THE BIG SHOW CCCLXXX

Sie kommt nicht zur Ruhe, unsere kleine, sympathische Familienshow, was auch an den rastlosen Gästen liegt. Wie etwa Marco Hagemann (RTL), der einfach mal so zum Glubb nach Nürnberg fährt. Publizist Frank Fligge bleibt da lieber in der Nähe des BVB, während sich Andreas Renner (DAZN) schon vor Wochen in Pirmasens weitergebildet hat. Die Meinungsbildung über die Frage des besten Quarterbacks unserer Zeit könnte am Sonntag eine Entscheidung erfahren, Nicolas Martin (GFL-TV) freut sich jedenfalls auf Brady vs. Rodgers. Große Freude auch in Boston, wo sich Heiko Oldörp (NDR) zur Red Sox Parade aufmacht, während Axel Goldmann (Just Baseball) die Helden aus Bean Town feiert und Oliver Knaack (DAZN) überlegt, was wohl das Beste für Clayton Kershaw wäre. Wer die ersten Aufgaben in der DEL bis dato am besten gelöst hat, wissen Franz Büchner (DAZN) und Jan Lüdeke (telekomsport). Die beste Lösung für den Sonntag war die Absage des Herrenrennens in Sölden, Guido Heuber (Eurosport) geht dennoch noch einmal den Kurs ab, während Johannes Knuth (SZ) die Siegerin bei den Damen lobt. Motorsport ist diesmal die alleinige Domäne von Stefan Heinrich (Motorsport TV), den Tennispart teilen sich Marcel Meinert (SKY) und Paul Häuser (SKY).

THE BIG SHOW CXXXIX

Like ice in the sunshine – wir kramen in unserem Usedom-Erinnerungsschatz, schließen das Schlauchboot an den Kompressor an, und paddeln frohgemut Richtung Schwarzmeerküste. In der Hoffnung, dass Ole Zeislers (NDR) messerscharf geschliffenen Skikanten unser Flaggschiff unbeschadet lassen, dass Oliver Faßnacht (Eurosport) ausreichend Helme für unsere Auftritte im Bolschoi-Eispalast eingepackt hat, und dass Sascha Bandermanns (Sport1) BMI auch auf Meereshöhe zu einer Skisprungmedaille reichen kann. Und nachdem in Sotschi 2018 auch Partien der Fußball WM ausgetragen werden sollen, kümmern sich Marco Hagemann und Jonas Friedrich (beide SKY) um das Casting der dann dort auftretenden Ballkünstler in Liga 1, während sich Andreas Renner (SKY), Ludwig Krammer (TZ) und David Nienhaus (DerWesten.de) fragen, wer eine Stufe drunter einen Stockerlplatz erspielen könnte. Der oberste Platz auf der breiten Treppe ward in der Formel 1 zuletzt nur Sebastian Vettel vorbehalten, Stefan Ziegler (motorsport-total.com) und Alexander Maack (spox.com) versuchen zu eruieren, ob das auch im Jahre 2014 so sein wird. Wer was kann und wie viel davon, ist in der NBA mittlerweile bekannt, André Voigt (FIVE) und Seb Dumitru (NBAChef) halten die Spannung in der Liga dennoch oben. Und einmal muss auch noch über Football geredet werden, ebenso wie über die NHL und einen Besuch bei Jürgen Klinsmann: Jürgen Schmieder (SZ) und Heiko Oldörp (DPA) sind unter der Leitung von Nicolas Martin (GFL-TV) so frei. Schließlich war da ja auch noch was mit Tennis … Stephan Fehske, der Manager von Philipp Kohlschreiber, führt aus. Alleine in den David-Alaba-Studios die nächste Olympiade herbeisehnend: der Producer.