THE BIG SHOW CCCXLVII

No jokes with names in unserer kleinen, sympathischen Familienshow. Aber wenn man die Namen der Spieler des BVB mit jenen der Salzburger vergleicht, merkt Christian Sprenger (DFL) dann doch zurecht an, dass ein Dortmunder Weiterkommen möglich sein sollte. Andreas Renner (SKY) mahnt derweil zur Zurückhaltung, was die Einschätzung der eigenen Liga anbelangt. Patrick Ehelechner (telekomsport) hat vor allem eine Liga im Blick: die DEL. Dort fühlt sich auch Jan Lüdeke (DAZN) zuhause, was ihn aber nicht davon abhält, mit Nicolas Martin (GFL-TV) auch die Six Nations zu besprechen. Das Warten in der Formel 1 hat bald ein Ende, Christian Nimmervoll (formel1.de) versucht mit Stefan Ehlen (motorsport.com), die letzten Trends zu deuten. Stefan Heinrich (Motorsport TV) kümmert sich um den Rest des Motorsport-Programms. Mit reiner Kraft der Beine sind die Radler von Paris nach Nizza gefahren, Felix Mattis (radsport-news.com) hat die frühen Favoriten auf ihren Velos beobachtet. Einer der Favoriten in der March Madness kommt aus Deutschland, André Voigt (FIVE) hat die Details. Niemand ist indes heißer als Jürgen Schmieder (SZ), vor allem beim Thema Cleveland Browns. Wohl dem, der dieselbe Ruhe wie Horst Hrubesch ausstrahlt, Heiko Oldörp (NDR) nämlich. Ziemlich unruhig geht es dagegen in Indian Wells zu – und Marcel Meinert (SKY) und Paul Häuser (SKY) haben die passenden Einschätzungen dazu.

THE BIG SHOW CCCXLV

Ist das großartig? Hans Krankl, mithin die größte Legende im österreichischen Fußball, schaut in unserer kleinen, sympathischen Familienshow vorbei. Martin Konrad (SKY Austria) sei Dank. Um den Fußball nordwestlich der Donau macht sich indes Andreas Renner (SKY) verdient, unterstützt von Christian Sprenger (DFL). Vergleiche mit Frankreich kann nur einer ziehen: Alexis Menuge (L´Èquipe). Das ganz große Klassentreffen findet aber im Eishockey statt: Marc Hindelang (SKY), so nebenbei DEB-Vize-Präsident, erörtert mit Michael Leopold (SKY) und Thomas Wagner (RTL) die mittelfristigen Perspektiven der Helden auf Kufen. Der notwendige Mahner in dieser Zeit: Jürgen Schmieder (SZ). Um kritische Worte nie verlegen ist Michael Körner (telekomsport), während Markus Götz (SKY) eine gewagte Prognose abgibt. Waghalsig geht es in der australischen V8-Serie zu, Stefan Heinrich (Motorsport TV) liefert die Eckdaten. Stefan Ehlen (motorsport.com) wiederum erklärt, warum Fernando Alonso schon wieder Bekanntschaft mit dem Kiesbett gemacht hat. André Voigt (FIVE) versucht die Unsitte des Tankings zu verscheuchen, Jan Lüdeke (DAZN) andererseits geht mit Nicolas Martin (GFL-TV) noch einmal das Wochenende bei den Six Nations durch. Wie viele Nationen sich am neuen Davis-Cup-Modus erfreuen können, das versucht abschließend Marcel Meinert (SKY) zu eruieren. Im Winterpulli in den Studios: Günter Zapf (DAZN).

Olympia (fast) Daily 2018 – Tag 13

Wie historisch ist den nun der Einzug der Buben von Marco Sturm in das olympische Finale? Heiko Oldörp (NDR) versucht sich an einer Einordnung. Jürgen Schmieder (SZ) kommt spontan dazu. Und was macht die Schweden so stark im Biathlon? Das hängt mit deren nicht ganz blütenweiß beleumundeten Trainer zusammen, weiß Saskia Aleythe (SZ).

