Glatteis 17_18 Period 2 – Saisonvorschau Eastern Conference

Weiter geht es mit der Eastern Conference. Ansgar Löcke und Lars Mahrendorf (Eishockey-Magazin) analysieren die Chancen der Mannschaften aus der Atlantic und Metropolitan Division. Wie sind die Chancen der Penguins auf den Threepeat, und wer kann den Meister schon vor dem Finale aufhalten?

THE BIG SHOW CXLII

Und dann fällt halt einfach mal die Heizung aus in den David-Alaba-Studios – aber: kein Problem, denn zum einen betritt Marco Hagemann (SKY) die scheinheiligen Hallen ohnehin im Winterparka, zum anderen herrscht draußen in Deutschland ja ohnehin schon der Vorsommer. So auch im Herzen von Michael Körner (Sport1), der keine Minute an einem erfolgreichen Auftritt des BVB in St. Petersburg gezweifelt haben will. Und auch auf dem Münchner Flughafen, von dem aus Alexis Menuge (u.a. L´Équipe) über die spanischen Verhältnisse in Frankreich referiert. Quasi der Sonnenschein im Pott: Francois Duchateau (WAZ), der sich nach dem Schalker Debakel erst mal wieder auf Betriebstemperatur bringen muss. Was dieser Tage in Köln recht einfach ist, es sei denn, man verweigert das karnevalistische Treiben so standhaft wie Tom Bayer (SKY). Gar nicht zum Feiern zumute ist auch den Herren in Old Trafford, Andreas Renner (SKY) mahnt gebührend. Was eine nasse Fahrbahn in Daytona bewirken kann, darüber können Pete Fink und Stefan Heinrich (beide Motorvision.TV9 ein Lied singen, im Zweifel sogar eines in der Länge von elf und einer halben Stunde. Der Vorteil beim Rugby: ein Allwettersport, und Manuel Wilhelm (totalrugby.de) führt den olympischen Gedanken auch in dieser Sportart fort. Apropos: was ist von Sotschi 2014 geblieben? Thomas Hahn (SZ, immer noch vor Ort) zieht mit Oliver Faßnacht (Eurosport) abschließend Bilanz. Keine Rede hiervon in der NBA, alles ist noch offen, selbst der Run auf die hohen Draft-Picks: André Voigt (FIVE) und Seb Dumitru (NBAChef) erörtern alle Rennen, die gerade laufen. Jürgen Schmieder (SZ) führt in seinem Arbeitsdomizil in Los Angeles indes ernste Gespräche mit Oscar-Kandidaten, während Heiko Oldörp (DPA) den floridianischen Regen den Bostoner Schneemassen vorzieht. Was das alles mit der NHL zu tun hat, weiß Christoph Fetzer (laola1.tv). Und: warum man Marin Cilic einfach doch liebhaben muss, weiß Herbert Gogel (Sport1+). Mit einer Cameo-Appearance: der Ruhrpoet David Nienhaus (DerWesten.de). In der Auftauphase: der Producer.

THE BIG SHOW CXXII

Der angekündigte Wintereinbruch im Süden – ein Grund, in die Hallen zu fliehen? Von wegen: Raphael Honigstein (The Guardian) hält im englischen Fußball wacker durch, sei es in den luxuriösen Presseräumen des Emirates oder auf der Yacht von Roman Abramowitsch, während Andreas Renner und Marcel Meinert (beide SKY) dorthin gehen, wo man sich eigentlich ungern weh tut: nach Nürnberg. Oder zum DFB-Team. Auch Golf wird noch gespielt, und nach vier Auswärtspunkten für seinen HSV sieht selbst Gregor Biernath (SKY) das Jahr von Martin Kaymer in einem freundlicheren Licht. Gut. Jetzt aber rein, und damit gleich nach Moskau, wo Tobias Drews (RTL) nicht nur Wladimir Klitschko bei der Titelverteidigung begleiten, sondern sich auch an den vielen Braunschweig-Fahnen im Publikum erfreuen konnte. Eines der erfreulichsten Teams der BBL: Phönix Hagen. Und Head Coach Ingo Freyer erklärt zum einen, warum sein Team so spielfreudig ist, zum anderen, warum man auch schon vor letzter Spielzeit ordentlich Defense gespielt hat (mit besten Grüßen an Herrn Körner). Kettenraucher in der NBA. Ja, auch André Voigt (FIVE) und Seb Dumitru (NBAChef) wissen von Athleten, die abseits des Courts dem Zweitbier aufgeschlossen gegenüber stehen. Warum es um die Atlanta Falcons und andere Teams eher mau steht, darüber gibt Nicolas Martin (GFL-TV) wie immer kompetent Auskunft. Heiko Oldörp (DPA) kann sein Glück, in der Sportstadt Boston zu wohnen, indes zwar kaum glauben, aber immerhin in Worte zu fassen, während Christoph Fetzer (laola1.tv) einem NHL-Deutschen mit größter Verve einen Ortswechsel wünscht. Schließlich berichtet Tim Böseler (Tennismagazin) noch über die schnell wechselnden Reisepläne von Angelique Kerber und anderen Top-Spieler(innen). Im Studio: der Producer und Rookie-Mod Johannes Knuth (SZ).

