, dass sie rechtzeitig die Finanzkurve kriegen. In Europa erwartet die Handball-Freunde eine Reform der Champions League, sehr zum Leidwesen der Experten. Timo Schön erwartet derweil viel Arbeit, wenn er seinen Club aus Bietigheim in der ersten Liga etablieren will. Im exklusiven Einzelinterview zeigt er mögliche Hindernisse auf und erklärt, wie er diese überwinden möchte.

Kreis ab – Episode 17

Wer denkt, Jose Mourinho wäre ein emotionaler Trainer, der sollte sich mal mit Talant Dushebajev beschäftigen. Das tun neben Moderator Sascha Staat (einenhabichnoch.de) außerdem noch die Experten Stefan Flomm (Handballwoche) und Christian Stein (Handball World). Für alle ist jedenfalls klar, dass nichts klar ist. National wird es wohl nochmal richtig spannend, international ganz besonders. Im Osten Handball-Europas geht es jedenfalls heiß her. In der Champions League, not so much im EHF-Pokal. Außerdem wird fleißig geraten, wer denn bloß in die erste Liga aufsteigen könnte. Entschieden hingegen: Das Meisterrennen bei den Frauen. Noch nicht entschieden: Wohin der Weg der TSV Hannover-Burgdorf führt. Geschäftsführer Benjamin Chatton versucht ein wenig Licht ins Dunkel zu bringen.