THE BIG SHOW CXCV

Ein echter und ein moralischer deutscher Weiterkommer in der Champions League – und auch in den David-Alaba-Studios herrscht Aufbruchstimmung. Wenn auch nur Richtung Schleißheimer Straße, wo wir Jonas Friedrich (SKY) wiedersehen werden, der im Moment in Sachen VfB bruddelt. Tom Bayer (SKY) ordnet mit Andreas Renner (SKY) indes die Ereignisse zwei Etagen höher ein, also dort, wohin der Effzeh eigentlich gehört: in die Champions League. Was den Kölner dazu noch fehlt, wissen Christian Sprenger (DFL) und Thomas Wagner (SKY). Spannung dürfte das fehlende Element in der Formel-1-Saison auch 2015 sein, Christian Nimmervoll (formel1.de) und Stefan Heinrich (Motors TV) versuchen sich dennoch daran, den Start in Melbourne im besten Licht zu sehen. Wie viel Licht der Report über Dopingpraktiken in Frankreichs Rugby-Sport gebracht hat, darüber diskutieren Nicolas Martin (GFL-TV) und Manuel Wilhelm (totalrugby.de), während sich André Voigt (FIVE) in Dallas der uahlreichen Schwächen der Mavericks annimmt. Welches NFL-Team sich via Free Agency verstärkt hat, darüber bricht Heiko Oldörp (DPA) den Stab. Keine Schwächen zeigen auch die German Power Rankings, Michael Körner (Sport1) ist allerdings nicht mit jeder Nominierung einverstanden. Richtig gewählt hat schließlich Daviscup-Kapitän Michael Kohlmann, so zumindest die Analyse von Felix Grewe (Tennismagazin), Marcel Meinert (SKY) und Sascha Bandermann (Sport1). Den richtigen Anfahrtsweg gewählt hat: Oliver Faßnacht (Eurosport).

THE BIG SHOW CXXIII

Credit where credit is due – der Amerikaner an sich steht ja nicht an, überzeugende Leistungen auch entsprechend zu würdigen. Wie aber geht es dem deutschen mit seinem Bundestrainer? Arnd Zeigler (ARD) und Andreas Renner (SKY) sehen in diesem Punkt mindestens Verbesserungspotenzial, während Alexis Menuge (u.a. L´Équipe) einen Franzosen in München ganz besonders lobt. Lobenswert auch der Saisonstart der Nürnberg Ice Tigers in der DEL, aber Rick Goldmann (Servus TV) geht mit seiner Analyse auch dorthin, wo es augenblicklich weh tut: nach Berlin und München. Welche Wege Sebastian Vettel bis zum vierten Weltmeistertitel zurücklegen musste, weiß kaum jemand besser als sein früherer Teamchef Peter Mücke, der zudem mit Christian Nimmervoll (formel1.de) einen Blick auf die aktuelle Situation in der Königsklasse wirft. Fast in die Königsklasse hat es die Mannschaft von ratiopharm Ulm geschafft, und Head Coach Thorsten Leibenath erläutert die nächsten Ziele seines Teams. Welche Teams sich in der NBA hohe Ziele stecken können, darüber sind sich Seb Dumitru (NBAChef) und André Voigt (FIVE) größtenteils einig, im Ben-Roethlisberger-Außenstudio diskutieren unter der Leitung von Nicolas Martin (GFL-TV) die lokalkolorierten Experten Heiko Oldörp (DPA) und Jürgen Schmieder (SZ) über die prägenden Erlebnisse der letzten Tage in der NFL und MLB. Wer die Zukunft von Roger Federer prägen wird, darüber machen sich schließlich Jörg Allmeroth (tennisnet) und Tim Böseler (Tennismagazin) ihre Gedanken. Mitdenkend in den David-Alaba-Studios in München: der Producer und Johannes Knuth (SZ).

THE BIG SHOW LXX

Später Ausgleich auf und gegen Schalke – und darüber hinaus blickt der Vorstand Sport von S04, Horst Heldt, auch aus einem anderen Grund nicht in größter Freude auf die vergangenen Tage zurück: hatte er doch das nicht auf seinem TV-Zettel, worunter Adrian Grosser und Gregor Biernath noch einmal den Strich ziehen, nämlich den Ryder Cup im Medinah Country Club. Ganz sicher auf dem Zettel haben Jonas Friedrich (SKY) und Andreas Holzmann (Kicker) die Champions League und die Bundesliga, während Basti Schwele den deutschen Eishockey-Fans Mut macht, was die Auftritte der arbeitslosen NHL-Stars in der DEL anbelangt. Andreas Renner verteilt die Bälle – und resümiert in gewohnter Manier die NFL.