Die Sofa QBs 16-17 – Gameday 9

Gridiron, Gameday 9: Die Hälfte der Saison ist absolviert – und könnte es sein, dass es nun doch die Lions sind, die die NFC North gewinnen? Nicolas Martin (GFL-TV) zweifelt mit Sal Mitha (sporteagle.tv), Christian Schimmel (derdraft.de) und Franz Büchner (Sport1).

Die Sofa QBs 2014-15 – Wildcard Weekend

Eight teams standing – die erste Runde der Playoffs ist gespielt, das Herz des Producers gebrochen. Wer sich nun am Wildcard Weekend für höhere Aufgaben empfohlen hat, ob Andrew Luck das Zeug für einen Sieg in Denver hat, ob die Schiedsrichter vor den Dallas Cowboys in die Knie gegangen sind, darüber versuchen Moderator Franz Büchner (Sport1 US) und seine Gäste Nicolas Martin (GFL-TV), Andreas Renner (SKY) und Manfred Groitl (fantasy-football.de).

Die Sofa QBs 2014-15 – Gameday 17

Gameday 17 – und alle Fragen sind beantwortet. Fast. Denn nun müssen sich die Steelers fragen, ob ihr Running Back am Samstag gegen die Ravens am Start sein wird. Und die ganze Liga, was denn von den Panthers um Cam Newton zu halten ist … Der Mann der Fragen: Nicolas Martin (GFL-TV); Die Herren der Antworten: Wolfgang Pfeiffer (Die Rheinpfalz), Franz Büchner (Sport1US) und Andreas Renner (SKY).

Die Sofa QBs 2014-15 – Gameday 12

Gameday 12 – und wieder einmal gibt es ein allerbestes Team in der NFL. Darüber herrscht in der Runde mit Olaf Nordwich (Amfid.de), Thomas Psaier (sidelinereporter.de) und Manfred Groitl (Fantasy-Football.de) unter der bewährten Leitung von Franz Büchner (Sport1 US) ungewohnte Einigkeit. Was die Einschätzung der NFC North umso einfacher gestaltet.

Die Sofa QBs 2014-15 – Gameday 2

Gameday 2: Und tatsächlich ist einer der Diskutanten bereits so weit in der Meinungsbildung fortgeschritten, dass die Minnesota Vikings ihre Saison eigentlich beenden könnten. Dazu aber auch Highlights und die Frage, ob denn in den deutschen Medien das Richtige über die NFL diskutiert wird. Auf dem Sofa: Nicolas Martin (GFL-TV) mit Andreas Renner (SKY), Wolfgang Pfeifer (Die Rheinpfalz) und Franz Büchner (Sport1 US).

THE BIG SHOW CXXXII

Kalt und Warm gibt es mal wieder in den David-Alaba-Studios: auf der einen Seite Thomas Wagner (SKY), der auf dem Weg zum russischen Aufguss im Kölner Dauerregen die Probleme des FC Barcelona und jene Michael Leopolds beim Waschmaschinenfußball aufarbeitet, während Marco Hagemann (SKY) für den BVB auch in diesem Jahr ob des zugelosten Champions League Gegners einen warmen Geldregen vermutet. Wie warm werden die Atlanta Hawks hinkünftig mit ihrem ersten Draft Pick Dennis Schröder werden? Wiewohl NBA-Chefkoch Seb Dumitru und FIVE-Chefredakteur André Voigt Optimismus predigen: wir sagen maximal lau. Bitterkalt hingegen ist es in Boston, womit zum Einen der Flug des NHL-Gurus Heiko Oldörp (DPA) nach Jacksonville gecancelt werden musste, der Mann mit dem Patriots-Schulter-Tatoo aber auch so noch die Zeit findet, mit Christoph Fetzer (laola1.tv) und unter der Aufsicht von Nicolas Martin (GFL-TV) die Gridiron-News zu besprechen. Seit Jahren vor allem winterlich bestens vernetzt: Julia Scharf (ARD), die sich den deutschen SkispringerInnen annimmt, während der große Marc Girardelli zwar des öfteren über die Kamelbuckel in Gröden gehupft ist – jetzt aber lieber den gediegenen Schwung eines Ted Ligety im Riesentorlauf bewundert. Was Ernst Hausleitner (ORF) am Ski-Wochenende in St. Moritz gewundert hat? Dass es auch ohne Lindsey Vonn geht. Wenngleich Titus Fischer (laola1.tv) anmerkt, dass die Zeit der großen alten damen im Ski-Weltcup noch nicht vorbei ist. Wie groß die Saison für Felix Neureuther werden kann, weiß nach den Rennen in Val d´Isere Guido Heuber (Eurosport). Bleibt noch die Frage: wie konnte sich Nole für Boris erwärmen (und oder umgekehrt)? Felix Grewe (Tennismagazin) theoretisiert mit dem Producer.

