THE BIG SHOW CCXCVIII

Der Abschied des Lukas P. beschäftigt natürlich auch die Gäste in unserer kleinen, sympathischen Familienshow, allen voran den Kölner Christian Sprenger (DFB TV), der den abgetretenen Nationalspieler beinahe seit Kindertagen kennt. Dessen Kindertagen. Andreas Renner (SKY) merkt an, dass es tatsächlich auch an der Zeit war, ebenso wie für den Sportskameraden Bastian S., dem Alexis Menuge (L´Équipe) den Sprung über den großen Teich schon früher zugemutet hätte. Was ist Colin Kaepernick noch zuzutrauen? Günter Zapf (DAZN) weiß sich dabei mit Franz Büchner (Sport1) einer Meinung, wenn es um Angelegenheiten im Eishockey geht, bringt sich auch Sascha Bandermann (Sport1) mit ins Gespräch. Über die March Madness ist mindestens mit André Voigt (FIVE) zu sprechen, zum Basketball wird aber auch die Meinung von Coach Stefan Koch (telekombasketball.de) uneingeschränkt geschätzt. warum Gerhard Berger in der DTM keine Wunder vollbringen wird, erzählt Pete Fink (Motorvision TV), gemeinsam mit Stefan Ehlen (motorsport.com) wird aber natürlich auch die NASCAR-Geschichte vom vergangenen Wochenende. Ein paar Tage voraus blickt Stefan Heinrich (Motorsport TV), nämlich zum Formel-1-Start in Melbourne. Heiko Oldörp (SPON) denkt über Trips nach Chicago nach, und Jörg Allmeroth (tennisnet) findet ein bestimmtes Grün gar nicht so schlimm.

12 Hoerer 4 France – Finale

Einmal noch der Blick nach Paris und auf das Knie von CR7, die Sommerpause ist nicht nur für die EM-Helden redlich verdient. Die Finalrunde mit David Nienhaus (Westline), Andreas Renner (SKY), Alexis Menuge (L´Equipe) und Publizist Frank Fligge gratuliert dem neuen Europameister Portugal. Der Anchorman Markus Gaupp (SKY) findet wie immer die richtigen, bewegenden, finalen Worte.

12 Hoerer 4 France – Jour 1

Jour 1, EURO 2016: Was ein Kracher zum Auftakt bzw. zum Schluss von Dimitri Payet, der nicht nur vom Anchorman Markus Gaupp (SKY) goutiert wird. Alexis Menuge (L´Èquipe) hat die blau-weiß-rote Perspektive parat, Oliver Faßnacht (Eurosport) den Ausblick auf die anstehenden Matches, und Frank Oschwald (spox.com) wie alle anderen auch einen Jouer de Jour.

THE BIG SHOW CCLIX

Royalty in da house, also am Telefon: Mikaela Shiffrin, die beste Skifahrerin unserer Zeit (no friggin´ argument there!) nimmt sich ein paar Minuten Zeit, Johannes Knuth (SZ) nutzt diese mit größter Freude. Winterlich auch die Umstände in den Studios, wo man sich über den Besuch von Günter Zapf (Sport1) und Max-Jakob Ost (Rasenfunk) freut. Zu diskutieren gibt es zuallererst die EURO 2016, Alexis Menuge (L´Èquipe) nimmt sich nachvollziehbarerweise der Hausherren an. Marco Hagemann (RTL) hat neben der deutschen auch die englische Mannschaft auf seinem Radar, der große Fritz von Thurn und Taxis (SKY) ist auch auf die Belgier gespannt. Bis zum Schluss spannend haben es die Ulmer gemacht, dann haben Frank Buschmann (telekombasketball.de) und Jens Leutenecker (Tigers Tübingen) aber doch einen Sieg der favorisierten Bamberger gesehen. Gregor Biernath (SKY) sieht gute Chancen für Martin Kaymer, und auch jene der Red Bulls sind in Montreal nicht von der Hand zu weisen. Stefan Heinrich (Motors TV) nimmt sich der Formel 1 an, während Stefan Ehlen (motorsport.com) das Wochenende auf dem Lausitzring würdigt. Ganz andere Prioritäten hat natürlich André Voigt (FIVE), er berichtet live aus Cleveland nach Spiel 3 der NBA Finals. Und Heiko Oldörp muss seine Aufmerksamkeit zwischen der Copa und den Stanley Cup Finals teilen. Tobias Drews (SAT1) schließlich würdigt den größten Boxer aller Zeiten, Jörg Allmeroth (tennisnet.com) kommentiert die Sachlage um die prominenteste Dopingsünderin im Tennissport aller Zeiten.

THE BIG SHOW CXXIII

Credit where credit is due – der Amerikaner an sich steht ja nicht an, überzeugende Leistungen auch entsprechend zu würdigen. Wie aber geht es dem deutschen mit seinem Bundestrainer? Arnd Zeigler (ARD) und Andreas Renner (SKY) sehen in diesem Punkt mindestens Verbesserungspotenzial, während Alexis Menuge (u.a. L´Équipe) einen Franzosen in München ganz besonders lobt. Lobenswert auch der Saisonstart der Nürnberg Ice Tigers in der DEL, aber Rick Goldmann (Servus TV) geht mit seiner Analyse auch dorthin, wo es augenblicklich weh tut: nach Berlin und München. Welche Wege Sebastian Vettel bis zum vierten Weltmeistertitel zurücklegen musste, weiß kaum jemand besser als sein früherer Teamchef Peter Mücke, der zudem mit Christian Nimmervoll (formel1.de) einen Blick auf die aktuelle Situation in der Königsklasse wirft. Fast in die Königsklasse hat es die Mannschaft von ratiopharm Ulm geschafft, und Head Coach Thorsten Leibenath erläutert die nächsten Ziele seines Teams. Welche Teams sich in der NBA hohe Ziele stecken können, darüber sind sich Seb Dumitru (NBAChef) und André Voigt (FIVE) größtenteils einig, im Ben-Roethlisberger-Außenstudio diskutieren unter der Leitung von Nicolas Martin (GFL-TV) die lokalkolorierten Experten Heiko Oldörp (DPA) und Jürgen Schmieder (SZ) über die prägenden Erlebnisse der letzten Tage in der NFL und MLB. Wer die Zukunft von Roger Federer prägen wird, darüber machen sich schließlich Jörg Allmeroth (tennisnet) und Tim Böseler (Tennismagazin) ihre Gedanken. Mitdenkend in den David-Alaba-Studios in München: der Producer und Johannes Knuth (SZ).