THE BIG SHOW CXCIX

Was tun an einem zauberhaften Frühlingstag? Keine Frage – ab in die David-Alaba-Studios, schließlich sehen sich dessen Bayern als Pokal-Halbfinalist gegen Dortmund wieder, was Andreas Renner (SKY) und Christian Sprenger (DFL) zur Frage drängt, ob dies auch zurecht so ist. Marcel Meinert (SKY) runzelt indes ein wenig die Stirn über Christian Streich, während Markus Götz und Anett Sattler (Sport1) mit dem Manager des TSV Hannover-Burgdorf, Benjamin Chatton, Gedanken über das Meisterschaftsrennen in der DKB Handball-Bundesliga machen. Auch in der DEL sind nur noch zwei Teams im Rennen, Basti Schwele (Servus TV), handicappt die Begegnung der Adler Mannheim mit dem ERC Ingolstadt. Pete Fink (motorsport-total.com) weiß wie immer über die US-Sport-Serien zu berichten, und Stefan Heinrich (Motors TV) schaut diesmal mit Alexander Maack (spox.com) ganz genau auf die Formel 1. Und E. Michael Körner (Sport1) nimmt sich nicht nur die German Power Rankings vor, sondern auch mithilfe von Gregor Biernath (SKY) das Golf Masters in Augusta, und an der Seite von André Voigt (FIVE) die NBA. Den Rest des US-Sports erledigen wie gewohnt Heiko Oldörp (DPA) und Jürgen Schmieder (SZ), der sich anschließend in ein selbst gewähltes Eremitentum zurückzieht. Weit davon entfernt sind Jörg Allermoth (tennisnet.com) und Sascha Bandermann (Sport1), die ihre Finger am Puls der Tenniswelt haben. Mit Break vor in den Kellergewölben von sportradio360: Oliver Faßnacht (Eurosport).

Kreis ab – Episode 50

Zum Abschied leise Servus? Das wäre nicht nichts für das Team von Kreis Ab. Deswegen gibt es in der Jubiläumsfolge, der letzten auf Sportradio360, noch einmal alles, was Rang und Namen hat. Zumindest so viel, wie in das Schema der Sendung passt. Bei Sascha Staat (www.einenhabichnoch.de) bestimmen die Hörer das Programm entscheidend mit und neben Christian Stein von Handball World und Markus Götz von Sport1 wollten sie vor allem den Mann hören, der nun beim Branchenprimus in Kiel das Sagen hat. Thorsten Storm kam vom derzeit größten sportlichen Konkurrenten aus Mannheim zum THW, ein Wechsel der für Aufsehen sorgte. Aber er sagt: “Wichtig ist, dass man seine Arbeit mit Leidenschaft ausübt, egal wo das ist.” Ein Statement, das passt.

Kreis ab – Episode 47

Gleich zwei Topspiele, ein neuer Präsident in Hamburg, die Frauen in Europa – der Handball ist im Eiltempo unterwegs. Pausen? Keine! Deswegen hat sich Sascha Staat (www.einenhabichnoch.de) gleich ein Quartett eingeladen, um alles Wichtige zu diskutieren. Aber was hat das mit dem Mittelblock des Medien-Europameisters zu tun? Eine Frage, die nur das kongeniale Duo bestehen aus Wolf Paarmann (Kieler Nachrichten) und Michael Wilkening (freier Journalist) beantworten kann. Nach deren Verbalduell erklärt Stefan Flomm (Handballwoche), warum Karl Gladeck der richtige Präsident des HSV werden könnte. Restlos überzeugt ist er allerdings nicht. Das sieht bei Christian Stein (Handball World) anders aus, denn er glaubt fest an das Weiterkommen der beiden deutschen Teams in der Champions League der Frauen und an vier Punkte für Deutschland gegen Finnland und Österreich.

Kreis ab – Episode 44

Von der Königsklasse bis zum Abstiegskampf ist in dieser Woche alles dabei. Flensburg ist Titelverteidiger in der Champions League, davon merkt man aber bisher wenig. Der THW Kiel galt als großer Mitfavorit, auch davon merkt man bisher wenig. Die Rhein-Neckar-Löwen waren nah dran an einem Sieg in Veszprem, davon merkten die Schiedsrichter aber wenig. Und in der Bundesliga? Da ist Göppingen auf dem Weg eine richtig gute Saison zu spielen. Derweil möchte Andreas Rojewski nach Katar, für Polen versteht sich. Und dann nach Rio. Da halten wir es doch lieber mit Stefan Adam, der sich einst beim Ligaprimus versuchte, aber schnell merkte, dass dort die Uhren etwas anders ticken. Nun will er den Handball im Frankenland.

Daily Nugget – 01.10.2014

Nugget, Episode 53, 01.10.2014: Ist es möglich, dass wir beim nächsten Final Four in Köln keinen Club aus der Handball-Bundesliga sehen? Möglich ja, wahrscheinlich nicht, wie die immer optimistische Anett Sattler (Sport1) ausführt – bevor sie die Kollegen Stephan und Semrau ebenfalls ausführt, nach Lemgo nämlich.

