Kreis ab – Episode 50

Zum Abschied leise Servus? Das wäre nicht nichts für das Team von Kreis Ab. Deswegen gibt es in der Jubiläumsfolge, der letzten auf Sportradio360, noch einmal alles, was Rang und Namen hat. Zumindest so viel, wie in das Schema der Sendung passt. Bei Sascha Staat (www.einenhabichnoch.de) bestimmen die Hörer das Programm entscheidend mit und neben Christian Stein von Handball World und Markus Götz von Sport1 wollten sie vor allem den Mann hören, der nun beim Branchenprimus in Kiel das Sagen hat. Thorsten Storm kam vom derzeit größten sportlichen Konkurrenten aus Mannheim zum THW, ein Wechsel der für Aufsehen sorgte. Aber er sagt: “Wichtig ist, dass man seine Arbeit mit Leidenschaft ausübt, egal wo das ist.” Ein Statement, das passt.

Kreis ab – Episode 49

Zwei Siege zum Auftakt, es scheint zu laufen für Bundestrainer Dagur Sigurdsson. Oder auch: Bambam führt Deutschland zu neuen Erfolgen! Der Kieler Kreisläufer, manchen besser als Patrick Wiencek bekannt, glänzte in Wien als überragender Akteur. Den Gästen von Sascha Staat (www.einenhabichnoch.de) ist jedenfalls die Freude über seine Leistung anzumerken. Christian Stein (Handball World) und vor allem Neuzugang Erik Eggers sparen nicht mit lobenden Worten. Derweil läuft die Champions League auf Hochtouren, Leipzig und Thüringen wollen ins Viertelfinale. Es wird schwer, aber für beide machbar. Im Interview-Teil der Show schließt sich Piet Krebs der guten Laune an. An seinem Hochzeitstag nimmt er sich Zeit von Legenden aus den 80ern zu erzählen. Doch dabei belässt er es nicht, getreu dem Motto: “Nur wer dabei war, kann hinterher davon erzählen!”

Kreis ab – Episode 47

Gleich zwei Topspiele, ein neuer Präsident in Hamburg, die Frauen in Europa – der Handball ist im Eiltempo unterwegs. Pausen? Keine! Deswegen hat sich Sascha Staat (www.einenhabichnoch.de) gleich ein Quartett eingeladen, um alles Wichtige zu diskutieren. Aber was hat das mit dem Mittelblock des Medien-Europameisters zu tun? Eine Frage, die nur das kongeniale Duo bestehen aus Wolf Paarmann (Kieler Nachrichten) und Michael Wilkening (freier Journalist) beantworten kann. Nach deren Verbalduell erklärt Stefan Flomm (Handballwoche), warum Karl Gladeck der richtige Präsident des HSV werden könnte. Restlos überzeugt ist er allerdings nicht. Das sieht bei Christian Stein (Handball World) anders aus, denn er glaubt fest an das Weiterkommen der beiden deutschen Teams in der Champions League der Frauen und an vier Punkte für Deutschland gegen Finnland und Österreich.

Kreis ab – Episode 41

Länderspielpause trifft es nicht ganz. Denn es war mächtig was los im Handball. Die EHF erweitert mal eben die EURO der Männer und schickt Deutschland dabei quer durch Europa getreu dem Motto: Wer gewinnen will, muss reisefreundlich sein. In Hamburg landet man derweil vor Gericht, während die Schiedsrichterinnen in Leipzig die Sinne verlieren. Im Interview präsentiert sich Christine Beier bestens gelaunt. Sie würde gerne mal nach Rio. Aber das wollte ja auch Fred.

Kreis ab – Episode 40

Schon wieder der HSV! Die Leiden der Hanseaten haben nun auch sportlich komplett Überhand genommen. Hamburg-Insider Stefan Flomm (Handballwoche) war bei der Pleite am Wochenende live dabei und sah wenig Licht, aber viel Schatten. Moderator Sascha Staat (www.einenhabichnoch.de) ist derweil auf der Suche nach neuen taktischen Maßnahmen. Findet er sie in den Antworten von Handball-Lexikon Christian Stein (Handball World)? Ihren Meister fanden die Rhein-Neckar-Löwen in Mario Huhnstock vom Bergischen HC. Während der eine sachlich frustriert war, zeigte sich sein Kontrahent abgeklärt erfreut. Über Wuppertal geht es dann noch schnell über Katar (Super Globe) in die EHF-Zentrale nach Wien. Die Übertragungsrechte der Champions League wurden neu vergeben. Zum krönenden Abschluss heißt es: Frauenhandball pur. Bundestrainer und Sympathieträger Heine Jensen gewährt tiefe Einblicke in seine Arbeit.