THE BIG SHOW CXXVI

Zur Urne, sehr geehrte Damen und Herren: darf, soll, muss München wieder olympisch werden? Holger Gertz (Süddeutsche Zeitung) reflektiert wie Fechterin Imke Duplitzer kritisch die kernbayerische Bewerbung, während Guido Heuber (Eurosport) die Erinnerung an Berlin 2000 wieder aufleben lässt. Auf wen anderes als auf den FC Bayern würde im Moment die Wahl des besten Fußballteams Europas fallen? Eben. Martin Gross (SKY) muss ob dieser Frage nicht lange rätseln, selbst Ole Zeisler (NDR) sieht die Borussia aus Mönchengladbach höchstens auf Platz 2. Wie sich ein zweiter Platz anfühlt, hat Sebastian Vettel indes wohl schon vergessen, direkt zurück von der Strecke in Abu Dhabi würdigen ORF-Kommentator Ernst Hausleitner und Christian Nimmervoll (formel1.de) den nunmehr vierfachen Weltmeister. Apropos Champion: Dennis Seidenberg von den Boston Bruins nimmt sich Zeit für die Fragen der Eishockeyfans, und Nicolas Martin (GFL-TV) diskutiert mit Heiko Oldörp (DPA) und Jürgen Schmieder (Süddeutsche Zeitung) neben der NHL auch noch die Themen Incognito und Rodgers in der NFL. Und endlich gibt es auch in der NBA wieder handfeste Fakten, Spiele nämlich, die von André Voigt (FIVE) und Seb Dumitru (NBAChef) analysiert werden. Bleibt die letzte Tenniswoche des Jahres, die Elmar Paulke (Sport1) als Kommentator und Tim Böseler (Tennismagazin) in London hautnah miterleben. In den David-Alaba-Studios wahlberechtigt: Markus Gaupp (SKY) und Johannes Knuth (Süddeutsche Zeitung).

THE BIG SHOW CXXI

Die stärkste Liga der Welt – wer mag nach den Auftritten der deutschen Clubs in der Champions League da noch widersprechen? Ganz sicher nicht Marco Hagemann (SKY) und David Nienhaus (DerWesten.de), ja, nicht einmal Andreas Renner (SKY) findet ein Haar in der deutschen Fußballsuppe; und dass selbst auf Schalke alles gut wird, davon ist Gerald Asamoah allemal überzeugt. Nie mehr so gut wie 2005 bei seinem Sieg – und dennoch nach wie vor Weltklasse: Faris al-Sultan gewährt kurz vor dem Ironman auf Hawaii Einblicke in das Leben der Triathleten. Jenes von Sebastian Vettel könnte schöner eigentlich nicht sein, wären da nicht die Pfiffe auf diversen Tribünen an den Formel-1-Strecken. Christian Nimmervoll (formel1.de) hat den beinahe vierfachen Weltmeister trotzdem lieb. Wer aber liebt Jason Kidd? André Voigt (FIVE) und Seb Dumitru (NBAChef) reißen zur Beantwortung dieser Frage jedenfalls nicht sofort die Arme in die Höhe. Wenig Liebe auch für die New York Giants, wobei Jürgen Schmieder und Christoph Leischwitz (beide SZ) den Herren um Tom Coughlin trotz 0:4-Start noch eine Playoff-Chance zubilligen. Bereits im Playoff-Modus, wo die Saison für die Bruins noch gar nicht losgegangen ist: Heiko Oldörp (DPA), der sich live vom Media Day im Boston Garden meldet. Schließlich ist es an Jörg Allmeroth (tennisnet) festzuhalten, dass in Berlin wohl noch nicht genug Gras über alte Tenniswunden gewachsen ist, als dass dort schon bald ein WTA-Turnier auf Rasen stattfinden könnte. Als typischer Sandplatzwühler im Studio: der Produzent.

THE BIG SHOW CIX

Einmal quer über den Starnberger See im Neopren-Anzug – nur ein Teil des Sportprogramms, das unsere Gäste diesmal zu bieten haben. Martin Gross (SKY) etwa blickt neben den Einkäufen beim FC Bayern ganz genau auf die Beine der E-Knaben-Mannschaft seines Sohnes. Thomas Hahn (Süddeutsche Zeitung) hat die Deutsche Meisterschaft der Leichtathleten dermaßen euphorisiert, das er den oben beschriebenen Weg durch das legendenumwobene Gewässer antreten möchte. Wie die Pirelli-Reifen mit der Hitze des Kurses in Budapest zurechtkommen sollen, darüber rätseln noch Sascha Roos (SKY) und Stefan Ziegler (formel1.de). Heißester Kandidat auf den Meistertitel in der kommenden Beko-BBL-Saion: der FC Bayern Basketball. André Voigt (FIVE) klärt auf warum, und seziert mit Heiko Oldörp (DPA) die beinahe blamable Off-Season der Dallas Mavericks. Dass der Sieg in eben jener Off-Season nicht gleich automatisch den Divisionstitel bedeutet, darüber können die Los Angeles Dodgers ein Lied singen. Sebastian Swoboda (baseballinsider.de) und vor Ort in L.A. Jürgen Schmieder (Süddeutsche Zeitung) versuchen, zumindest die Melodie nachzusingen und werfen einen Blick auf das bevorstehende All-Star-Weekend. Im US-Studio führt Nicolas Martin (GFL-TV) schließlich noch durch die Tiefen der NFL, mit besonderem Augenmerk auf die Teams in Green Bay und Indianapolis. Was bleibt schließlich von Sabine Lisicki? Jörg Allmeroth (tennisnet) wagt eine Prognose, von der Tim Böseler (Tennismagazin) nicht abzuweichen wagt. Das gewagte Moderatoren-Team im Studio: Michael Körner (Sport1) und Markus Krawinkel.