THE BIG SHOW CCCXLIV

Späte Gratulationen werden verteilt in unserer kleinen, sympathischen Familienshow. Der Rezipient? Michael Kohlmann, deutscher Davis-Cup-Kapitän, der mit seinem Team in Valencia aufschlagen wird. Stefan Koch (telekomsport) versucht indes zu erklären, warum Andrea Trinchieri seine Zelte in Bamberg abgebrochen hat. Um den Fußball kümmern sich in bewährter Weise Andreas Renner (SKY) und Thomas Böker (Kicker). Wobei Thomas Wagner (RTL) eine Cameo Appearance gibt, Aus den USA zurückgekehrt ist Vierrad-Legende Stefan Heinrich (Motorsport TV), eben dort stationiert ist bekanntermaßen Jürgen Schmieder (SZ), der sich mit André Voigt (FIVE) kritisch mit dem NBA All Star Game auseinandersetzt. Wie es bei den Six Nations weitergeht, das wissen Jan Lüdeke (DAZN) und Nicolas Martin (GFL-TV), während Franz Büchner (Sport1) den Weg des DEB-Teams in PyeongChang vorzeichnet. Heiko Oldörp (NDR) schließlich hat die Olympic Power Rankings. Wie sich die Kräfteverhältnisse in PyeongChang verschoben haben, weiß der großartige Ernst Hausleitner (ORF). In den Studios: die Legende himself, Günter Zapf (DAZN).

THE BIG SHOW CCLVII

Die Delegation der Aufgaben ist eine der herausragenden Eigenschaften unserer kleinen, sympathischen Familienshow, und also schwingt Nicolas Martin (GFL-TV) gewohnt kompetent das Zepter, vernimmt etwa Oliver Seidler (SKY) zum Verlauf der Relegation, Andreas Renner (SKY) zum bevorstehenden Champions League Finale, und Marcel Meinert (SKY) zu den restlichen Fußballthemen. Ein Klassiker trägt sich am Wochenende in den USA zu, Pete Fink (Motorvision TV) bespricht mit Stefan Heinrich (Motors TV) die Rahmenbedingungen des Indy 500, während sich der frisch vermählte Stefan Ehren (motorsport.com) schon am Nürburgring befindet. Wie immer überall in Sachen Handball unterwegs ist Markus Götz (Sport1), mit der anderen Hallenballsportart setzen sich André Voigt (FIVE) und Jens Leutenecker (Tigers Tübingen) auseinander. Und damit ist nicht die Eishockey WM gemeint, mit der befassen sich nämlich Günter Zapf (Sport1) und Franz Büchner (Sport1), gut zu vernehmende Unkenrufe kommen zum Thema aus den USA von Heiko Oldörp (DPA). Bester Stimmung ist man indes in Paris, wo der Producer sich eine österreichische Runde zusammen gebastelt hat, es plaudern Gerald Widhalm (APA), Alexander Tagger (Kleine Zeitung) und Harald Ottawa (Kurier). Und weil gerade ein Tennisturnier gespielt wird, tragen auch noch Alex Antonitsch (Eurosport) und Markus Zoecke (Eurosport) ihr Scherflein bei.

THE BIG SHOW CCXXXVII

Ganz so schlimm kann es nicht gewesen sein, kurz vor Weihnachten in der letzten Ausgabe 2015 unserer kleinen, sympathischen Familienshow – denn Günter Zapf (Sport1) ist auch diesmal in die David-Alaba-Studios gepilgert, um sich mit Alexis Menuge (L`Équipe) des neuen Coaches von Real Madrid anzunehmen, mit Marco Hagemann (RTL) die Verkaufspolitik des BVB zu erläutern und mit Andreas Renner (SKY) auf das NFL-Wochenende vorauszuschauen. Dort wird auch Jonas Friedrich (SKY) gespannt aufpassen, womöglich auch der Ruhrpoet David Nienhaus (Das Sport Wort), so er öffentlichen Verkehrsanschluss findet. Dicht gedrängt auch das Programm von Anett Sattler (Sport1), die sich dem Volleyball widmet, und Markus Götz (Sport1), der sich keiner Prognose zur Handball-EM stellen mag. Inwieweit sich Michael Schumacher der Öffentlichkeit stellen muss, diskutieren Stefan Heinrich (Motors TV), Pete Fink (Motorvision TV) und Stefan Ziegler (motorsport.com). Öffentlich zur Schau wird sich Vincent Feigenbutz in Offenburg stellen, Tobias Drews (SAT1) wird kommentieren, während sich Andreas Raffeiner (skiweltcup.tv) den Besuch der Herren-Rennen in Adelboden ebenso sparen wird wie Johannes Knuth (SZ). Mit an allen vier Schanzen ward indes Volker Kreisl (SZ), sein Fazit über die Tournee fällt positiv aus. Wie auch jenes von Heiko Oldörp (DPA) über einen Klassiker im Football-Stadion. Und auch André Voigt (FIVE) bilanziert seinen US-Trip bis jetzt positiv, was bleibt, ist die Tennis-Analyse von Jörg Allmeroth (tennisnet) und Alex Antonitsch (Eurosport).

