THE BIG SHOW CCIV

Finale also. Und die Rückkehr eines Mannes, der bereits 2005 in der ersten Übungsphase unserer kleinen, sympathischen Familienshow mit von der Partie war: Axel Schulz, der sich mit Tobias Drews (Sat.1) noch einmal der diversen Boxkämpfe des vergangenen Wochenendes annimmt. Beiderseits des Atlantiks interessiert zeigt sich naturgemäß auch DBB-Bundestrainer Chris Fleming, der neben der BBL auch die NBA beobachtet. Unfreiwilligen Beobachterstatus hat in der Champions League der FC Bayern, Marco Hagemann (RTL) diskutiert ebenso wie Alexis Menuge (L´Èquipe) und Andreas Renner (SKY) die fußballrelevanten Themen. Wie die Formel-1-Saison wieder spannend werden kann, dafür hat Christian Nimmervoll (formel1.de) exakte Vorstellungen, dass im Motorsport nicht nur in der Königsklasse getrickst wird, wissen indes auch Stefan Heinrich (Motors TV) und Stefan Ziegler (motorsport-total.com). Ob und wie man in Jamaika trickst, das herauszufinden ist Thomas Hahn (SZ) eben dorthin gereist. Nur bis Hamburg sind indes Markus Götz (Sport1) und Dirk Weitzmann (BILD) gekommen, immerhin haben die Beiden aber ein episches Handball-Wochenende erlebt. Was die Strafe gegen Tom Brady für die NFL in näherer Ewigkeit bedeutet, versucht Heiko Oldörp (DPA) mit Nicolas Martin (GFL-TV) und Franz Büchner (Sport1) zu sortieren. Auf wen bei den French Open zu wetten ist, wissen schließlich Oliver Faßnacht (Eurosport) und Jörg Allmeroth (Tennisnet). In den Studios: der Anchorman, Markus Gaupp (SKY), Nachwuchshoffnung Vanessa und Johannes Knuth (SZ).

Kreis ab – Episode 47

Gleich zwei Topspiele, ein neuer Präsident in Hamburg, die Frauen in Europa – der Handball ist im Eiltempo unterwegs. Pausen? Keine! Deswegen hat sich Sascha Staat (www.einenhabichnoch.de) gleich ein Quartett eingeladen, um alles Wichtige zu diskutieren. Aber was hat das mit dem Mittelblock des Medien-Europameisters zu tun? Eine Frage, die nur das kongeniale Duo bestehen aus Wolf Paarmann (Kieler Nachrichten) und Michael Wilkening (freier Journalist) beantworten kann. Nach deren Verbalduell erklärt Stefan Flomm (Handballwoche), warum Karl Gladeck der richtige Präsident des HSV werden könnte. Restlos überzeugt ist er allerdings nicht. Das sieht bei Christian Stein (Handball World) anders aus, denn er glaubt fest an das Weiterkommen der beiden deutschen Teams in der Champions League der Frauen und an vier Punkte für Deutschland gegen Finnland und Österreich.

Kreis ab – Episode 45

Zwei Niederlagen, ein Sieg. Das liest sich nicht wie eine Bilanz der Rhein-Neckar-Löwen, die sich in Europa bisher eher als zahme Katzen präsentiert haben. Kiel hangelt sich derweil durch, national macht man weiterhin Druck. Dennoch wirft der THW nach wie vor viele Fragen auf. Die hat man auch in Hannover, wo die Recken mal so, mal so auftreten. Konstanz? Für die Niedersachsen wohl eher eine Stadt am Bodensee. Da freuen sich Clubs wie der Bergische HC, die bei ihrem Heimspiel in Köln stimmungsmäßig begeisterten. Luft nach oben hat derweil der TBV Lemgo. Auch bei den deutschen Frauen lief es beim Croatia Cup nicht wie gewünscht.

Kreis ab – Episode 44

Von der Königsklasse bis zum Abstiegskampf ist in dieser Woche alles dabei. Flensburg ist Titelverteidiger in der Champions League, davon merkt man aber bisher wenig. Der THW Kiel galt als großer Mitfavorit, auch davon merkt man bisher wenig. Die Rhein-Neckar-Löwen waren nah dran an einem Sieg in Veszprem, davon merkten die Schiedsrichter aber wenig. Und in der Bundesliga? Da ist Göppingen auf dem Weg eine richtig gute Saison zu spielen. Derweil möchte Andreas Rojewski nach Katar, für Polen versteht sich. Und dann nach Rio. Da halten wir es doch lieber mit Stefan Adam, der sich einst beim Ligaprimus versuchte, aber schnell merkte, dass dort die Uhren etwas anders ticken. Nun will er den Handball im Frankenland.

Kreis ab – Episode 43

Die besten Teams Europas waren endlich wieder im Einsatz, nur die deutschen Vereine scheinen den Saisonauftakt noch nicht ganz wahrgenommen zu haben. Für den THW Kiel setzte es eine überraschende Niederlage in Zagreb, für die SG Flensburg-Handewitt eine dicke Klatsche in Kolding. Was war da los? Und wie lief das Hessen-Duell der ambitionierten Clubs aus Melsungen und Wetzlar? Moderator Sascha Staat (www.einenhabichnoch.de) bespricht das mit Claudia Stehr (Hessisch-Niedersächsische Allgemeine) und Christian Stein (handball-world.com) in gewohnter Manier. Dazu gesellt sich mit Andrej Kogut ein Akteur, der mit seinem Wechsel von Aufsteiger Friesenheim zum TBV Lemgo im kommenden Sommer nochmal einen Schritt in seiner Entwicklung machen möchte. Neu im Podcast: Das Gewinnspiel!

