Daily Nugget – 23.11.2016

Nugget, Episode 432, 23.11.2016: Lars Mahrendorf (Eishockey-Magazin) übernimmt das Zepter in den Studios – und hat ausgesprochene Experten am Telefon. Niklas Wunderlich (Basketball.de) zu den Lakers, Dennis Schröder und zwei Triple-Double-Maschinen. Christoph Fetzer (telekomeishockey.de) und Tom Kanzock (Schlittschuhtor.de) sondieren die Verletztenlisten in der NHL.

THE BIG SHOW CCLXXXI

Zu Gast bei einer neuen Generation an Sport-Journalisten, die unter der Leitung von Marcel Meinert (SKY) das Medien-Universum erobern werden. Da ist es nur passend, dass auch einem weiteren hoffnungsvollen Talent ein Forum für seine Expertisen zuteil wird: Der große Wolff-Christoph Fuss (SKY), ein Urgestein unserer kleinen, sympathischen Familienshow, nimmt sich mal wieder Zeit. Ebenso wie Thomas Hahn (SZ), der sich um die aktuellen Zustände der deutschen Leichtathletik ein paar Sorgen weniger macht als dies André Voigt (FIVE) in Hinblick auf Dennis Schröders neue Rolle in Atlanta tut. Sorgenlos geht ADAC-GT-Champion Christopher Mies in die Winterpause, Stefan Heinrich (Motors TV) spricht nicht nur ihm Lob aus, sondern auch Stefan Ehlen (motorsport.com), der sich am letzten Wochenende als Marathonmann erwiesen hat. Zumindest für einen halben Marathon ist auch Heiko Oldörp (Honorary Bostonian) immer gut, er nimmt sich mit Franz Büchner (Sport1) der NHL an, und das, nachdem letzterer mit dem Ruhrpoeten David Nienhaus die zweite Liga von oben bis immerhin zur Mitte durchanalysiert hat. Bleibt noch ein Ausflug zum Rugby, kompetent geleitet von Nicolas Martin (GFL-TV), trefflich besetzt mit Denis Frank (totalrugby.de) und Matthias Hase (Deutscher Rugby Verband). Für die Medienakademie, aber noch vielmehr für sich selbst am Start: Vincent Amann (Tennis), Bianca Preysing (Fußball), Catiana Rettenberger (Leichtathletik), Sven Sartison (Fußball), Theocharis Stefanidis (Fußball), Maximilian Waitl (NBA), Cathrin Wölfl (Tennis).

THE BIG SHOW CCLXXX

Wieder einmal darf der Producer einen Namen von seiner Bucket-List streichen, es ist der große Thomas Muster, der sich den windelweichen Fragen zum aktuellen Tennisgeschehen stellt. Dass mit Mattias Ekström auch noch der amtierende Rallycross-Weltmeister ein paar Minuten Zeit für unsere kleine, sympathische Familienshow hat, darf indes nicht darüber hinwegtäuschen, dass es im Fußball ernst zugeht: Oliver Seidler (SKY) etwa muss sich, wie so oft, kritische Fragen in Bezug auf die nördlichsten Bundesliga-Vertreter gefallen lassen, Andreas Renner (SKY) nicht nur über Facebook dazu mahnen, das Aufstiegsrennen in Liga 2 nicht schon jetzt für beendet zu erklären. Marco Hagemann (RTL) wiederum macht sich Gedanken zum prominentesten Hutträger Dortmunds und einem neuen Mitglied im #TeamJogi. Ein anderer Teamchef sagt wohl bald „Baba“, nur auf isländisch, Anett Sattler (Sport1) begleitet ihn dabei. Begleitschutz für die deutschen NBA-Starter gibt es von Stefan Koch (telekombasketball.de) und André Voigt (FIVE), wobei die Nummer 1 in Atlanta diesen gar nicht mehr benötigt. Max Verstappen womöglich schon: Stefan Heinrich (Motors TV) diskutiert jedenfalls den Mexico Grand Prix mit Stefan Ehlen (motorsport.com) und Christian Nimmervoll (formel1.de) in gebührender Länge. Was Johannes Knuth (SZ) und Jürgen Schmieder (SZ) mit der World Series auch gerne täten, alleine: der Andruck drückt. Völlig befreit dagegen – und im Trikot der Chicago Cubs: Günter Zapf (Sport1).