THE BIG SHOW CLXVI

Kann es denn wirklich Mitte August sein, wo es, um im austriakischen Idiom zu beginnen, Schusterbuben regnet? Und nicht nur in den David-Alaba-Studios, die tatsächlich unter Wasser standen, sondern etwa auch in Valhalla oder Zürich. Seine Schäfchen längst im Trockenen hat indes Marco Hagemann (RTL), der sich mit Christian Sprenger (u.a. SKY) dem Wiederholungs-Supercup-Triumphator BVB und den hoffnungsfrohen Aufsteigern in die Fußball-Bundesliga widmet, während Andreas Renner (SKY) sich für einen Moment über den Kanal schmeißt, um dem Beginn der Premier League zu huldigen, einem Bewerb also, dem auch Ole Zeisler (NDR) gewisse Sympathien entgegenbringt. Wem die Herzen in der bald beginnenden neuen Saison der DKB Handball-Bundesliga zufliegen sollten, darüber herrscht beim Sport1-Duo Anett Sattler und Markus Götz Einigkeit. Auch bei den beiden Herren, die für die Süddeutsche Zeitung die Leichtathletik EM am legendären Letzigrund betreuen, Thomas Hahn und Johannes Knuth also, lassen sich keine Dissonanzen in der Bewertung der bisherigen Ereignisse feststellen. Einigen Gesprächsstoff gibt auch der Motorsport her, leider aus gegebenem traurigem Anlass. Stefan „The Voice“ Heinrich versucht mit Pete Fink (beide Motorvision.TV) die Ereignisse rund um Tony Stewart einzuordnen. Erfreulicheres weiß SKY-Kommentator Gregor Biernath von den PGA Championships zu berichten, wenn auch hautsächlich aus nordirischer Sicht. Worauf sich die Freunde der NBA in den kommenden Wochen freuen dürfen, darüber geben André Voigt (FIVE) und Seb Dumitru (NBA Chef) wie gewohnt wortreich Auskunft, während Nicolas Martin (GFL-TV) sich in der US-Sport-Runde mit Heiko Oldörp (DPA, in Boston) und den beiden SZ-Kollegen Jürgen Schmieder (in Los Angeles) und Christoph Leischwitz zart, aber bestimmt der NFL annähert. Bleibt schließlich die Frage zu klären, warum Michael Stich nun doch nicht DTB-Präsident wird. Andrej Antic (Tennismagazin) versucht sich an einer Deutung.

Kreis ab – Episode 28

Über Polen fahr’n wir nach Katar! Ganz so einfach wird es für das DHB-Team nicht, denn nach der Niederlage in Danzig hängt die Qualifikation für die WM im Wüstenstaat am seidenen Faden. Das wissen auch die Gäste von Moderator Sascha Staat (einenhabichnoch.de), der mit Christian Stein (Handball World) und Neuzugang Olaf Bruchmann (Handballwoche) versucht herauszufinden, warum es trotz Halbzeitführung nicht zum Sieg gereicht hat. Aber auch der “Pate” muss um das Ticket zur Weltmeisterschaft bangen, denn die Österreicher um Viktor Szilagyi nehmen nur einen knappen Vorsprung mit nach Norwegen. Nicht mehr reichen wird es wohl für den HSV, der keine Lizenz bekommen hat. Aber auch der Wechsel von Thorsten Storm von Mannheim nach Kiel sorgt für Aufsehen. Erste Nachfolgekandidaten werden bereits ausgemacht. Das Schlusswort hat Markus Gaugisch, der mit Balingen vom Hamburger Finanzchaos profitiert, dabei aber keine wirkliche Freude empfinden kann.

Kreis ab – Episode 26

Heidewitzka! Während die Löwen in Gummersbach Tränen vergießen, jubeln die Zebras in Kiel über eine weitere Meisterschaft. Zwei magere Törchen machen am Ende den Unterschied aus und Moderator Sascha Staat (einenhabichnoch.de) versucht mit Christian Stein (Handball World) und Thomas Rademacher (Rheinische Post) zu ergründen, welcher verworfene Tempogegenstoß bzw. Siebenmeter den Titel gekostet hat. Der BHC-Insider, neu in der Runde, erklärt ansonsten, was beim Aufsteiger schlussendlich für den Klassenerhalt gesorgt hat. Und huldigt dem weltmeisterlichen Michael Hegemann. Außerdem wird kräftig spekuliert, was zum bereits jetzt “vermeldeten” Wechsel von Raul Santos nach Kiel im Sommer 2015 führt. Zum Abschluss stellt sich Hartmut Mayerhoffer, Trainer der SG BBM Bietigheim, zahlreichen Fragen und muss erklären, warum aus ihm kein Erstligahandballer geworden ist.

Sport1.fm Daily – 30.04.2014

Daily, 30.04.2014: heartbreaking! Nur so kann Anett Sattler (Sport1) das Ausscheiden der Rhein-Neckar Löwen in der EHF Champions League beschreiben. League´s Best, oder zumindest Most Valuable: so beschreiben die Experten und Trainer der Beko BBL Malcolm Delaney vom FCB Basketball. Und: refreshing! Das bringt André Voigt (FIVE) wie immer beim Basketball ein.

Kreis ab – Episode 21

Bissig, bissiger, Rhein-Neckar-Löwen! Die Superlative reichen bei Moderator Sascha Staat (einenhabichnoch.de) und seinen Gästen Christian Stein (Handball World) und François-Xavier Houlet (beIN Sports) einfach nicht mehr aus. Zouzou würde am liebsten sofort einen RNL-Fanclub gründen, obwohl er immer noch an den ruhmreichen FC Barcelona glaubt. Derweil glauben vor allem wieder die Gallier von der Alb an sich und den Klassenerhalt, auch wenn die Prognosen in den Viktor-Szilagyi-Außenstudios eindeutig sind. Dort wird, zumindest verbal, Iker Romero gehuldigt, der sich auf seiner Abschiedstour durch die Welt des Handballs befindet. Im exklusiven Einzelinterview fordert Marcus Rominger von GOAL die Spieler der Bundesliga auf, auch mal über den Tellerrand hinaus zu schauen und erklärt gleichzeitig, dass Sportpolitik leider oft auf dem Rücken der Akteure ausgetragen wird.