THE BIG SHOW CCXXI

Österreich ist Europameister – und der Producer hängt in New York herum. Also ist davon auszugehen, dass die Lobeshymnen auf die austriakischen Burschen extrem bescheiden ausfallen, stattdessen Marco Hagemann (RTL) den Müller Thomas lobt, dessen Spiele er ja auch kommentiert hat. Alexis Menuge (L´Équipe) kümmert sich um die Franzosen, und Andreas Renner (SKY) hat schon wieder einen mahnenden Blick auf die Fußball-Bundesligen. Gemahnt, gelobt, gewettet – nix hat geholfen, was André Voigt (FIVE) angestellt hat, um die deutschen Basketball-Spieler zu EM-Siegen zu treiben. In der Formel 1 ist indes Geld der Treibstoff, der die Siege bringt, Stefan Ziegler (motorsport.com) und Christian Nimmervoll (formel1.de) erklären, warum es bei McLaren damit eng wird. Den Amerikanern ist dies alles Wurst, beginnt doch eben jetzt die NFL-Saison, Heiko Oldörp (DPA) nimmt sich im Verein mit Günter Zapf und Franz Büchner (beide Sport1) zwei Partien des Auftaktwochenendes vor. Aus dem National Tennis Center wird schließlich auch noch geliefert, zuerst von Alex Antonitsch (Eurosport) und Jürgen Schmieder (SZ) mit einem allgemeinen Fazit, hernach mit einem Blick in die Schweiz, wo sich niemand besser zurecht findet als René Stauffer (Tagesanzeiger) und Jörg Alllmeroth (Tennisnet). Der Mann in den deutschen Studios: Nicolas Martin (GFL-TV).

THE BIG SHOW CCXX

Die Länderspielpause? In den USA keines der ganz großen Themen – wie übrigens auch die US Open nicht, was unsere kleine, sympathische Familienshow indes nicht anficht, wo wir auch der Zukunft eine Chance geben: Carina Witthöft wird in zwei Jahren die deutsche Nummer eins, so lautet die Prognose, während Daviscup-Chef Michael Kohlmann die Auftritte seiner Schäfchen beurteilt, Andrej Antic (tennismagazin) hat zudem für schwarze Schafe im Tennissport ein Wort übrig. Pause hin oder her, Andreas Renner (SKY) ist immer on fire, wenn es um den Fußball geht, und von David Nienhaus (DasSportWort.de) weiß man, dass er sogar bis nach Japan schaut. Dort wird sich im Herbst auch Ernst Hausleitner (ORF) wiederfinden, davor fährt die Formel 1 unter seinem Kommentar aber traditionell in Monza. Und in Berlin wird gleich aufgeworfen, André Voigt (FIVE) kann seine Vorfreude auf den Start der Basketball-EM gerade noch zügeln. Ähnliches gilt für Heiko Oldörp (DPA), sobald irgendwo Olympische Spiele anstehen, Jürgen Schmieder (SZ) könnte ebendiese bald vor seiner Haustür in Los Angeles erleben. Dort ward ganz kurz auch Marco Hagemann (RTL) zu Gast, der Reisebericht fällt beinahe so enthusiastisch aus wie die Moderation von Nicolas Martin (GFL-TV).

THE BIG SHOW CCXIX

Schön, dass gleich zwei Teamchefs noch schnell bei uns vorbeischauen, bevor die ganz großen Aufgaben anstehen: zum einen DBB-National-Coach Chris Fleming, der mit André Voigt (FIVE) eine Bilanz der Vorbereitung auf die Basketball-EM zieht. Andererseits freut sich Fed-Cup-Chefin Barbara Rittner auf ein potenziell gutes Abschneiden ihrer Spitzenspielerinnen bei den US Open, Jörg Allmeroth (Tennisnet) bringt sich in die Analyse ein, während die Herren-Konkurrenz von Elmar Paulke (Sport1) und Alexander Antonitsch (Eurosport) seziert wird. Mittendrin im Vergnügen indes schon die Fußballer, auf allen Hochzeiten, und so bewertet Marcel Meinert (SKY) nicht nur den Einzug der Leverkusener in die Champions League, sondern schaut Andreas Renner (SKY) auch auf die Bundesöiga und der Ruhrpoet David Nienhaus sogar eine Etage tiefer – schließlich wird diese vom VfL Bochum aufgemischt. Johannes Knuth (SZ) weiß aus Peking zu berichten, wer bei der Leichtathletik-Weltmeisterschaft die richtige Mischung an den Tag gelegt hat, und zur Gemengelage in der Formel 1 geben Stefan Ziegler (motorsport.com) und Christian Nimmervoll (formel1.de) ebenso Auskunft wie zum tragischen Unfall von Justin Wilson. Die Audi-TT-Serie kümmert sich indes um die Einsteiger in den Rennsport, Stefan Heinrich (Motors TV) bespricht die bisherigen Rennen mit Ex-Formel-1-Fahrer Markus Winkelhock. Ganz schnell ans Aussteigen denken hingegen Jürgen Schmieder (SZ) und Heiko Oldörp (DPA) – zumindest aus dem Kreis der Trittbrettfahrer, die den Fußball auch medial auf dem Vormarsch in den USA sehen. Nicht in den USA, sondern in den Außenstudios in Karlsruhe: Nicolas Martin (GFL-TV).

