THE BIG SHOW CXXII

Der angekündigte Wintereinbruch im Süden – ein Grund, in die Hallen zu fliehen? Von wegen: Raphael Honigstein (The Guardian) hält im englischen Fußball wacker durch, sei es in den luxuriösen Presseräumen des Emirates oder auf der Yacht von Roman Abramowitsch, während Andreas Renner und Marcel Meinert (beide SKY) dorthin gehen, wo man sich eigentlich ungern weh tut: nach Nürnberg. Oder zum DFB-Team. Auch Golf wird noch gespielt, und nach vier Auswärtspunkten für seinen HSV sieht selbst Gregor Biernath (SKY) das Jahr von Martin Kaymer in einem freundlicheren Licht. Gut. Jetzt aber rein, und damit gleich nach Moskau, wo Tobias Drews (RTL) nicht nur Wladimir Klitschko bei der Titelverteidigung begleiten, sondern sich auch an den vielen Braunschweig-Fahnen im Publikum erfreuen konnte. Eines der erfreulichsten Teams der BBL: Phönix Hagen. Und Head Coach Ingo Freyer erklärt zum einen, warum sein Team so spielfreudig ist, zum anderen, warum man auch schon vor letzter Spielzeit ordentlich Defense gespielt hat (mit besten Grüßen an Herrn Körner). Kettenraucher in der NBA. Ja, auch André Voigt (FIVE) und Seb Dumitru (NBAChef) wissen von Athleten, die abseits des Courts dem Zweitbier aufgeschlossen gegenüber stehen. Warum es um die Atlanta Falcons und andere Teams eher mau steht, darüber gibt Nicolas Martin (GFL-TV) wie immer kompetent Auskunft. Heiko Oldörp (DPA) kann sein Glück, in der Sportstadt Boston zu wohnen, indes zwar kaum glauben, aber immerhin in Worte zu fassen, während Christoph Fetzer (laola1.tv) einem NHL-Deutschen mit größter Verve einen Ortswechsel wünscht. Schließlich berichtet Tim Böseler (Tennismagazin) noch über die schnell wechselnden Reisepläne von Angelique Kerber und anderen Top-Spieler(innen). Im Studio: der Producer und Rookie-Mod Johannes Knuth (SZ).

THE BIG SHOW CVIII

Marketing-Ambush beim glorreichen FCB? Da können wir immerhin mit dem Einfall der nordischen Kompetenz in persona Kai Pahl (allesaussersport.de) in die Studios kontern. Weder dem Norden noch dem Süden dauerhaft verpflichtet: Marc Hindelang (SKY), der das fußballerische Treiben zwischen Hamburg, Frankfurt und München genau beobachtet. Wie viel Kompetenz Sabine Lisicki auf dem Centre Court von Wimbledon ausstrahlt und auf welchen evtl. öffentlichen Kanälen, darüber rätselt nicht nur Tim Böseler (Tennismagazin). Auf allen Belägen gerne genommen: die Kampfkraft, vor allem auch in der stärksten zweiten Liga der Welt, in der für Andi Holzmann (Kicker) fünf, für Andreas Renner (SKY) hingegen nur vier Teams vom Aufstieg in Liga Eins träumen dürfen. Dort befinden sich die Athleten der X Games ohnehin, und Guido Heuber (Eurosport) erklärt allen, die nicht in München waren, was sie verpasst haben. In einer eigenen Liga seit Jahren: Kai Ebel, der für RTL die Boxengasse im Griff hat. Christian Nimmervoll (formel1.de) würde sich zusätzlich wünschen, dass Pirelli endlich die Reifensituation in den Griff bekäme. Alles aus dem Ruder läuft immer noch in Boston, wo Heiko Oldörp (DPA/ARD) die Fährte von Aaron Hernandez nie verlassen hat und mit Nicolas Martin (GFL-TV) die Aussichten auf ein Repeat von Super Bowl XLVII abwägt. Zum Glück gibt es aber die Red Sox und – die Pirates, auch wenn Johannes Knuth (Süddeutsche Zeitung) gerade letzteren einen eher schweren Stand in Saisonhälfte 2 der MLB voraussagt. Und zum Thema Vorhersagen: André Voigt (FIVE) sieht Dwight Howard in Hinkunft nicht in L.A., Seb Dumitru (NBAChefkoch) einen mittelfristig ordentliche Aussicht für Dennis Schröder. Fitgespritzt in den Studios: der Anchorman, Markus Gaupp (SKY).