THE BIG SHOW CCLXXIX

Die Kunst des Delegierens ist dem Producer grundsätzlich fremd, wessentwegen Marcel Meinert (SKY) einfach im Vorübergehen das Mikrophon übernimmt und mit Marc Heinrich (FAZ) die Zweitliga-Tauglichkeit des Frankfurter Stadions prüft. David Nienhaus (Westline) blickt in Sachen Liga 2 hauptsächlich nach Bochum, Bayern-Experte Alexis Menuge (L´Équipe) gibt sich derlei Kleinkram nur in Ausnahmefällen ab. Das größere Bild malt mal wieder Michael Körner (telekombasketball.de), der mit André Voigt (FIVE) klärt, warum eine ganz bestimmte Vorgabe großer Humbug ist. Neue Vorgaben gibt es bei Audi, Stefan Heinrich (Motors TV) erklärt den Ausstieg aus der WEC, Stefan Ehlen (motorsport.com) dazu gleich die Chancen der Ingolstädter in der Formel E. Pete Fink (Motorvision TV) hat es gerne lauter, viele NASCAR-Rennen bleiben ihm 2016 nicht mehr. Basti Schwele (Sport1) würde sich eine rennmäßige Anbindung Schwenningens wünschen, mit Günter Zapf (Sport1) geht es allerdings auch um eine Überraschungsmannschaft aus dem hohen Norden. Im Osten der NFC fühlt sich andererseits Andreas Renner (SKY) zuhause, und Boston´s Own Heiko Oldörp hat sein Zuhause ohnehin in der Arena der Bruins und Celtics. Jörg Allmeroth (tennisnet.com) schließlich kommt direkt aus der Osthälfte des Planeten in die Show.

THE BIG SHOW CCLXVI

Immerhin: Die David-Alaba-Studios haben etwas vom Austragungsort der Olympischen Spiele 2016, auch wenn Ex-Schwimmstar Markus Rogan, zweifacher Medaillengewinner von Athen 2004, im brasilianischen Chaos nicht wissen kann, wie es im beschaulichen München zugeht. Ebenfalls mit einer leicht unklaren Gemengelage muss Nationalcoach Chris Fleming zurechtkommen, immerhin muss das deutsche Basketball-Team einen prominenten Ausfall verkraften. Die Kräfteverhältnisse in Liga 2? Wir gehen über St. Pauli mit Maik Nöcker (SKY) und schließen zum einen in Kaiserslautern mit Andreas Renner (SKY), aber auch mit dem Karlsruher SC, dessen prominentester Fan, Stadion Wirt Holle Britzius, die Studios beehrt. Wie natürlich auch die Legende Günter Zapf (Sport1), der unseren Fellow Bostonian Heiko Oldörp in dessen Wahlheimat begrüßt und mit Franz Büchner (Sport1) einen kleinen Ritt durch die US-Sport-Szene unternimmt. Johannes Knuth (SZ) berichtet indes aus London von den tollkühnen Männern ohne ihre fliegenden Kisten, denn um die kümmert sich ja die Motorsport-Runde mit Stefan Heinrich (Motors TV), Christian Nimmervoll (formel1.de), Pete Fink (Motorvision TV) und Stefan Ehlen (motorsport.com). Zum Ende hin wird es leicht melancholisch, Jörg Allmeroth (tennisnet.com) und Oliver Faßnacht (Eurosport) rätseln schließlich über die Zukunft des Maestro Roger Federer.