Daily Nugget – 26.08.2015

Nugget, Episode 231, 26.08.2015: Wer erinnert sich nicht an die Weltbestzeit von Sebastian Coe über die 800 Meter? Michael Körner (Sport1) hat diese sofort parat – wie auch sonst wieder alles zu allem.

THE BIG SHOW CCXVII

Wo, wenn nicht auf Deutschlands Kleinkunstbühnen, darf man sich dem bierernsten Sport leicht kabarettistisch annähern? Aber nur mit einer gerüttelt Portion Selbstironie, wie Olympiasieger Dieter Baumann weiß, der mit Johannes Knuth (SZ) so nebenbei auch gleich die aktuelle Leichtathletik bespricht. Vor die WM in Peking hat der Sportgott indes den Auftakt der Fußball-Bundesliga gesetzt, dem der HSV-Sympathisant Marcel Meinert (SKY) deutlich besorgter entgegenblickt als der Mann ohne Präferenzen, zumindest in Fußball-Deutschland, Andreas Renner (SKY). Ob der Optimismus beim BVB auf soliden Gründen fusst, weiß BVB-Insider Frank Fligge. Einen der großen Unbekannten der Liga erklärt Daniel Meuren (FAZ): den FSV Mainz 05. Bekannt wie ein bunter Hunde hingegen: Dirk Nowitzki. Und André Voigt (FIVE) versucht im Verein mit Stefan Koch (telekombasketball.de) zu erklären, warum die Posirion 4 im DBB-Team nicht nur gut, sondern auch tief besetzt ist. Tief in die Trickkiste hat auch Kevin Harvick versucht zu greifen, alleine, der Sprit ward alle, weshalb Pete Fink (motorsport-total.com) dem NASCAR-Fahrer als solchem eine gewisse Pokermentalität nicht absprechen möchte, Stefan Ziegler (motorsport.com), unterstützt dies argumentativ, während Stefan Heinrich (Motors TV) noch von Motorsport-Erlebnissen im Allgäu zehrt. Kann Martin Kaymer auf der anderen Seite davon zehren, dass er an Ort und Stelle vor fünf Jahren erstmals ein Major gewonnen hat? Gregor Biernath (SKY) möchte dies zumindest nicht ausschließen, Jürgen Schmieder (SZ) wiederum hat auf das Ziehen eines Traktor-Reifens verzichtet, hätte gegen Marco Huck aber ohnehin nicht in den Ring wollen. Was bleibt, sind bahnbrechende deutsche Tennis-Erfolge, Jörg Allmeroth (tennisnet.com) ordnet ein.

Daily Nugget – 12.08.2015

Nugget, Episode 223, 12.08.2015: Nein, Pokern ist kein Glücksspiel. Und ja, der nächtse Cheftrainer des FC Bayern München wird Jürgen Klopp heißen. Mit anderen Worten: Michael Körner (Sport1) is back.

THE BIG SHOW CCXV

Keine Frage: der Schwund an Duplos erfolgt beinahe in derselben Geschwindigkeit, mit der Deutschlands schnellster Mann, Julian Reus, die nationalen Sprintstrecken dominiert. Welches Gefühl der Bayern-Beobachter ob der Verpflichtung von Arturo Vidal als dominant erachtet, darüber haben Jonas Friedrich (SKY) und Christian Sprenger (DFL TV) entsprechende Vorstellungen, völlig konträr bewertet Alexis Menuge (L`Équipe) die Verpflichtung des Chilenen. Wie immer klärt Andreas Renner (SKY) die Sachlage – und so nebenbei auch geographische Ungereimtheiten. Die Verankerung Russlands im Globus ist belastbar gesichert, Martin Konrad (SKY) traut dem ÖFB-Team durchaus zu, den Weg dorthin auch sportlich zu finden, spätestens 2018. Jenem Jahr also, in dem 1860 München in der Champions League spielen wird, wie Insider Philipp Schneider (SZ) nie behaupten würde. Dann könnte aber auch Sebastian Vettel schon einen oder mehr WM-Titel im Ferrari eingefahren haben, Christian Nimmervoll (formel1.de) weiß jedenfalls von einem feinen Rennen in Ungarn zu berichten, während sich Stefan Heinrich (Motors TV) in den Ardennen den Elementen erwehren musste, und Pete Fink (Motorvision TV) das seltene Phänomen des NASCAR-Seriensiegers zu erklären versucht. Die Steigerung zur Seriensiegerin ist Ronda Rousey, unbesiegbar im UFC-Käfig, Tobias Drews (SAT1) sieht großes Star-Potenzial für Deutschland. Die Aussichten für das DBB-Team bewertet André Voigt (FIVE) neu, während sich Johannes Knuth (SZ) und Franz Büchner (Sport1) dem Konzept der Hall of Fames annehmen. Bleibt ein bescheidenes Teilnehmerfeld am Hamburger Rothenbaum, worum sich mit Oliver Faßnacht (Eurosport), Jörg Allmeroth (Tennisnet) und vor Ort Ole Zeisler (NDR) drei Männer vom Fach widmen.