Blogspot360 – Episode 27

Der Effzeh und der Club? In dieser Woche? Natürlich! Patrick Völkner (Kommentar der Woche) kümmert sich auch um Sorgenkinder und solche, die es gar nicht werden wollen. Für Champions League Athmosphäre sorgt lediglich Alex Feuerherdt (Lizas Welt), wobei auch Axel Goldmann (Der Vierte Offizielle) und Stefan Helmer (Clubfans United) europäische Ambitionen hegen. Irgendwo. Ganz tief drinnen. Vielleicht im Pokalfinale 2014.

THE BIG SHOW XCI

Der deutsche Mann am Wochenende: der eine schaut sich auf Handwerksmessen nach bunten Werkzeugen um, der andere kommentiert Bundesliga-Spitzenfußball oder -Basketball. Glücklich, wer beides unter einen Hut bringt, wie etwa Michael Körner (Sport 1). Ob Kai Dittmann (SKY) hingegen weiß, wie die Kombizange zum fruchtbringenden Einsatz zu bringen ist, bleibt offen, nicht jedoch seine Einschätzung zu den Achtelfinal-Spielen in der Champions League. Michael Wiesinger bringt in jedem Fall das richtige Handwerkszeug mit, um bei seinem 1. FC Nürnbgerg an den richtigen Stellschrauben zu drehen. Diese Pahse der Champions League ja immerhin noch mit englischer Beteiligung stattgefunden, was einen Ausflug von Sven Schröter und Andreas Renner (SKY) in die Premier League rechtfertigt. Dort würde möglicherweise auch Werder Bremen eine gute Rolle spielen, für die kommende Aufgabe in Gladbach sieht Thorsten Waterkamp (Weserkurier) allerdings eher schwarz. Das schwarze Gold, die Reifen nämlich, steht auch im Focus von Christian Nimmervoll (formel1.de) und Alexander Maack (spox.com) bei ihrer Vorschau auf die Formel 1, ebenso wie das Force India Team. Sion hat “Nein” zu Olympischen Spielen gesagt, was, wenn München nun “Ja” plärren würde? Anno Hecker (Ressortleiter Sport FAZ) meldet Zweifel an, die von Oliver Faßnacht (Eurosport) zusätzlich untermauert werden. Zweifelhaft auch die Bewerbung von Hamburg für ein Rasenturnier, weswegen der Rückzug derselben nach Tim Böseler (Tennismagazin) nur folgerichtig ist. Dirk Nowitzki nachgefolgt ist Tim Ohlbrecht, und Heiko Oldoerp (DPA) und André Voigt (FIVE) fragen sich, wie der große Blonde dem Rookie unter die Arme greifen kann bzw. wie die deutsche Connection in der NHL gerade so läuft, zumal in der Sporthauptstadt Boston. Erkrankt, aber immer dort, wo´s wehtut: Marco Hagemann (SKY).

THE BIG SHOW LXXXIII

Weltmeister, Weltfußballer, Weltenbummler: wir springen mit Skisprung-Legende Jens Weissflog aus unserer studioeigenen Keramikspur noch einmal zurück an die Bakken der Vierschanzentournee, wagen mit dem Handball-Weltmeister von 2007, Torwart Jogi Bitter vom HSV Hamburg, einen Ausblick auf die Handball WM, freuen uns mit Basti Schwele (Servus TV) über das Ende des Lockouts in der NHL und das DEL Winter Game in Nürnberg, diskutieren mit Jörg Allmeroth, Oliver Faßnacht (Eurosport) und Marcel Meinert (SKY) über die Aussichten der Deutschen bei den Australian Open, stellen mit Andreas Renner (SKY) eine ungünstige Sozialprognose für einige Bundesligisten, und fragen bei Walter Reiterer (Puls 4) nach, wie es sich denn so mit Cheer Leadern im Studio kommentiert. Völlig alleine im Studio dagegen, aber immerhin nicht frierend: Marco Hagemann (SKY).