THE BIG SHOW CCLXV

Ob die frühen Vögel nun wirklich den fettesten Wurm fangen – das Sprichwort will es zumindest so, aus gegebenem Anlass wird unsere kleine, sympathische Familien-Show diesmal ein paar Stunden eher als gewohnt in Angriff genommen, was indes interessante Prognosen für die Tour de France bereit hält. Johannes Aumüller (SZ) ist so frei – und zwar live aus dem Schweizer Etappenziel, während sich Felix Mattis (radsport-news.com) von der offenbar einzigen Tankstelle an der gesamten Strecke meldet. Ruben Stark (SID) komplettiert das Velo-Trio und spart auch nicht mit der Olympiaperspektive. Wie jene der russischen Athleten aussieht, darüber versucht sich Thomas Hahn (SZ) gerade eine Meinung zu bilden. Etwas einfacher sind die Problemlagen in der Fußball-Bundesliga, Thomas Wagner (SKY) erkennt endlich Ansprüche in Leverkusen, Andreas Renner (SKY) zeichnet ein realistisches Bild für den Effzeh, und Daniel Meuren (FAZ) informiert über den wie gewohnt entspannten Sommer am Mainzer Bruchweg. Mindestens einigermaßen gespannt darf man auf den Start der österreichischen Bundesliga sein, Ex-HSV-Spieler Markus Schopp diskutiert mit Martin Konrad (SKY Austria) die Ausgangslage in der Alpenrepublik. Hochspannung dagegen bei The Championships in Troon, Gregor Biernath (SKY) und Günter Zapf (Sport1) feiern eine der besten Schlussrunden in der Golf-Historie. Und bei der großen Abschiedsfeier für Dominik Klein war Anett Sattler (Sport1) natürlich mittendrin, in Rio wird dies nicht anders sein. 20 Runden NASCAR hat sich der Producer gegönnt, genug für Pete Fink (Motorvision TV), mal wieder bei uns vorbeizuschauen. Stefan Heinrich (Motors TV) tut dies wöchentlich – und kann aus erster Hand von einem DTM-Wochenende in Zandvoort berichten. André Voigt (FIVE) zeichnet den Sommer für das deutsche Basketball-Nationalteam vor, während sich Oliver Faßnacht (Eurosport) neben dem Fußball auch noch um den Nachklapp zu den German Open im Tennis kümmert.

THE BIG SHOW CCLXIII

Konzertierte Anstrengungen noch einmal in den David-Alaba-Studios, zumal sich etwa Marco Hagemann (RTL) auf dem Weg nach Marseille befindet, wo er sich jenes Match geben wird, für das Andreas Renner (SKY) wie gewohnt mahnende Worte findet. Da tut es gut, in einem Land seinem Job nachzugehen, der mit Fußball nichts zu tun hat, Johannes Knuth (SZ) meldet sich von der Leichtathletik-EM in Amsterdam. André Voigt (FIVE) wiederum, hat dieser Tage alle Hände voll zu tun, um die bewegenden Zeiten in der NBA zu verfolgen. Ruben Stark (SID) und Johannes Aumüller (SZ) bewegen sich selbst, und zwar gemäß der Streckenführung der Tour de France. Christian Nimmervoll (formel1.de) und Stefan Ehlen (motorsport.com) lassen das Mercedesdrama zu Spielberg noch einmal Revue passieren, und Alexander Maack (spox.com) zieht gemeinsam mit Stefan Heinrich (Motors TV) ein Zwischenfazit über die DTM-Saison 2016. Bleibt noch ein Blick zum Tennis, Marcel Meinert (SKY) ist so frei, und dann darf man nur noch eines annoncieren: SOMMERPAUSE!

Daily Nugget – 10.05.2016

Nugget, Episode 364, 10.05.2016: Hinten raus vielleicht noch GoT madig machen? Nicht mit Michael Körner (telekombasketball.de). Und Bundestrainer Henrik Rödl hat ohnehin nur Augen für die BBL.