THE BIG SHOW CCXII

Nichts ist älter als die Zeitung von gestern. Oder ein NBA-Teil, den man vor dem Rückzieher von DeAndré Jordan aufgenommen hat. Umso schöner, dass André Voigt (FIVE) die damals noch realen Vorzüge für die Dallas Mavericks würdigt, während Jürgen Schmieder (SZ) mit dem neu gewonnenen Wissen den Clipper schon ordentlich zurechtweisen kann. Auch Heiko Oldörp (DPA) trauert mit Dirk, weiß aber immerhin zu vermelden, dass die TV-Quoten für die US-Damen histirisch gut ausgefallen sind. Im Fußball. Dazu haben auch Andreas Renner (SKY) und der Ruhrpoet David Nienhaus (DerWesten.de) eine dezidierte Meinung. Ebensolche bilder sich Ernst Hausleitner (ORF) über die Formel 1 vor Ort, diesmal in Silverstone, wo auch Stefan Heinrich (Motors TV) noch Motorsport-Euphorie ortet. An ebensolcher mangelt es Stefan Ziegler (formel1.de) mitnichten, auch nach Unfallrennen wie in Daytona, die wiederum Pete Fink (motorsport-total.com) richtig einzordnen weiß. Die Bewertung des neuen NFL-TV-Vertrags übernimmt Günter Zapf (Sport1), was sich in näherer Zukunft im Boxen tut, weiß niemand besser als Tobias Drews (SAT1). Bleibt noch der Blick nach Wimbledon, und ja: Kitzbühel, der dortige Turnierdirektor Alex Antonitsch (Eurosport) und der deutsche Daviscup-Chef Michael Kohlmann geben ihre Siegertipps ab. In den Studios, teilweise unrasiert: Johannes Knuth (SZ) und Marco Hagemann (RTL).

Daily Nugget – 07.07.2015

Nugget, Episode 209, 07.07.2015: Auch die US-Sportler machen Sommerpause – vor dem All-Star-Break widmen sich Axel Goldmann (Just Baseball) und Nicolas Martin (GFL-TV) allerdings noch einmal der einstmals spannendsten Division in der MLB.

THE BIG SHOW CCIV

Finale also. Und die Rückkehr eines Mannes, der bereits 2005 in der ersten Übungsphase unserer kleinen, sympathischen Familienshow mit von der Partie war: Axel Schulz, der sich mit Tobias Drews (Sat.1) noch einmal der diversen Boxkämpfe des vergangenen Wochenendes annimmt. Beiderseits des Atlantiks interessiert zeigt sich naturgemäß auch DBB-Bundestrainer Chris Fleming, der neben der BBL auch die NBA beobachtet. Unfreiwilligen Beobachterstatus hat in der Champions League der FC Bayern, Marco Hagemann (RTL) diskutiert ebenso wie Alexis Menuge (L´Èquipe) und Andreas Renner (SKY) die fußballrelevanten Themen. Wie die Formel-1-Saison wieder spannend werden kann, dafür hat Christian Nimmervoll (formel1.de) exakte Vorstellungen, dass im Motorsport nicht nur in der Königsklasse getrickst wird, wissen indes auch Stefan Heinrich (Motors TV) und Stefan Ziegler (motorsport-total.com). Ob und wie man in Jamaika trickst, das herauszufinden ist Thomas Hahn (SZ) eben dorthin gereist. Nur bis Hamburg sind indes Markus Götz (Sport1) und Dirk Weitzmann (BILD) gekommen, immerhin haben die Beiden aber ein episches Handball-Wochenende erlebt. Was die Strafe gegen Tom Brady für die NFL in näherer Ewigkeit bedeutet, versucht Heiko Oldörp (DPA) mit Nicolas Martin (GFL-TV) und Franz Büchner (Sport1) zu sortieren. Auf wen bei den French Open zu wetten ist, wissen schließlich Oliver Faßnacht (Eurosport) und Jörg Allmeroth (Tennisnet). In den Studios: der Anchorman, Markus Gaupp (SKY), Nachwuchshoffnung Vanessa und Johannes Knuth (SZ).