Kreisab – Episode 39

Markus Götz ist außer sich! Der Sport1-Kommentator könnte bei genauer Betrachtung des HSV-Kaders verbal ausrasten, quasi. Bei Sascha Staat (www.einenhabichnoch.de) lässt er jedenfalls kein gutes Haar an den Norddeutschen. Dabei hat er eigentlich blendende Laune, denn der Tag des Handballs hat jede Menge Freude bereitet. Christian Stein (Handball World) leidet derweil immer noch an den Nachwirkungen einer starken Erkältung und konnte so nicht die tolle Stimmung vor Ort genießen. Das hält ihn nicht davon ab die Organisatoren um Christopher Monz für ihre tolle Arbeit zu loben. Derweil wächst in Gummersbach ein Team, und in Berlin ein Spieler heran, die Handballherzen höher schlagen lassen. Und weil noch nicht genug gute Laune herrscht, darf sich auch noch mit den Aufsteigern gefreut werden, die ihre ersten Punkte einfuhren. Außerdem: Frauenhandball, O-Töne und ein wie immer sehr ehrlicher Kai Wandschneider!

Kreis ab – Episode 22

Frisch vom Handball-Parkett: Lutz Walter von der Leutzscher Welle wohnt in Leipzig. Für die Handball-Crew perfekt, denn so war er beim DHB-Pokal Final 4 der Frauen ebenso vor Ort wie Christian Stein (Handball World). Außerdem kann er einige Fragen zum Aufstiegsrennen in der zweiten Liga beantworten, wo der SC DhfK Leipzip trotz der Niederlage im Topspiel gegen Bietigheim immer noch beste Karten hat, auf einem der ersten drei Plätze zu landen. Von Leipzig geht es dann nach Köln, wie das Final 4 in der Champions League der Männer ausgelost wurde. Das Team war vor Ort und philosophierte nicht nur über das Viertelfinale und das, was noch kommt, sondern sprach auch mit den Verantwortlichen der Teams. All das natürlich vor der Reise nach Budapest, wo am Wochenende bereits das nächste Highlight auf dem Programm steht.

Kreis ab – Episode 19

Die Bundesliga macht eine Pause, das DHB-Team rückt in den Fokus. Moderator Sascha Staat (einenhabichnoch.de) dreht deswegen mehr als kräftig am Personalkarussell und auch Dauergast Christian Stein (Handball World) dreht ordentlich mit. Ergebnis: Jogi Bitter, gerade erst zurück, ist fast schon wieder auf dem Absprung, Christian Zeitz und Petar Djordjic sollen es richten. Freude herrscht ansonsten über die Vertragsverlängerung von Clara Woltering in Podgorica, Rio wartet schon. Auf JJ Rowland warten derweil zahlreiche Events: Final 4 in Budapest, Final 4 in Berlin, Final 4 in Köln. Klarer Fall von “Vier gewinnt” beim Marketing-Chef der EHF im Exklusiv-Interview.

Kreis ab – Episode 17

Wer denkt, Jose Mourinho wäre ein emotionaler Trainer, der sollte sich mal mit Talant Dushebajev beschäftigen. Das tun neben Moderator Sascha Staat (einenhabichnoch.de) außerdem noch die Experten Stefan Flomm (Handballwoche) und Christian Stein (Handball World). Für alle ist jedenfalls klar, dass nichts klar ist. National wird es wohl nochmal richtig spannend, international ganz besonders. Im Osten Handball-Europas geht es jedenfalls heiß her. In der Champions League, not so much im EHF-Pokal. Außerdem wird fleißig geraten, wer denn bloß in die erste Liga aufsteigen könnte. Entschieden hingegen: Das Meisterrennen bei den Frauen. Noch nicht entschieden: Wohin der Weg der TSV Hannover-Burgdorf führt. Geschäftsführer Benjamin Chatton versucht ein wenig Licht ins Dunkel zu bringen.

Kreis ab – Episode 16

Kaum vier Monate auf Sendung schickt Sascha Staat (einenhabichnoch.de) seine Gäste schon in die hiesigen Hallen, um sich optimal auf die Sendung vorzubereiten. Neuzugang Merle Schaack (Kieler Nachrichten) tat ihm den Gefallen auch noch, um dann den ersten Punktverlust des THW Kiel vor heimischer Kulisse zu beobachten. Zusammen mit Christian Stein (Handball World) suchen sie die Gründe für den Magdeburger Teilerfolg und fragen sich, wie der Umbruch in Kiel vonstattengeht. Währenddessen müht sich der HSV zum nächsten Sieg, Göppingen vermiest die Stimmung des BHC, während Berlin und Hannover international glänzen. Bei den Frauen fällt die EHF ein fragwürdiges Urteil, der THC trauert, blickt aber sofort nach vorne. Last but absolutely not least: Sebastian Hinze, Trainer des Bergischen HC, im exklusiven Einzelgespräch.