THE BIG SHOW CCLIV

Und das reicht also für ein Champions-League-Halbfinale? Kein Vergleich mit dem Energielevel in den David-Alaba-Studios, was sich da in Madrid zugetragen hat, weswegen unsere kleine, sympathische Familienshow mit dem Anchorman Markus Gaupp (SKY) gleich in die Vollen geht. Thomas Wagner (SKY) hat auch ein paar Worte zu den Bayern übrig, Andreas Renner (SKY) blickt sogar bis nach Leicester, während Christian Sprenger (DFL) über das Arbeiten mit Pep erzählt, Maik Nöcker (SKY) die Vorzüge von Ewald Lienen preist, und der Ruhrpoet David Nienhaus (Westline) die Aussichten des VfL Bochum rosig malt. Kleine Schatten hingegen über Flensburg, Markus Götz (Sport1) klärt auf, und Stefan Heinrich (Motors TV) versucht sich mit Christian Nimmervoll (formel1.de) an einer Analyse des Rennens in Sotschi, während Pete Fink (Motorvision TV) von einem „Big One“ erzählt, und Stefan Ziegler (motorsport.com) einen eben solchen am kommenden Wochenende ausschließt. Sensationen in Runde eins der BBL-Playoffs schließt auch Markus Krawinkel (telekombasketball.de) aus, in der NBA sieht es da gemäß André Voigt (FIVE) schon anders aus. Wie es um die Handhabung von Dopingfällen in den USA bestellt ist, macht Johannes Knuth (SZ) wenig Freude, wenn sich indes Tom Kühnhackl in die Stanley-Cup-Finals spielt, freut sich vor allem Heiko Oldörp (DPA). Ins Roster der Minnesota Vikings reinspielen muss sich erst Moritz Böhringer, Nicolas Martin (GFL-TV) hat den guten Mann in den letzten Jahren verfolgt, Christian Schimmel (derdraft.de) zeichnet die Roster-Chancen vor, und Günter Zapf (Sport1) rückt den ganzen Vorgang in die richtige Perspektive. Oliver Faßnacht (Eurosport) schließlich gelingt dasselbe – im Tennis, versteht sich.

THE BIG SHOW CCXLIII

Wenn unsere kleine, sympathische Familienshow nun schon so lange nicht mehr im Stadion an der Schleißheimerstrasse zu Gast war, dann kommt das Stadion halt zu uns – und zwar in persona von Stadion-Wirt Holger Britzius, der sich mit Ex-Sportsbar-Besitzer Günter Zapf (Sport1) mehr Samstagnachmittage wünscht. Und auch Markus Krawinkel (telekombasketball.de) hat den Weg in die David-Alaba-Studios gefunden, wo diesmal der Basketball eine prominentere Rolle spielt: Coach Stefan Koch seziert im Verein mit Frank Buschmann (Pro7Maxx) die Kandidaten für das Top Four in München, André Voigt (FIVE) berichtet von eisigen Tagen in Kanada, und Lars Mahrendorf (basketball.de) war es vergönnt, Dennis Schröder für ein paar Minuten vor das Mikrophon zu bekommen. Natürlich wird auch gekickt, Christoph Ruf (SPIEGEL Online) bringt ein gutes Wort für Alexander Zorniger ein, Alexis Menuge (L´Èquipe) fehlen solche in Richtung des scheidenden Bayern-Trainers. Kai Dittmann (SKY) hat womöglich den kommenden Champions-League-Sieger kommentiert, der nach Auskunft von Andreas Renner (SKY) nicht der FC Arsenal sein wird. Auch für den VfL Bochum wird dies 2016 schwer, Daniela Fuß (Sport1) ist dennoch mit dem Saisonverlauf zufrieden, Anett Sattler (Sport1) freut sich zudem auf einen Dreikampf in der Handball-Bundesliga. Ein ebensolcher wäre im alpinen Ski-Weltcup zu erwarten gewesen, hätte nicht etwa Mikaela Shiffrin eine Verletzung behindert. Frank Wörndl (Eurosport) klärt mit Johannes Knuth (SZ) das Geheimnis hinter der Wunderläuferin. Noch keine Klärung in Sicht bei den Six Nations, Nicolas Martin (GFL-TV) überlegt mit Denis Frank (totalrugby.de) und Jan Konietzny (spox.com), wer denn am Ende triumphieren wird. Heiko Oldörp (DPA) nimmt sich mit Jürgen Schmieder (SZ) auch das Logo für Los Angeles 2024 vor, und Alexander Antonitsch (Eurosport) findet schließlich warme Worte für zwei Tennis-Youngster.