THE BIG SHOW XCVI

Mit viel Druck auf die Lostrommel: genau so schickt zumindest Alexis Menuge (freier Journalist) den Kollegen Kai Dittmann (SKY) in die kommentative Begleitung der Champions-League-Auslosung, denn ein deutsch-deutsches Duell will in der Vorschlussrunde nun wirklich niemand sehen (Ausnahme: Uli Hoeneß). Mit “Kurz vor Schluss” scheint in der Einschätzung von Rolf Fuhrmann (SKY) auch die Situation des Hamburger Sportvereins, während Marc Heinrich (FAZ) für die Frankfurter Eintracht ein deutlich freundlicheres Bild malt. Immerhin: mit Armin Veh haben Beide ihre Freude. Weniger Freude an der Formel 1 hat mittlerweile Willi Weber, Ex-Manager von Michael und Ralf Schumacher, der wie Christian Nimmervoll (formel1.de) die früheren Fahrergenerationen als ein wenig spannender einteilt. Im US-Außenstudio ist immer Spannung gegeben, so bespricht Marcel Meinert (SKY) mit Jürgen Schmieder (SZ) und Kai Pahl (allesaussersport.de) noch einmal den Höhepunkt der NCAA-Basketball-Saison, blickt mit erstmals mit dem NBA-Chef Seb Dumitru auf die Halbwertzeit der New York Knicks, und begibt sich schließlich mit Heiko Oldörp (DPA, und noch immer Jacksonville) und Michael Bauer (Eishockeynews) in die neutrale Zone der NHL. Neutralität hin oder her: das größte Event im professionellen Golf ist das Masters in Augusta, und Adrian Grosser (SKY) erläutert ganz genau, warum dem so ist. Und: ob der Daviscup wieder so groß werden kann, wie er dereinst in Deutschland und weltweit war, darüber machen sich Markus Zöcke (Eurosport) und Tim Böseler (Tennismagazin) Gedanken. In den Studios quasi sorgenfrei: Marco Hagemann (SKY).

Der Gewinnspielpreis in dieser Woche: ein Trikot von Borussia Dortmund Heim 2013, präsentiert von Fan & More by Casalino.
Der Gewinner der letzten Woche: Timm Lückenkemper.

THE BIG SHOW XCI

Der deutsche Mann am Wochenende: der eine schaut sich auf Handwerksmessen nach bunten Werkzeugen um, der andere kommentiert Bundesliga-Spitzenfußball oder -Basketball. Glücklich, wer beides unter einen Hut bringt, wie etwa Michael Körner (Sport 1). Ob Kai Dittmann (SKY) hingegen weiß, wie die Kombizange zum fruchtbringenden Einsatz zu bringen ist, bleibt offen, nicht jedoch seine Einschätzung zu den Achtelfinal-Spielen in der Champions League. Michael Wiesinger bringt in jedem Fall das richtige Handwerkszeug mit, um bei seinem 1. FC Nürnbgerg an den richtigen Stellschrauben zu drehen. Diese Pahse der Champions League ja immerhin noch mit englischer Beteiligung stattgefunden, was einen Ausflug von Sven Schröter und Andreas Renner (SKY) in die Premier League rechtfertigt. Dort würde möglicherweise auch Werder Bremen eine gute Rolle spielen, für die kommende Aufgabe in Gladbach sieht Thorsten Waterkamp (Weserkurier) allerdings eher schwarz. Das schwarze Gold, die Reifen nämlich, steht auch im Focus von Christian Nimmervoll (formel1.de) und Alexander Maack (spox.com) bei ihrer Vorschau auf die Formel 1, ebenso wie das Force India Team. Sion hat “Nein” zu Olympischen Spielen gesagt, was, wenn München nun “Ja” plärren würde? Anno Hecker (Ressortleiter Sport FAZ) meldet Zweifel an, die von Oliver Faßnacht (Eurosport) zusätzlich untermauert werden. Zweifelhaft auch die Bewerbung von Hamburg für ein Rasenturnier, weswegen der Rückzug derselben nach Tim Böseler (Tennismagazin) nur folgerichtig ist. Dirk Nowitzki nachgefolgt ist Tim Ohlbrecht, und Heiko Oldoerp (DPA) und André Voigt (FIVE) fragen sich, wie der große Blonde dem Rookie unter die Arme greifen kann bzw. wie die deutsche Connection in der NHL gerade so läuft, zumal in der Sporthauptstadt Boston. Erkrankt, aber immer dort, wo´s wehtut: Marco Hagemann (SKY).