Kreis ab – Episode 41

Länderspielpause trifft es nicht ganz. Denn es war mächtig was los im Handball. Die EHF erweitert mal eben die EURO der Männer und schickt Deutschland dabei quer durch Europa getreu dem Motto: Wer gewinnen will, muss reisefreundlich sein. In Hamburg landet man derweil vor Gericht, während die Schiedsrichterinnen in Leipzig die Sinne verlieren. Im Interview präsentiert sich Christine Beier bestens gelaunt. Sie würde gerne mal nach Rio. Aber das wollte ja auch Fred.

Kreis ab – Episode 40

Schon wieder der HSV! Die Leiden der Hanseaten haben nun auch sportlich komplett Überhand genommen. Hamburg-Insider Stefan Flomm (Handballwoche) war bei der Pleite am Wochenende live dabei und sah wenig Licht, aber viel Schatten. Moderator Sascha Staat (www.einenhabichnoch.de) ist derweil auf der Suche nach neuen taktischen Maßnahmen. Findet er sie in den Antworten von Handball-Lexikon Christian Stein (Handball World)? Ihren Meister fanden die Rhein-Neckar-Löwen in Mario Huhnstock vom Bergischen HC. Während der eine sachlich frustriert war, zeigte sich sein Kontrahent abgeklärt erfreut. Über Wuppertal geht es dann noch schnell über Katar (Super Globe) in die EHF-Zentrale nach Wien. Die Übertragungsrechte der Champions League wurden neu vergeben. Zum krönenden Abschluss heißt es: Frauenhandball pur. Bundestrainer und Sympathieträger Heine Jensen gewährt tiefe Einblicke in seine Arbeit.

Kreisab – Episode 39

Markus Götz ist außer sich! Der Sport1-Kommentator könnte bei genauer Betrachtung des HSV-Kaders verbal ausrasten, quasi. Bei Sascha Staat (www.einenhabichnoch.de) lässt er jedenfalls kein gutes Haar an den Norddeutschen. Dabei hat er eigentlich blendende Laune, denn der Tag des Handballs hat jede Menge Freude bereitet. Christian Stein (Handball World) leidet derweil immer noch an den Nachwirkungen einer starken Erkältung und konnte so nicht die tolle Stimmung vor Ort genießen. Das hält ihn nicht davon ab die Organisatoren um Christopher Monz für ihre tolle Arbeit zu loben. Derweil wächst in Gummersbach ein Team, und in Berlin ein Spieler heran, die Handballherzen höher schlagen lassen. Und weil noch nicht genug gute Laune herrscht, darf sich auch noch mit den Aufsteigern gefreut werden, die ihre ersten Punkte einfuhren. Außerdem: Frauenhandball, O-Töne und ein wie immer sehr ehrlicher Kai Wandschneider!

THE BIG SHOW CLX

Deutsches Viertelfinalaus in London – für das andere Turnier etwas weiter entfernt herrscht indes Optimismus unter den Gästen unserer kleinen, sympathischen Familienshow. Aus der Hauptstadt und aus dem Dschungel wissen Boris Herrmann (SZ) und Christoph Ruf (u.a. SPON) überraschend Gutes zu berichten, auch abseits der Stadien. Was es mit den sportlichen Perspektiven der acht verbliebenen Mannschaften auf sich hat und welcher Brustlöser den Weltmeister bestimmen wird, darüber machen sich Marco Hagemann (RTL), Thomas Gaber (spox.com) und Christian Sprenger (u.a. SKY) ausführlich ihre Gedanken. Wieso Per Mertesackers Gedanken nach dem Algerien-Spiel für sich viel Aufhebens gesorgt haben, fragen sich nicht nur Michael Körner (Sport1) und Tobias Drews (RTL), sondern auch Thomas Hahn (SZ), der darüber hinaus auch von den Königen der Leichtathletik zu berichten weiß. Markus Götz (Sport1) hat ein Wort zum Handball und mehrere zu Joachim Löw übrig, während sich Jörg Jaksche (Ex-Radprofi) und Johannes Aumüller (SZ) bereits ganz der Grand Boucle widmen, mit allen Nebengeräuschen. Derer viele sind auch in Silverstone zu erwarten, wo sich Stefan „The Voice“ Heinrich (Motorvision.TV) vor Ort ein Bild über die Fortsetzung der Mercedes-Festspiele machen wird, die auch Alexander Maack (Spox.com) erwartet. Pete Fink (motorsport-total.com) kann dazu Erfahrungen aus seinen englischen Tagen beitragen. Welcher NBA-Spieler in Bälde neue Erfahrungen bei neuen Franchises sammeln könnte, darüber herrscht bei André Voigt (FIVE) und Seb Dumitru (NBA Chef) wie immer Einigkeit. Und: Wie sind die Überraschungen im Wimbledon-Turnier 2014 einzuordnen? Christopher Kas (ATP-Profi) und Michael Neudecker (SZ) versuchen sich daran.

Kreis ab – Episode 30

Dzień dobry! So begrüßt Michael Biegler seine Spieler zum Training. Oder so ähnlich. Denn die Einzelgespräche mit den Akteuren der polnischen Nationalmannschaft führt er eigentlich auf Deutsch oder Englisch. In einem exklusiven Gespräch verrät er Moderator Sascha Staat (einenhabichnoch.de) seine Sicht der Dinge zu den Playoff-Spielen in der WM-Qualifikation gegen Deutschland und gibt einen interessanten Einblick auf die Strukturen im polnischen Handball. Außerdem im Interview: Joachim Preuß. Der Marketing-Experte skizziert, warum die Vereine in der Handball-Bundesliga teilweise Schwierigkeiten in der Akquise von Sponsoren haben und warum es ihnen schwer fällt neue Zuschauer zu gewinnen.