THE BIG SHOW CCXXXI

Keine Anglizismen, bitte. Zumal, wenn es auch im Deutschen den formschönen Begriff der Kraftfrau gibt, und auf wen könnte dieser besser zutreffen als auf Ex-Box-Weltmeisterin Regina Halmich? Und auch jene Dame, die sich schon Verwechslungen mit der Karlsruherin ausgesetzt sah: Anett Sattler (Sport1)? Tobias Drews (Sat.1) springt ergänzend ebenfalls in den Boxring. Da kann auch die schönste Fußball-Debatte nicht mithalten, wiewohl Marco Hagemann (RTL) aus Stockholm und Budapest zu berichten weiß, Oliver Seidler (SKY) Hannover 96 erst kürzlich kritisch auf die Beine geblickt hat, Andreas Renner (SKY) eine Veränderung in André Schubert feststellt, und Alexis Menuge (L´Équipe) genau weiß, wer Bayerns wichtigster Spieler ist. Warum es auf der anderen Seite in Ingolstadt nicht rund läuft, und zwar auf dem Eis, erklärt Rick Goldmann (Servus TV), und Christian Nimmervoll (formel1.de) führt aus, dass die Verschwörungstheorie als solche auch in der Formel 1 eher nicht zum Ziel führt. Stefan Ziegler (motorsport.com) klärt die Motorenfrage, und Stefan „The Voice“ Heinrich (Motors TV) nimmt das Starterfeld beim NASCAR-Showdown unter die Lupe. Den US Sport versorgt Heiko Oldörp (DPA) diesmal im Verein mit Günter Zapf (Sport1), schließlich obliegt es noch Jörg Allmeroth (tennisnet), unseren Lieblingsfotografen Jürgen Hasenkopf eine gute Reise nach Indien zur Tennis Champions League zu wünschen.

THE BIG SHOW CCXVIII

Kleine schlafende Riesen und Mannschaften, die mit Defensiv-Strategien verzaubern: alles ist möglich in unserer kleinen, sympathischen Familienshow, etwa ein erster Blick auf die Champions-League-Qualifikation, die vor allem von Jonas Friedrich (SKY) in Valencia und Andreas Renner (SKY) irgendwo im Albanischen fachgerecht betreut wurde, während sich Marc Hindelang (SKY) auch in tieferen Fußball-Gefilden wohl fühlt, ein Ort, an dem sich auch die 60er von Oliver Faßnacht (Eurosport) seit Jahren tummeln. Mindestens mittelhoch hinaus möchte das deutsche Basketball-Team um Dirk Nowitzki, zum Supercup ist André Voigt (FIVE) nach Hamburg gereist, der Ruhrpoet David Nienhaus (DerWesten.de) ist den germanischen Korblegern ebenfalls zugetan. Deutlich weiter südlich hat Anett Sattler (Sport1) die Handballsaison moderativ eröffnet, Markus Götz (Sport1) das Spiel des THW Kiel gegen die SG Flensburg-Handewitt in Stuttgart in Wort begleitet. Pete Fink (motorsport-total.com) macht sich womöglich unbegleitet auf den Weg zum nächsten NASCAR-Rennen, während Stefan Heinrich (Motors TV) sich für keines der anstehenden Motorsport-Highlights vor Ort entscheiden kann. Für Ernst Hausleitner (ORF) hingegen ist klar: Spa steht an – mit zweifelhafter Wetterlage. Ob es in Peking überhaupt Wetterlagen gibt, kann Johannes Knuth (SZ) noch nicht endgültig abschätzen, der Smog hat immerhin nicht den Blick auf die Wahl von Sebastian Coe zum IAAF-Präsidenten vernebelt. Einen Blick in die Zukunft von Marco Huck wagt Boxexperte Tobias Drews (SAT1), während sich Heiko Oldörp (DPA) fachgerecht auf das anstehende AC/DC-Konzert im Patriots-Stadion vorbereitet. Günter Zapf (Sport1) wird dieses versäumen, tröstet sich aber mit einer starken Saison der Chicago Cubs. Noch stärker haben sich eine Schweizerin und ein Schotte in Kanada präsentiert, Jörg Allmeroth (Tennisnet) und Herbert Gogel (Sport1) würdigen entsprechend.

Daily Nugget – 04.02.2015

Nugget, Episode 121, 04.02.2015: Gerne auch mal was andres am Mittwoch – zum Beispiel ein Blick zum Gras-Root-Boxing und in die Seele eines Eintracht-Braunschweig-Fans. Tobias Drews (SAT1) gibt Auskünfte und Einblicke.